Whatsapp Chat

Höhepunkte der Indien mit Kinder: Perfekt für einen Abenteuerurlaub mit der Familie

eyJtYXBfb3B0aW9ucyI6eyJjZW50ZXJfbGF0IjoiMjguNjEzOTM5MSIsImNlbnRlcl9sbmciOiI3Ny4yMDkwMjEyIiwiem9vbSI6NCwibWFwX3R5cGVfaWQiOiJURVJSQUlOIiwiZml0X2JvdW5kcyI6ZmFsc2UsImRyYWdnYWJsZSI6dHJ1ZSwic2Nyb2xsX3doZWVsIjp0cnVlLCJkaXNwbGF5XzQ1X2ltYWdlcnkiOiIiLCJtYXJrZXJfZGVmYXVsdF9pY29uIjoiaHR0cHM6XC9cL3d3dy5pbmRpZW5ydW5kcmVpc2VuLmRlXC93cC1jb250ZW50XC9wbHVnaW5zXC93cC1nb29nbGUtbWFwLXBsdWdpblwvYXNzZXRzXC9pbWFnZXNcL1wvZGVmYXVsdF9tYXJrZXIucG5nIiwiaW5mb3dpbmRvd19zZXR0aW5nIjoiPGRpdj57bWFya2VyX3RpdGxlfTxcL2Rpdj5cbjxkaXY+e21hcmtlcl9hZGRyZXNzfTxcL2Rpdj5cbiIsImluZm93aW5kb3dfYm91bmNlX2FuaW1hdGlvbiI6IiIsImluZm93aW5kb3dfZHJvcF9hbmltYXRpb24iOmZhbHNlLCJjbG9zZV9pbmZvd2luZG93X29uX21hcF9jbGljayI6ZmFsc2UsImluZm93aW5kb3dfc2tpbiI6eyJuYW1lIjoiYmFzaWMiLCJ0eXBlIjoiaW5mb3dpbmRvdyIsInNvdXJjZWNvZGUiOiI8ZGl2PnttYXJrZXJfdGl0bGV9PFwvZGl2PjxkaXY+e21hcmtlcl9hZGRyZXNzfTxcL2Rpdj4ifSwiZGVmYXVsdF9pbmZvd2luZG93X29wZW4iOmZhbHNlLCJpbmZvd2luZG93X29wZW5fZXZlbnQiOiJjbGljayIsImZ1bGxfc2NyZWVuX2NvbnRyb2wiOnRydWUsInNlYXJjaF9jb250cm9sIjp0cnVlLCJ6b29tX2NvbnRyb2wiOnRydWUsIm1hcF90eXBlX2NvbnRyb2wiOnRydWUsInN0cmVldF92aWV3X2NvbnRyb2wiOmZhbHNlLCJmdWxsX3NjcmVlbl9jb250cm9sX3Bvc2l0aW9uIjoiVE9QX1JJR0hUIiwic2VhcmNoX2NvbnRyb2xfcG9zaXRpb24iOiJUT1BfTEVGVCIsInpvb21fY29udHJvbF9wb3NpdGlvbiI6IlJJR0hUX0JPVFRPTSIsIm1hcF90eXBlX2NvbnRyb2xfcG9zaXRpb24iOiJUT1BfTEVGVCIsIm1hcF90eXBlX2NvbnRyb2xfc3R5bGUiOiJEUk9QRE9XTl9NRU5VIiwic3RyZWV0X3ZpZXdfY29udHJvbF9wb3NpdGlvbiI6IlRPUF9MRUZUIiwibWFwX2NvbnRyb2wiOnRydWUsIm1hcF9jb250cm9sX3NldHRpbmdzIjpmYWxzZSwibWFwX3pvb21fYWZ0ZXJfc2VhcmNoIjo2LCJ3aWR0aCI6IjMwMCIsImhlaWdodCI6IjIwMCJ9LCJwbGFjZXMiOlt7ImlkIjoiMSIsInRpdGxlIjoiQWdyYSIsImFkZHJlc3MiOiJBZ3JhLCBVdHRhciBQcmFkZXNoLCBJbmRpYSIsInNvdXJjZSI6Im1hbnVhbCIsImNvbnRlbnQiOiJBZ3JhIiwibG9jYXRpb24iOnsiaWNvbiI6Imh0dHBzOlwvXC93d3cuaW5kaWVucnVuZHJlaXNlbi5kZVwvd3AtY29udGVudFwvcGx1Z2luc1wvd3AtZ29vZ2xlLW1hcC1wbHVnaW5cL2Fzc2V0c1wvaW1hZ2VzXC9cL2RlZmF1bHRfbWFya2VyLnBuZyIsImxhdCI6IjI3LjE3NjY3MDEiLCJsbmciOiI3OC4wMDgwNzQ0OTk5OTk5OSIsImNpdHkiOiJBZ3JhIiwic3RhdGUiOiJVdHRhciBQcmFkZXNoIiwiY291bnRyeSI6IkluZGlhIiwib25jbGlja19hY3Rpb24iOiJtYXJrZXIiLCJyZWRpcmVjdF9jdXN0b21fbGluayI6IiIsIm1hcmtlcl9pbWFnZSI6IiIsIm9wZW5fbmV3X3RhYiI6InllcyIsInBvc3RhbF9jb2RlIjoiIiwiZHJhZ2dhYmxlIjpmYWxzZSwiaW5mb3dpbmRvd19kZWZhdWx0X29wZW4iOmZhbHNlLCJhbmltYXRpb24iOiJCT1VOQ0UiLCJpbmZvd2luZG93X2Rpc2FibGUiOnRydWUsInpvb20iOjUsImV4dHJhX2ZpZWxkcyI6IiJ9LCJjYXRlZ29yaWVzIjpbeyJpZCI6IiIsIm5hbWUiOiIiLCJ0eXBlIjoiY2F0ZWdvcnkiLCJleHRlbnNpb25fZmllbGRzIjpbXSwiaWNvbiI6Imh0dHBzOlwvXC93d3cuaW5kaWVucnVuZHJlaXNlbi5kZVwvd3AtY29udGVudFwvcGx1Z2luc1wvd3AtZ29vZ2xlLW1hcC1wbHVnaW5cL2Fzc2V0c1wvaW1hZ2VzXC9cL2RlZmF1bHRfbWFya2VyLnBuZyJ9XSwiY3VzdG9tX2ZpbHRlcnMiOiIifSx7ImlkIjoiMiIsInRpdGxlIjoiTmV3IERlbGhpIiwiYWRkcmVzcyI6Ik5ldyBEZWxoaSwgRGVsaGksIEluZGlhIiwic291cmNlIjoibWFudWFsIiwiY29udGVudCI6Ik5ldyBEZWxoaSIsImxvY2F0aW9uIjp7Imljb24iOiJodHRwczpcL1wvd3d3LmluZGllbnJ1bmRyZWlzZW4uZGVcL3dwLWNvbnRlbnRcL3BsdWdpbnNcL3dwLWdvb2dsZS1tYXAtcGx1Z2luXC9hc3NldHNcL2ltYWdlc1wvXC9kZWZhdWx0X21hcmtlci5wbmciLCJsYXQiOiIyOC42MTM5MzkxIiwibG5nIjoiNzcuMjA5MDIxMiIsImNpdHkiOiJOZXcgRGVsaGkiLCJzdGF0ZSI6IkRlbGhpIiwiY291bnRyeSI6IkluZGlhIiwib25jbGlja19hY3Rpb24iOiJtYXJrZXIiLCJyZWRpcmVjdF9jdXN0b21fbGluayI6IiIsIm1hcmtlcl9pbWFnZSI6IiIsIm9wZW5fbmV3X3RhYiI6InllcyIsInBvc3RhbF9jb2RlIjoiIiwiZHJhZ2dhYmxlIjpmYWxzZSwiaW5mb3dpbmRvd19kZWZhdWx0X29wZW4iOmZhbHNlLCJhbmltYXRpb24iOiJCT1VOQ0UiLCJpbmZvd2luZG93X2Rpc2FibGUiOnRydWUsInpvb20iOjUsImV4dHJhX2ZpZWxkcyI6IiJ9LCJjYXRlZ29yaWVzIjpbeyJpZCI6IiIsIm5hbWUiOiIiLCJ0eXBlIjoiY2F0ZWdvcnkiLCJleHRlbnNpb25fZmllbGRzIjpbXSwiaWNvbiI6Imh0dHBzOlwvXC93d3cuaW5kaWVucnVuZHJlaXNlbi5kZVwvd3AtY29udGVudFwvcGx1Z2luc1wvd3AtZ29vZ2xlLW1hcC1wbHVnaW5cL2Fzc2V0c1wvaW1hZ2VzXC9cL2RlZmF1bHRfbWFya2VyLnBuZyJ9XSwiY3VzdG9tX2ZpbHRlcnMiOiIifSx7ImlkIjoiNCIsInRpdGxlIjoiRmF0ZWhwdXIgU2lrcmkiLCJhZGRyZXNzIjoiRmF0ZWhwdXIgU2lrcmksIFV0dGFyIFByYWRlc2gsIEluZGlhIiwic291cmNlIjoibWFudWFsIiwiY29udGVudCI6IkZhdGVocHVyIFNpa3JpIiwibG9jYXRpb24iOnsiaWNvbiI6Imh0dHBzOlwvXC93d3cuaW5kaWVucnVuZHJlaXNlbi5kZVwvd3AtY29udGVudFwvcGx1Z2luc1wvd3AtZ29vZ2xlLW1hcC1wbHVnaW5cL2Fzc2V0c1wvaW1hZ2VzXC9cL2RlZmF1bHRfbWFya2VyLnBuZyIsImxhdCI6IjI3LjA5NDUyOTEiLCJsbmciOiI3Ny42Njc5MjkyIiwiY2l0eSI6IkFncmEiLCJzdGF0ZSI6IlV0dGFyIFByYWRlc2giLCJjb3VudHJ5IjoiSW5kaWEiLCJvbmNsaWNrX2FjdGlvbiI6Im1hcmtlciIsInJlZGlyZWN0X2N1c3RvbV9saW5rIjoiIiwibWFya2VyX2ltYWdlIjoiIiwib3Blbl9uZXdfdGFiIjoieWVzIiwicG9zdGFsX2NvZGUiOiIiLCJkcmFnZ2FibGUiOmZhbHNlLCJpbmZvd2luZG93X2RlZmF1bHRfb3BlbiI6ZmFsc2UsImFuaW1hdGlvbiI6IkJPVU5DRSIsImluZm93aW5kb3dfZGlzYWJsZSI6dHJ1ZSwiem9vbSI6NSwiZXh0cmFfZmllbGRzIjoiIn0sImNhdGVnb3JpZXMiOlt7ImlkIjoiIiwibmFtZSI6IiIsInR5cGUiOiJjYXRlZ29yeSIsImV4dGVuc2lvbl9maWVsZHMiOltdLCJpY29uIjoiaHR0cHM6XC9cL3d3dy5pbmRpZW5ydW5kcmVpc2VuLmRlXC93cC1jb250ZW50XC9wbHVnaW5zXC93cC1nb29nbGUtbWFwLXBsdWdpblwvYXNzZXRzXC9pbWFnZXNcL1wvZGVmYXVsdF9tYXJrZXIucG5nIn1dLCJjdXN0b21fZmlsdGVycyI6IiJ9LHsiaWQiOiI1IiwidGl0bGUiOiJDaGFuZGJhb3JpIiwiYWRkcmVzcyI6IkNoYW5kIEJhb3JpIFN0ZXAgV2VsbCAoQWJoYW5lcmkpLCBCYW5kaWt1aSwgUmFqYXN0aGFuLCBJbmRpYSIsInNvdXJjZSI6Im1hbnVhbCIsImNvbnRlbnQiOiJDaGFuZGJhb3JpIiwibG9jYXRpb24iOnsiaWNvbiI6Imh0dHBzOlwvXC93d3cuaW5kaWVucnVuZHJlaXNlbi5kZVwvd3AtY29udGVudFwvcGx1Z2luc1wvd3AtZ29vZ2xlLW1hcC1wbHVnaW5cL2Fzc2V0c1wvaW1hZ2VzXC9cL2RlZmF1bHRfbWFya2VyLnBuZyIsImxhdCI6IjI3LjAwNzM0MTUiLCJsbmciOiI3Ni42MDY0Njk2IiwiY2l0eSI6IkRhdXNhIiwic3RhdGUiOiJSYWphc3RoYW4iLCJjb3VudHJ5IjoiSW5kaWEiLCJvbmNsaWNrX2FjdGlvbiI6Im1hcmtlciIsInJlZGlyZWN0X2N1c3RvbV9saW5rIjoiIiwibWFya2VyX2ltYWdlIjoiIiwib3Blbl9uZXdfdGFiIjoieWVzIiwicG9zdGFsX2NvZGUiOiIiLCJkcmFnZ2FibGUiOmZhbHNlLCJpbmZvd2luZG93X2RlZmF1bHRfb3BlbiI6ZmFsc2UsImFuaW1hdGlvbiI6IkJPVU5DRSIsImluZm93aW5kb3dfZGlzYWJsZSI6dHJ1ZSwiem9vbSI6NSwiZXh0cmFfZmllbGRzIjoiIn0sImNhdGVnb3JpZXMiOlt7ImlkIjoiIiwibmFtZSI6IiIsInR5cGUiOiJjYXRlZ29yeSIsImV4dGVuc2lvbl9maWVsZHMiOltdLCJpY29uIjoiaHR0cHM6XC9cL3d3dy5pbmRpZW5ydW5kcmVpc2VuLmRlXC93cC1jb250ZW50XC9wbHVnaW5zXC93cC1nb29nbGUtbWFwLXBsdWdpblwvYXNzZXRzXC9pbWFnZXNcL1wvZGVmYXVsdF9tYXJrZXIucG5nIn1dLCJjdXN0b21fZmlsdGVycyI6IiJ9LHsiaWQiOiI2IiwidGl0bGUiOiJSYW50aGFtYmhvcmUgTmF0aW9uYWxwYXJrIiwiYWRkcmVzcyI6IlJhbnRoYW1ib3JlIE5hdGlvbmFsIFBhcmssIFJhamFzdGhhbiwgSW5kaWEiLCJzb3VyY2UiOiJtYW51YWwiLCJjb250ZW50IjoiUmFudGhhbWJob3JlIE5hdGlvbmFscGFyayIsImxvY2F0aW9uIjp7Imljb24iOiJodHRwczpcL1wvd3d3LmluZGllbnJ1bmRyZWlzZW4uZGVcL3dwLWNvbnRlbnRcL3BsdWdpbnNcL3dwLWdvb2dsZS1tYXAtcGx1Z2luXC9hc3NldHNcL2ltYWdlc1wvXC9kZWZhdWx0X21hcmtlci5wbmciLCJsYXQiOiIyNi4wMTczMjc0IiwibG5nIjoiNzYuNTAyNTc0MiIsImNpdHkiOiJTYXdhaSBNYWRob3B1ciIsInN0YXRlIjoiUmFqYXN0aGFuIiwiY291bnRyeSI6IkluZGlhIiwib25jbGlja19hY3Rpb24iOiJtYXJrZXIiLCJyZWRpcmVjdF9jdXN0b21fbGluayI6IiIsIm1hcmtlcl9pbWFnZSI6IiIsIm9wZW5fbmV3X3RhYiI6InllcyIsInBvc3RhbF9jb2RlIjoiIiwiZHJhZ2dhYmxlIjpmYWxzZSwiaW5mb3dpbmRvd19kZWZhdWx0X29wZW4iOmZhbHNlLCJhbmltYXRpb24iOiJCT1VOQ0UiLCJpbmZvd2luZG93X2Rpc2FibGUiOnRydWUsInpvb20iOjUsImV4dHJhX2ZpZWxkcyI6IiJ9LCJjYXRlZ29yaWVzIjpbeyJpZCI6IiIsIm5hbWUiOiIiLCJ0eXBlIjoiY2F0ZWdvcnkiLCJleHRlbnNpb25fZmllbGRzIjpbXSwiaWNvbiI6Imh0dHBzOlwvXC93d3cuaW5kaWVucnVuZHJlaXNlbi5kZVwvd3AtY29udGVudFwvcGx1Z2luc1wvd3AtZ29vZ2xlLW1hcC1wbHVnaW5cL2Fzc2V0c1wvaW1hZ2VzXC9cL2RlZmF1bHRfbWFya2VyLnBuZyJ9XSwiY3VzdG9tX2ZpbHRlcnMiOiIifSx7ImlkIjoiNyIsInRpdGxlIjoiS2VvbGFkZW8gTmF0aW9uYWxwYXJrIiwiYWRkcmVzcyI6Iktlb2xhZGVvIE5hdGlvbmFsIFBhcmssIEJoYXJhdHB1ciwgUmFqYXN0aGFuLCBJbmRpYSIsInNvdXJjZSI6Im1hbnVhbCIsImNvbnRlbnQiOiJLZW9sYWRlbyBOYXRpb25hbHBhcmsiLCJsb2NhdGlvbiI6eyJpY29uIjoiaHR0cHM6XC9cL3d3dy5pbmRpZW5ydW5kcmVpc2VuLmRlXC93cC1jb250ZW50XC9wbHVnaW5zXC93cC1nb29nbGUtbWFwLXBsdWdpblwvYXNzZXRzXC9pbWFnZXNcL1wvZGVmYXVsdF9tYXJrZXIucG5nIiwibGF0IjoiMjcuMjAzMjg4OCIsImxuZyI6Ijc3LjUwNjg3MjM5OTk5OTk5IiwiY2l0eSI6IkJoYXJhdHB1ciIsInN0YXRlIjoiUmFqYXN0aGFuIiwiY291bnRyeSI6IkluZGlhIiwib25jbGlja19hY3Rpb24iOiJtYXJrZXIiLCJyZWRpcmVjdF9jdXN0b21fbGluayI6IiIsIm1hcmtlcl9pbWFnZSI6IiIsIm9wZW5fbmV3X3RhYiI6InllcyIsInBvc3RhbF9jb2RlIjoiIiwiZHJhZ2dhYmxlIjpmYWxzZSwiaW5mb3dpbmRvd19kZWZhdWx0X29wZW4iOmZhbHNlLCJhbmltYXRpb24iOiJCT1VOQ0UiLCJpbmZvd2luZG93X2Rpc2FibGUiOnRydWUsInpvb20iOjUsImV4dHJhX2ZpZWxkcyI6IiJ9LCJjYXRlZ29yaWVzIjpbeyJpZCI6IiIsIm5hbWUiOiIiLCJ0eXBlIjoiY2F0ZWdvcnkiLCJleHRlbnNpb25fZmllbGRzIjpbXSwiaWNvbiI6Imh0dHBzOlwvXC93d3cuaW5kaWVucnVuZHJlaXNlbi5kZVwvd3AtY29udGVudFwvcGx1Z2luc1wvd3AtZ29vZ2xlLW1hcC1wbHVnaW5cL2Fzc2V0c1wvaW1hZ2VzXC9cL2RlZmF1bHRfbWFya2VyLnBuZyJ9XSwiY3VzdG9tX2ZpbHRlcnMiOiIifSx7ImlkIjoiOTAiLCJ0aXRsZSI6IlNhbW9kZSIsImFkZHJlc3MiOiJTYW1vZGUgUGFsYWNlLCBDaG9tdSwgUmFqYXN0aGFuLCBJbmRpYSIsInNvdXJjZSI6Im1hbnVhbCIsImNvbnRlbnQiOiJTYW1vZGUiLCJsb2NhdGlvbiI6eyJpY29uIjoiaHR0cHM6XC9cL3d3dy5pbmRpZW5ydW5kcmVpc2VuLmRlXC93cC1jb250ZW50XC9wbHVnaW5zXC93cC1nb29nbGUtbWFwLXBsdWdpblwvYXNzZXRzXC9pbWFnZXNcL1wvZGVmYXVsdF9tYXJrZXIucG5nIiwibGF0IjoiMjcuMjA1MjcyMjk5OTk5OTkiLCJsbmciOiI3NS44MDU4NjM4OTk5OTk5OSIsImNpdHkiOiJKYWlwdXIiLCJzdGF0ZSI6IlJhamFzdGhhbiIsImNvdW50cnkiOiJJbmRpYSIsIm9uY2xpY2tfYWN0aW9uIjoibWFya2VyIiwicmVkaXJlY3RfY3VzdG9tX2xpbmsiOiIiLCJtYXJrZXJfaW1hZ2UiOiIiLCJvcGVuX25ld190YWIiOiJ5ZXMiLCJwb3N0YWxfY29kZSI6IiIsImRyYWdnYWJsZSI6ZmFsc2UsImluZm93aW5kb3dfZGVmYXVsdF9vcGVuIjpmYWxzZSwiYW5pbWF0aW9uIjoiQk9VTkNFIiwiaW5mb3dpbmRvd19kaXNhYmxlIjp0cnVlLCJ6b29tIjo1LCJleHRyYV9maWVsZHMiOiIifSwiY2F0ZWdvcmllcyI6W3siaWQiOiIiLCJuYW1lIjoiIiwidHlwZSI6ImNhdGVnb3J5IiwiZXh0ZW5zaW9uX2ZpZWxkcyI6W10sImljb24iOiJodHRwczpcL1wvd3d3LmluZGllbnJ1bmRyZWlzZW4uZGVcL3dwLWNvbnRlbnRcL3BsdWdpbnNcL3dwLWdvb2dsZS1tYXAtcGx1Z2luXC9hc3NldHNcL2ltYWdlc1wvXC9kZWZhdWx0X21hcmtlci5wbmcifV0sImN1c3RvbV9maWx0ZXJzIjoiIn0seyJpZCI6IjEzMCIsInRpdGxlIjoiTXVtYmFpIiwiYWRkcmVzcyI6Ik11bWJhaSwgTWFoYXJhc2h0cmEsIEluZGlhIiwic291cmNlIjoibWFudWFsIiwiY29udGVudCI6Ik11bWJhaSIsImxvY2F0aW9uIjp7Imljb24iOiJodHRwczpcL1wvd3d3LmluZGllbnJ1bmRyZWlzZW4uZGVcL3dwLWNvbnRlbnRcL3BsdWdpbnNcL3dwLWdvb2dsZS1tYXAtcGx1Z2luXC9hc3NldHNcL2ltYWdlc1wvXC9kZWZhdWx0X21hcmtlci5wbmciLCJsYXQiOiIxOS4wNzU5ODM3IiwibG5nIjoiNzIuODc3NjU1OSIsImNpdHkiOiJNdW1iYWkgQ2l0eSIsInN0YXRlIjoiTWFoYXJhc2h0cmEiLCJjb3VudHJ5IjoiSW5kaWEiLCJvbmNsaWNrX2FjdGlvbiI6Im1hcmtlciIsInJlZGlyZWN0X2N1c3RvbV9saW5rIjoiIiwibWFya2VyX2ltYWdlIjoiIiwib3Blbl9uZXdfdGFiIjoieWVzIiwicG9zdGFsX2NvZGUiOiIiLCJkcmFnZ2FibGUiOmZhbHNlLCJpbmZvd2luZG93X2RlZmF1bHRfb3BlbiI6ZmFsc2UsImFuaW1hdGlvbiI6IkJPVU5DRSIsImluZm93aW5kb3dfZGlzYWJsZSI6dHJ1ZSwiem9vbSI6NSwiZXh0cmFfZmllbGRzIjoiIn0sImNhdGVnb3JpZXMiOlt7ImlkIjoiIiwibmFtZSI6IiIsInR5cGUiOiJjYXRlZ29yeSIsImV4dGVuc2lvbl9maWVsZHMiOltdLCJpY29uIjoiaHR0cHM6XC9cL3d3dy5pbmRpZW5ydW5kcmVpc2VuLmRlXC93cC1jb250ZW50XC9wbHVnaW5zXC93cC1nb29nbGUtbWFwLXBsdWdpblwvYXNzZXRzXC9pbWFnZXNcL1wvZGVmYXVsdF9tYXJrZXIucG5nIn1dLCJjdXN0b21fZmlsdGVycyI6IiJ9LHsiaWQiOiIxNDgiLCJ0aXRsZSI6IlNoaW1sYSIsImFkZHJlc3MiOiJTaGltbGEsIEhpbWFjaGFsIFByYWRlc2gsIEluZGlhIiwic291cmNlIjoibWFudWFsIiwiY29udGVudCI6IlNoaW1sYSIsImxvY2F0aW9uIjp7Imljb24