Indienreisen-Blog: Indien Reiseberichte - Unglaubliches Indien Blog

Südindienrundreise Reisebricht von Walter und Rita

Monique Hartmann. 23 Februar , 2019.   0

Südindienrundreise Reisebericht von Walter und Rita

Einheimische Touristen in der Tempelanlage von Kanchipuram, Tamilnadu, Indien
 

Der Start zu unserer Indienrundreise begann schon etwas holprig, so habe ich zufällig beim nachschauen der Abflüge unserer gebuchten Airline Britisch Airways am 20. Dezember festgestellt, dass unser Flug von München über London nach Chennai gecancelt war. Durch die extremen Anstrengungen eines Britisch Airways Mitarbeiters über mehrere Stundenlange Telefonate, konnte dieser uns Ersatzflüge mit Quatar Airlines für den 22. Dezember anbieten, also einen Tag später wie ursprünglich geplant. Auch der Rückflug wurde verschoben, vom 04. Januar auf den 05. Januar 2019, dieser erfolgte wie gebucht über Britisch Airways.

Durch diese Veränderung der Ankunft und Abflugzeiten musste unser Reiseverlauf am Anfang und am Ende kurzfristig von Vikas Agrawal geändert werden, was bei der Hotelbuchung in Mamallapuram nicht unbedingt positiv für uns war.

Wir nehmen aber gerade von dem Ort Mamallapuram viele tolle Eindrücke mit, ebenso auch von unserem Ausflug nach Kanchipuram, unser Führer hat uns alle Interessante Orte gezeigt und auch bestens erklärt. Wir sind auch heute noch immer ganz begeistert von den besonderen Momenten, welche diese Orte bei uns hinterlassen haben, vor allen Dingen auch durch die vielen Pilger die unterwegs waren.

 

Unser Fahrer Sundara Moorthy
 

Unsere Tour begann in Chennai und endete nach 14 Tagen wieder in Chennai.
Wir waren ganz begeistert von den ersten Touren in Mamallapuram und Kanchipuram, hier nahmen uns ganz tolle Menschen, grandiose Tempel und zu unserer Reisezeit tausende von Pilger komplett in ihren Bann!!
Weiter ging unsere Tour über Pondicherry, Tanjore, Trichy nach Chettinad, für uns eine der beeindrucktesten Kleinstädte auf unserer Tour. 
In Chettinad hat uns ein ganz tolles Hotel mit dem "The Bangala" empfangen, zumal der Ort auch als Geheimtipp für eine schmackhafte Küche bekannt ist, was wir voll und Ganz bestätigen können.
Die nächsten Stationen auf unserer beeindruckenden Reise waren, die Tempelstadt Madurai und der Periyar Nationalpark in Thekkady. 
Für uns eine der schönsten Gegenden im Süden waren, die beruhigenden Tee- und Gewürzplantagen rund um die Bergstadt Munnar.
Einen Traum Tag haben wir bei unserem Besuch des Eravikulam Nationalparks erwischt, hier konnten wir bei einer Wanderung bis auf fast 2000 Höhenmeter eine Tolle Bergwelt mit immergrünen Teeplantagen erleben.
Unsere Weiterfahrt ging nach Alleppy zu den Backwaters, hier unternahmen wir eine Hausbootfahrt mit Übernachtung, diese verlief etwas anders, als wir uns das gewünscht hatten.
Nach diesem Ausflug auf das Wasser, machten wir Station am Mararikulam Strand wo uns der Indische Ozean empfing. 
Hier hatten wir ein Hotel in toller Strandlage, mit einem unwiederbringlichen Sonnenuntergang den auch einige Einheimische zum abendlichen Bad nutzten.
Beeindruckend war für uns die Hafen- und Fischermetropole Cochin, hier kann man heute noch hautnah, den Flair der Kolonialzeit erleben.
Nach einem abendlichen Innlandflug landeten wir wieder beim Ausgangspunkt unserer Rundreise in Chennai. Das beste Hotel unserer Rundreise war das "GRT Grand Hotel", ein Top Hotel mit einem Super Restaurant und sehr schmackhaftem Essen.
Der letzte Reisetag führte uns durch die 4 Größte Stadt Indiens, diese ist nach wie vor sehr stark geprägt von Kolonialen Einflüssen.
Leider ging auch diese Reise wieder viel zu schnell vorbei und wir mussten uns wieder auf das Winterliche Bayern einstellen.

