Indienreisen-Blog: Indien Reiseberichte - Unglaubliches Indien Blog

Thoovanam Waterfalls Trekking im Chinnar Wildlife Schutzgebiet, Munnar

Monique Hartmann. 18 Februar , 2019.   0

Trekking zu den Thoovanam Waterfalls im Chinnar Wildlife Sanctuary, Munnar

 

Südindien Trekking und Wildlife Tour (Trekkingtour durch die Tier- und Pflanzenwelt Südindiens) 14 Tage und 13 Nächte

 

Die Thoovanam Waterfalls im Chinnar Wildlife Sanctuary, Marayoor, Kerala, India © Manu M Nair / Shutterstock

“Ein Trek zu den majestätischen Thoovanam Waterfalls, wo der Pambar River in östlicher Richtung durch das Chinnar Wildlife Sanctuary fließt, mit seiner atemberaubenden silbernen Kaskade.“

Dauer:  3 Stunden |Entfernung: 8 km |Level: mittel  | Wasserfälle | Vorgelbeobachtung | Schmetterlinge und Tiersichtungen | Einheimische Flora und Fauna

 

Ein Gruppe von Menschen läuft mit Rucksäcken den Waldpfad entlang, indischer Wildlife Trek, Wasserfälle in Munnar Chinnar Thoovanam Kerala. Der Chinnar Wildlife Trek ist ein typisches Ökosystem, das aus Bächen, Grasland und Felsen besteht. © Santhosh Varghese / Shutterstock

Art des Waldes:
Trockene Dornenwälder, Laubwälder, Auwälder und Grasland, durchzogen von Ebenen, Hügeln, Felsen und Klippen, die Mikrohabitate für verschiedenste Lebensformen bieten.
Der Spaziergang durch die trockenen Laub- und Auwälder entlang des Pambar River, mit Sandelholzwäldern zu beiden Seiten, ist eine aufregende, weitgehend unerforschte Trekkingroute. Die Hauptquelle für die Wasserversorgung des Sanctuary sind der Pambar und der Chinnar River.

 

Ein Waldführer läuft durch die felsige Landschaft im Chinnar Wildlife Sanctuary Munnar, Kerala, Indien © Tan Zi Han / Shutterstock

Deswegen werden Sie es lieben

  • Szenische Fahrt durch weite Teeplantagen, den Matayoor Sandelholzwäldern
  • Trekk durch das Chinnar Wildlife Sanctuary, angeleitet von einem stammeszugehörigen Guide
  • Ein Besuch der prähistorischen Sehenswürdigkeit Muniyara, die berühmt für megalithische Gräber und  Dolmen ist

 

Straße zum Chinnar Wildlife Sanctuary © Noel Prashanth / Shutterstock​​​​​​​

Über diese Aktivität

  • Entdecken Sie die Schönheit der Natur und genießen Sie abenteuerliche Wanderungen durch das üppige Grün des Chinnar Wildlife Sanctuary. Das 45 km von Munnar entfernt  im Stadtteil Idukki gelegene Sanctuary ist ein Weltkulturerbe mit elf Stammesiedlungen, vielen Tier- und Vogelarten und einer erstaunlichen Vielfalt von 965 Arten von Blütenpflanzen. Es bietet eine Vielzahl von Trekkingmöglichkeiten für Natur- und Abenteuerliebhaber.
  • Entdecken Sie die unberührte und einzigartige Wildnis während einer vierstündigen Wanderung. Auf dem Gelände gibt es einige schöne Wanderwege, auf denen Sie exotische Aussichten genießen und Vögel und Tiere im Wald hören können. Eine faszinierende Fahrt durch den Marayoor Sandelholzwald bringt Sie zum Chinnar Wildlife Sanctuary. Es gibt zwei Zeiten, die Sie wählen können, nämlich  5 Uhr und 14 Uhr.