iOiJodHRwczpcL1wvd3d3LmluZGllbnJ1bmRyZWlzZW4uZGVcL3dwLWNvbnRlbnRcL3BsdWdpbnNcL3dwLWdvb2dsZS1tYXAtcGx1Z2luXC9hc3NldHNcL2ltYWdlc1wvXC9kZWZhdWx0X21hcmtlci5wbmciLCJsYXQiOiIzMS4xMDQ4MTQ1IiwibG5nIjoiNzcuMTczNDAzMjk5OTk5OTkiLCJjaXR5IjoiU2hpbWxhIiwic3RhdGUiOiJIaW1hY2hhbCBQcmFkZXNoIiwiY291bnRyeSI6IkluZGlhIiwib25jbGlja19hY3Rpb24iOiJtYXJrZXIiLCJyZWRpcmVjdF9jdXN0b21fbGluayI6IiIsIm1hcmtlcl9pbWFnZSI6IiIsIm9wZW5fbmV3X3RhYiI6InllcyIsInBvc3RhbF9jb2RlIjoiIiwiZHJhZ2dhYmxlIjpmYWxzZSwiaW5mb3dpbmRvd19kZWZhdWx0X29wZW4iOmZhbHNlLCJhbmltYXRpb24iOiJCT1VOQ0UiLCJpbmZvd2luZG93X2Rpc2FibGUiOnRydWUsInpvb20iOjUsImV4dHJhX2ZpZWxkcyI6IiJ9LCJjYXRlZ29yaWVzIjpbeyJpZCI6IiIsIm5hbWUiOiIiLCJ0eXBlIjoiY2F0ZWdvcnkiLCJleHRlbnNpb25fZmllbGRzIjpbXSwiaWNvbiI6Imh0dHBzOlwvXC93d3cuaW5kaWVucnVuZHJlaXNlbi5kZVwvd3AtY29udGVudFwvcGx1Z2luc1wvd3AtZ29vZ2xlLW1hcC1wbHVnaW5cL2Fzc2V0c1wvaW1hZ2VzXC9cL2RlZmF1bHRfbWFya2VyLnBuZyJ9XSwiY3VzdG9tX2ZpbHRlcnMiOiIifSx7ImlkIjoiMTQ5IiwidGl0bGUiOiJTb2xhbiIsImFkZHJlc3MiOiJTb2xhbiwgSGltYWNoYWwgUHJhZGVzaCwgSW5kaWEiLCJzb3VyY2UiOiJtYW51YWwiLCJjb250ZW50IjoiU29sYW4iLCJsb2NhdGlvbiI6eyJpY29uIjoiaHR0cHM6XC9cL3d3dy5pbmRpZW5ydW5kcmVpc2VuLmRlXC93cC1jb250ZW50XC9wbHVnaW5zXC93cC1nb29nbGUtbWFwLXBsdWdpblwvYXNzZXRzXC9pbWFnZXNcL1wvZGVmYXVsdF9tYXJrZXIucG5nIiwibGF0IjoiMzAuOTA4NDI0NSIsImxuZyI6Ijc3LjA5OTkwMzA5OTk5OTk5IiwiY2l0eSI6IlNvbGFuIiwic3RhdGUiOiJIaW1hY2hhbCBQcmFkZXNoIiwiY291bnRyeSI6IkluZGlhIiwib25jbGlja19hY3Rpb24iOiJtYXJrZXIiLCJyZWRpcmVjdF9jdXN0b21fbGluayI6IiIsIm1hcmtlcl9pbWFnZSI6IiIsIm9wZW5fbmV3X3RhYiI6InllcyIsInBvc3RhbF9jb2RlIjoiIiwiZHJhZ2dhYmxlIjpmYWxzZSwiaW5mb3dpbmRvd19kZWZhdWx0X29wZW4iOmZhbHNlLCJhbmltYXRpb24iOiJCT1VOQ0UiLCJpbmZvd2luZG93X2Rpc2FibGUiOnRydWUsInpvb20iOjUsImV4dHJhX2ZpZWxkcyI6IiJ9LCJjYXRlZ29yaWVzIjpbeyJpZCI6IiIsIm5hbWUiOiIiLCJ0eXBlIjoiY2F0ZWdvcnkiLCJleHRlbnNpb25fZmllbGRzIjpbXSwiaWNvbiI6Imh0dHBzOlwvXC93d3cuaW5kaWVucnVuZHJlaXNlbi5kZVwvd3AtY29udGVudFwvcGx1Z2luc1wvd3AtZ29vZ2xlLW1hcC1wbHVnaW5cL2Fzc2V0c1wvaW1hZ2VzXC9cL2RlZmF1bHRfbWFya2VyLnBuZyJ9XSwiY3VzdG9tX2ZpbHRlcnMiOiIifV0sInN0eWxlcyI6IiIsImxpc3RpbmciOiIiLCJtYXJrZXJfY2x1c3RlciI6IiIsIm1hcF9wcm9wZXJ0eSI6eyJtYXBfaWQiOiIzNCIsImRlYnVnX21vZGUiOmZhbHNlfX0=