 

Kinder in einem Tuk-Tuk während der Südindien Rundreise
 

Grundsätzlich waren wir mit unserem Fahrer Sundara Moorthy über die ganze Rundreise sehr zufrieden, er hat uns bestens überall mit seinem Auto hinbegleitet, sowie uns jeden machbaren Wunsch erfüllt!!

Zu den Hotels unserer Rundreise gibt es bis auf die Ausnahme des Mamalla In in Mamallapuram nur positives zu bemerken, ganz toll und absolut super war das GRT Grand in Chennai, ebenfalls als gut empfanden wir das Lakshmihotel in Tanjore, das Bangala Hotel in Chettinad und auch das Siena Village in Munnar.

Meine Frau und ich sind mit der gesamten Tour sehr zufriedenvor allen Dingen hat uns sehr gut gefallen, diese Art mit einem eigenen Fahrer zu Reisen.

Sehr zufrieden waren wir auch mit unseren Führern, Sie haben uns Interessante Einblicke in die Lebensweise, die unterschiedlichen Glaubensrichtungen und vor allen Dingen tolle Erklärungen über die unterschiedlichen Kulturen gegeben.

Vielen Dank für die vielen Tollen Erlebnisse und Eindrücke, welche diese Reise bei uns hinterlassen hat.

Walter und Rita Schleppi

 

Buffet in einem unserem Hotel

 

Touristen in Kailsasnath Tempel in Kanchipuram, Tamilnadu, Indien


 

Ein Pilger und ich in Ramanathaswamy Tempel Korridor in Rameshwaram
 

 

Schöne Blumen in den Haaren von Frauen, ist eine tägliche Tradition in Südindien.
 

 

Marinierter und gebratener Fisch zum kaufen
 

 

Touristen an Krishna Butterball, Weltkulturerbe von Mahabalipuram, Tamil Nadu, Indien
 

 

 

Fünf Rathas (fünf Streitwagen), Weltkulturerbe von Mahabalipuram
 

 

Pilger in roten Sarees, die an den bunten Kunsthandwerksläden von Mahabalipuram vorbeigehen
 

 

Wachturm Mahabalipuram
 

 

Pilger, die die Treppe zur Spitze des Wachturms nehmen
 

 

Mahabalipuram ist berühmt für seine Skulpturen aus dem 10. und 11. Jahrhundert. Einige der Felsreliefs sind noch nicht fertiggestellt.
 

 

Lokale Busse bringen die einheimischen Touristen oder Pilger
 

 

Eine Gruppe von Schulkinder in der Anlage von "Panch Rathas" in Mahabalipuram
 

 

 

Einheimische arbeiten an Fischernetzen am Strand von Mahabalipuram
 

 

Fischerboote Mahabalipuram

 

Das goldfarbene Meditationszentrum in Auroville, Pondicherry
 

 

 

 

Das tropische Südindien hat viele Sorten von leckeren Bananen
 

 

Blumen Verkäufer bei einem Hindu Tempel. Blumen gelten als Opfergaben in allen Hindu Tempeln.
 

 

Die Spitze vom Brihadeshwara Tempel in Tanjore
 

 

Wunderschöne Skulptur im Brihadeshwara Tempel in Tanjore, ein UNESCO Weltkulturerbe
 

 

Frauen in bunten Saress in der Brihadeshwara Tempel Anlage
 

 

Das Äußere der Tempelanlage in Südindien bietet auch den Einheimischen die Möglichkeiten zum Essen und Erholen
 

 

Leute auf dem Weg zum Rockfort Tempel in Trichy
 

 

Vogelperspektive der Häuser vom Rockfort-Tempel im Trichy

 

 

Während unserer gesamten Reise haben wir sehr freundliche und lächelnde Menschen getroffen.
 


Bunter Tempelturm des Sri Ranganathaswamy-Tempel, Srirangam-Insel, Trichy
 

 

Garderobe vor dem Tempel - Man muss die Schuhe ausziehen um in den Tempel zu gehen.
 

 

Tempelpriester und Pilger, die im Tempel von Sri Ranganathaswamy, Trichy, hinduistische Rituale durchführen.
 

 

Menschen warten am Eingang des Tempels in Trichy. 
 

 

Männlicher Pilger im schwarzen Gewand außerhalb des Tempels. Die Menschen in Indien sind sehr freundlich. Wir hatten nie Probleme. Sie sind immer bereit ein Foto zu machen und immer mit einem Lächeln.
 

 

Vegetarisches Essen aus Kerala auf einem Bananenblatt
 

 

Menschen in ihrer traditionellen Südindien-Kleidung (Dhoti) trinken Tee außerhalb eines Geschäfts
 

 

In den indischen Küchen sind Küchengeräte aus Edelstahl das übliche Geschirr
 

 

Gemüse zum Verkauf - Jackfrucht, Zwiebeln, Kartoffeln, Tomaten, Auberginen, Kürbisse, Blumenkohl, Kokosnuss, Rüben, Karotten, Cabbabge und viele weitere tropische
 

 

Früchte zum Verkauf - Bananen, Orangen, Papaya, Ananas, Pomengrante, Äpfel, Trauben (grün & schwarz) ...

 

Ein Verkaufsmarkt für Blumen. Blütenblätter im Angebot für die Herstellung von Parfüm und anderen Lebensmittelzutaten ...
 

 

Wunderschön gestaltete Blumengirlande in einem Girlandenshop
 

 


 

 

Auf dem Weg nach Thekkady wuschen die Menschen ihre Kleidung im Periyar-Fluss (Periyar Tiger Reserve)
 

 

Rhesusaffen sind eine in ganz Südindien verbreitete Affenarten
 

 

Bootssafari auf dem Periyar See, Periyar Tiger Reserve, Thekkady
 

 

Wilde Hunde am Ufer des Sees bei der Bootssafari
 

 

Vögel im Periyar See
 

 

Wilder Gaur (indischer Bison) bei der Periyar Safari
 

 

Besuch des Elefantenlagers in Thekkady. Sie können verschiedene Aktivitäten wählen, wie das Waschen der Elefanten, das Füttern der Elefanten und natürlich einen Elefantenritt ...
 

 

 

Traditioneller Kerala-Kathkali-Tanztheater - ein kulturelles Programm während der Reise. Verschiedene Geschichten der hinduistischen Mythologie werden nur durch Ausdrücke dargestellt, ohne ein einziges Wort auszusprechen ...
 

 

 


 

Schöner See zwischen den Teeplantagen in Munnar, Kerala
 

 

Verschiedene Stufen der Teeverarbeitung in einer Teefabrik in Munnar
 

 

Die Fahrt durch die unendliche Weite der Teeplantagen in Munnar ist einer der Höhepunkte unserer Südindienreise
 

 

Das grüne Panorama der Teeplantage. Indien ist der zweitgrößte Tee Produzent nach China. Darjeeling (Ostindien) und Südindien sind die wichtigsten Tee-Anbaugebiete Indiens
 

 

Tee-Pflücker, meistens Frauen, arbeiten täglich in der Schicht von 8 Stunden

 

Besuch des Eravikulam-Nationalparks
 

 

Gemüsemarkt in Munnar
 

 

 

Auf dem Weg von Munnar zu den Backwaters von Kerala
 

 

Ein Haus am Ufer der Backwaters in Kerala
 


Einheimische erledigen ihre täglichen Arbeiten am Ufer der Backwaters
 

 

Ein kleines Hotel am Vembanad Lake in Kerala
 

 

Mararikulam Beach, Kerala
 

 

Sonnenuntergang in Mararikulam Beack, Kerala
 

 

 

 

 

 

 

Ein frisch verheiratetes Paar am Strand von Mararikulam
 

 

Flora und Fauna von Kerala
 

 

Chinesische Fischernetze in der Gegend von Fort Kochi, Kochi
 

 

Frischer Fang im Verkauf in Fort Kochi bei Cochin
 

 

Obst- und Blumenhändler in Fort Kochi
 

 

Einheimische in einem Tempel in Fort Kochi

 

 

Vorheriger Beitrag Nächster Post
Por Vipul Gupta. 17 de agosto, 2016

0 Antworten

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Indien-Reise-Bloggers
Monique Hartmann Pamela Holz
Folgen Sie uns

Reiseblog in den sozialen Medien

Bekommen Sie die neuesten Reisetipps für exotische Reiseziele in Indien, Nepal, Bhutan und Sri Lanka

Quote

„Die Welt ist ein Buch und wer nicht reist, liest nur eine Seite.“

Augustine of Hippo