 

Ein Zwergmennigvogel, gefunden während eines Treks im Chinnar Wildlife Sanctuary​​​​​​​

  • Wenn Sie den Dschungel betreten, bekommen Sie reiche Flora und Fauna zu sehen. Die Teeplantagen, die von blühenden Bäumen, wie dem Afrikanischen Tulpenbaum, der Jacaranda und dem Weihnachtsstern, durchzogen sind, sind vor allem in der Blütezeit ein pittoresker Anblick. Jede dieser Pflanzengattungen wetteifert darum, von einer Linse eingefangen zu werden!
  • Sie werden von einem stammeszugehörigen Guide begleitet. Die Menschen aus den Stämmen sind sehr sensibel für ihre Umgebung, daher sind Ihre Chancen gut, ein wildes Tier beobachten zu können. Spitzen Sie Ihre Ohren und halten Sie Ihre Augen offen, um einen Blick auf ein wildes Tier, wie ein Rieseneichhörnchen, einen Gaur (indisches Bison), einen Axishirsch oder einen Südlichen Hanuman-Langur, zu werfen; um nur ein paar Tiere in diesem Sanctuary zu nennen. Mit etwas Glück können Sie auch verschiedene Vögle entdecken, wie Reiher, Drongos, Pieper, Bülbüls, Baltimoretrupiale und Wellensittiche. Auch die Indische Sternschildkröte ist hier zu Hause, genau wie die größte Population der gefährdeten Sumpfkrokodile in Kerala.

 

Felsunterschlupf mit Madathala-Malerei aus der Jungsteinzeit, Chinnar Wildlife Sanctuary​​​​​​​

  • Nach diesen aufregenden Erlebnissen kehren Sie zu Ihrem Hotel in Munnar zurück. Unterwegs besuchen Sie die prähistorische Stätte von Muniyara, die für ihre Dolmen berühmt ist. Diese Stätte war sowohl für Archäologen als auch für Anthropologen interessant, da sie vermutlich aus der Jungsteinzeit stammt. Der Besuch der prähistorischen Stätte Muniyara hängt davon ab, wann Sie Ihre Tour beginnen. Starten Sie am frühen Morgen, können Sie die Stätte besuchen.
  • Die pittoreske Landschaft des Wilderness Trail in Chinnar erfrischt Sie mit jedem Atemzug, während die Wanderung Sie sanft an die Heiligkeit und die Harmonie der Wildnis erinnert.

 

Roter Pierrot, Chinnar Wildlife Sanctuary​​​​​​​

Reiseroute
1 Wir starten den Trek im Chinnar Wildlife Sanctuary um 14 Uhr. Um  11 Uhr werden Sie vom Hotel abgeholt, dann fahren Sie 50 bis 60 km zum Checkposten des Chinnar Sanctuary.

 

Ein Waldführer, der den Wen im Chinnar Wildlife Sanctuary entlang läuft. Munnar, Kerala, Indien © Tan Zi Han/ Shutterstock​​​​​​​

2 Vom Checkposten geht es 10 km die Straße entlang, eine Fahrt durch das Regenschatten-Gebiet des Westghats, in dem es eine Vielzahl von Pflanzen und Tieren gibt, die einzigartig in der dornigen Vegetation sind.

 

Indischer Langur in Denkerpose im Chinnar Wildlife Sanctuary, Marayoor, Kerala, Indien © Manu M Nair / Shutterstock​​​​​​​

3 Der Trek beginnt am Checkposten Alampatty Forest, von dort dauert es etwa eine Stunde bis zum Wasserfall. Die Alampatty Stämme bringen die Ökotouristen zu den berühmten Dolmen und den Thoovanam Waterfalls. Die Wanderung umfasst steilere Wege und die Überquerung zweier kleiner Bäche. Der Weg führt durch dichte Vegetation mit Unterholz. Übrigens: Sie werden zahlreiche Schmetterlinge sehen, sogar mittags. Vögel wie Zwergmenningvögel und Bülbüls werden häufig gesehen. Der Spaziergang durch die Wälder entlang der Flüsse Chinnar und Pambar ist eine seltene Gelegenheit, einen Blick auf das gefährdete Rieseneichhörnchen (Ratufa macroura) und den berühmten Albino-Bison oder den weißen Bison von Manjampatti zu werfen. Sie werden in einem Naturschutzgebiet wandern, das hilft, das kulturelle Erbe von Stämmen wie den Hill Pulayas und den Muthuvans zu erhalten.

 

Axishirsch (Axis axis) im Chinnar Wildlife Sanctuary während der Trockenzeit. Es ist Abend und er frisst die Blätter eines Baumes. © AjayTvm / Shutterstock​​​​​​​

4 Danach geht es hinab zu den Wasserfällen. Es ist zwar ein wenig anstrengend, doch der überwältigende Anblick ist es auf jeden Fall wert. Das Rauschen des Wasserfalls kann man noch aus einem Kilometer Entfernung hören. Sobald Sie den ausladenden Wasserfall erreichen, der über 100m breit ist, fällt all die Müdigkeit von Ihnen ab und Sie fühlen sich voller Energie. Tauchen Sie für ein erfrischendes Bad in die Quelle ein.

 

Ein erwachsener weiblicher Gaur oder indisches Bison (Bos Gaurus) und sein Kald in ihrer natürlichen Umgebung im Chinnar Wildlife Sanctuary. © AjayTvm / Shutterstock​​​​​​​

5 Sie können einige Zeit am Wasserfall verbringen und den göttlichen Segen aufsaugen. Gewinnen Sie neue Energie, denn die werden Sie für den Aufstieg, der Sie erwartet, brauchen. Auf dem Rückweg werden Sie auch das Madathala Rock Shelter sehen. Hier gibt es sehr alte Feldbilder. Vielerorts sieht man auch Dolmen. In ganz Chinnar und Umgebung, wie Marayor, findet man solche Felsbilder und Dolmen. Auf dem Rückweg werden Sie einige Pausen einlegen müssen, weil viele Faktoren gegen Sie arbeiten (Nachmittagssonne, Hunger, Erdanziehungskraft). Es dauert anderthalb Stunden um den Checkposten Alampatty zu erreichen.

 

Thoovanam Waterfalls im Chinnar Wildlife Sanctuary in der Nähe von Munnar, Kerala. Frisches Flusswasser, das durch den Wald fließt. © Santhosh Varghese / Shutterstock​​​​​​​

6 Nach einer leckeren Mahlzeit aus Magginudeln von der Bude, die von Stammesmitgliedern geführt wird, versabschieden wir uns voneinander, versprechen uns, gemeinsam einen weiteren Trip zu unternehmen und gehen in entgegengesetzte Richtungen. Die Mission, die Thoovanam Waterfalls zu sehen, haben Sie erfüllt, doch das Verlangen, noch weitere Wasserfälle zu sehen, bleibt ungebrochen. Insgesamt beträgt die Entfernung etwa sechs Kilometer.

 

Gladeye Bushbrown Schmetterling im Chinnar Wildlife​​​​​​​

7 Zum Schluss kehren Sie zu den Fahrzeugen zurück und fahren wieder in das Resort (Fahrtzeit etwa zwei Stunden).

Südindien Trekking und Wildlife Tour (Trekkingtour durch die Tier- und Pflanzenwelt Südindiens) 14 Tage und 13 Nächte

Vorheriger Beitrag Nächster Post
Por Vipul Gupta. 17 de agosto, 2016

0 Antworten

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Indien-Reise-Bloggers
Monique Hartmann Pamela Holz
Folgen Sie uns

Reiseblog in den sozialen Medien

Bekommen Sie die neuesten Reisetipps für exotische Reiseziele in Indien, Nepal, Bhutan und Sri Lanka

Quote

„Die Welt ist ein Buch und wer nicht reist, liest nur eine Seite.“

Augustine of Hippo