REISEDETAILS

Reisedauer: 14 Tage
Reisetempo: Entspannt
Reiseziele: Neu-Delhi – Samode – Ranthambore – Keoladeo Ghana National Park – Abhaneri – Agra – Delhi – Shimla – Solan – Mumbai

Abenteuerlustige Familien mit Kindern zwischen vier und zwölf Jahren finden in Indien aufregende und erinnerungswürdige Urlaubsziele. Unsere kinderfreundlichen Tourpakete bringen genau die richtige Mischung aus Kultur, Geschichte, Abenteuer und Spaß für die ganze Familie.

Wir haben eine kinderfreundliche Urlaubstour mit vielen verschiedenen Aktivitäten kreiert, damit sich niemand langweilt. Das Tempo ist schnell genug, um das Interesse aufrecht zu erhalten, aber nicht so schnell, dass es unbequem wird. Wir bleiben zwei bis drei Tage und Nächte an einem Ort und ihn zu entdecken und erkunden.

Entdecken Sie Indien mit dem Flugzeug, dem Zug, dem Boot, dem Safari-Jeep und anderen Gefährten – ein Spaß für Jung und Alt.
 

Familienfreundliche Ferienhighlights in Indien

  • Erfahren Sie all diese Dinge und noch mehr in Ihrem Familien-Tourpaket
  • Nehmen Sie eine Rikscha, um Alt-Delhi zu erkunden und entdecken Sie Neu-Delhi mit einem modernen Gefährt
  • Besuchen Sie Samode Palace und das Samode Village, das Taj Mahal, das Rote Fort und mehr
  • Machen Sie eine geführte Tour durch die Dharavi-Slums in Mumbai, um einen Einblick in den Alltag dort zu erhalten
  • Genießen Sie die Natur im Ranthambhore National Park und wandern Sie zum Fort Ranthambhore
  • Entdecken Sie an diesen Orten und im Keoladeo Bird Sanctuary die exotische Tierwelt
  • Erfahren Sie auf der Prakriti Farm mehr über biologischen Landbau
  • Erleben Sie eine malerische Zugfahrt in den Bergen und Tälern von Shimla
  • Machen Sie eine Tuk-Tuk-Fahrt durch die Straßen von Agra und besuchen Sie viele exotische Märkte und Basare
  • Mumbai, Elephanta-Höhlen, Bollywood-Tour und vieles mehr…
Ganzen Reiseverlauf anzeigen

Namaste! Delhi ist eine der ältesten Städte der Welt und Ihr Abenteuer führt Sie zu historischen und zu neuen Sehenswürdigkeiten. Sie ist eine Stadt voller Magie, Abenteuer und einem farbenfrohen Alltag, der um Sie herum wirbelt. Kommen Sie hier an, bevor das Tourpaket beginnt, um alles zu erkunden, was die Stadt zu bieten hat. Hier finden Sie interessante Museen und Kulturstätten, Kunstgalerien, Basare und viele Geschäfte, die alles bieten, was Sie sich vorstellen können.

Ein erfahrender, englischsprachiger Guide führt Sie durch Alt-Delhi und Neu-Delhi und zeigt Ihnen eine Reihe interessanter Sehenswürdigkeiten. Sehen Sie sich die befestigten Mauern rund um die Altstadt an und legen Sie eine Pause zum Nachdenken in der Nähe der Jama Masjid-Moschee ein, die 1656 von Shah Jehan erbaut wurde. Dieses Beispiel traditioneller islamischer Architektur wurde vom alten Persien inspiriert. Die aus rotem Sandstein und weißem Marmor gefertigten, gestreiften Minarette und schwarz-weiß gemusterten Kuppeln sind recht auffällig und beeindruckend. Blicken Sie nach oben, um die vom Hinduismus inspirierten Dachhalterungen und Balken zu sehen. Der kunstvoll verlegte Marmorboden weist ein Muster auf, das an traditionelle Gebetsmatten erinnert. Artefakte und religiöse Relikte Mohammeds werden in einem Pavillon in der Nähe gezeigt.

Während des zweiten Tages Ihres Familienurlaubs in Indien haben Sie die Möglichkeit, mit einem Reiseleiter eine Rikscha zu besteigen, die Sie durch die labyrinthartigen Straßen und alle Basare und Marktplätze, die es dort gibt, führt. Hier finden Sie Geschäfte, die Haushaltsartikel, Dekorationen, Gewürze und andere Lebensmittel, bunte Saris und vieles mehr anbieten.

Schließlich kommen Sie nach Raj Ghat, wo Mahatma Gandhi 1948 nach seiner Ermordung eingeäschert wurde. Heute befindet sich das landschaftlich gestaltete Grundstück in der Nähe des Yamuna Rivers. Marmorplatten die von Mauern umgeben sind, haben den Ausdruck „Hai Ram“ eingraviert, was „Oh Gott“ bedeutet. Das waren Gandhis letzte Worte. Andere wichtige Zitate sind in die Wände gemeißelt. Auch dies die beliebteste Monument ist, gibt es auch welche für Indira Gandhi, ihren Sohn Rajiv, Nehru und Narayanan.

Bald darauf geht die Gruppe nach Neu-Delhi, um schattige Straßen und weitere Monumente zu erkunden.

Eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten und ein Favorit unter Kindern ist das Sonnenobservatorium Jantar Mantar. Dieses einzigartige rote Gebäude verfügt über viele Bögen und Öffnungen, um hineinzuschauen. Es wurde aus Sandstein und Marmor erbaut und ist umgeben von schönen Bäumen und Gärten voller Blumen. Das Einzigartige an diesem Observatorium ist, dass es trotz der Errichtung im 18. Jahrhundert die Zeit mit äußerster Präzision darstellt.  Es gibt noch ein ähnliches Observatorium in Jaipur, Rajasthan, das größer ist. Im Inneren erzeugen die Marmorsäulen einen Sonnenuhreffekt. Einige der Schlitze und Torbögen in der Wand waren auf die Frühjahrs- und Herbstnachtgleiche ausgerichtet. Die anderen Instrumente sind auf den Nordstern und die Planeten im Sonnensystem ausgerichtet.

Während sich das geschäftige Leben in Indiens Hauptstadt Delhi bewegt, finden Sie einen ruhigen, begrünten Platz für Ihre Familie mit vielen Bäumen. Das Humayun-Mausoleum, eine der UNESCO-Welterbestätten, ist der nächste Halt auf unserer Tour. Viele Menschen betrachten dieses elegante Gebäude mit zahlreichen Bögen und einer großen Kuppel an der Spitze als einen Vorläufer des Taj Mahal. Während Sie sich an den roten Sandsteinwänden, den fein geschnitzten Gitterfenstern und dem geschmückten Marmor erholen können, können die Kinder auf der Rasenfläche vor Ihnen toben.

Dieses Grab wurde im 16. Jahrhundert für einen Moghul-Kaiser und seine Familie erbaut und wurde von der Architektur Persiens inspiriert. Die Gärten sind, wie viele aus dieser Zeit, durch Wände oder Süßwasserkanäle in quadratische Abschnitte unterteilt. Das Anwesen umfasst auch andere Denkmäler, von denen einige in schlechtem Zustand, aber alle historisch interessant und wichtig sind.
 

Kinderfreundliche Museen in Delhi

#1: Das Nationalmuseum
Spazieren Sie durch die kühle Stille des Nationalmuseums und erkunden Sie die multikulturelle Geschichte und Gegenwart Indiens in all seiner Pracht. Es ist sowohl auf historische als auch auf künstlerische Ausstellungen spezialisiert, mit einer breiten Palette von Artefakten aus der frühen Zeit bis heute und mehr als 200.000 Kunstwerken aus den vergangenen 5000 Jahren. Die Sammlung von Artefakten wurde ursprünglich in der Royal Academy in London, England gezeigt, wurde jedoch in der Mitte des 20. Jahrhunderts in das Nationalmuseum zurückverlegt.

Einige der eindrucksvollsten Sammlungen umfassen die einheimischen Artefakte von Harappa und Mohenjo-Daro. Diese Zivilisationen schufen Statuen aus Stein, Terrakotta, Holz und Bronze, viele interessante Miniaturen, Rüstungen und Waffen, Schmuck und mehr. Es gibt auch Ausstellungen der nicht-indischen Geschichte, zum Beispiel aus der zentralasiatischen und vorkolumbianischen Umgebung. Insgesamt gibt die Ansammlung von historischen und kulturellen Gegenständen aus Indien den Bewohnern und Besuchern von Neu-Delhi ein wundervolles Gefühl und eine Wertschätzung Indiens.

Der Eintrittspreis beinhaltet einen mehrsprachigen Audioguide.
 
# 2: Das Eisenbahnmuseum (National Rail Museum)
Kinder und Erwachsene werden es lieben, den 4 Hektar großen National Rail Museum Park zu erkunden. Draußen sind mehrere Dampfmaschinen aus den 1800er Jahren auf bequemen Wanderwegen im Gras abgestellt, um die Besichtigung zu erleichtern. Im Inneren können Sie von vielen indischen Eisenbahnausstellungen lernen, mit authentischen Fotografien aus den frühen Jahren, Signalgeräten, antiken Möbeln von Zügen und vielem mehr. Zu den Höhepunkten des Besuchs gehören die Fairy Queen-Dampflokomotive, der Prince of Wales Saloon, der 1875 erbaut wurde, und der Maharaja of Mysore, in dem sich noch ein wunderschönes Palisander-Bett und Stühle befinden, die mit reichem Brokatstoff bezogen sind. Ein Feuerwehrfahrzeug aus dem Jahr 1914 ist ebenfalls im Museum ausgestellt. Wenn die erstaunlichen Züge und Vorführungen nicht genug sind, können die Kinder in einen Spielzeugzug steigen, um eine kurze Fahrt im Park zu unternehmen.
 
Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten, die in der Tour enthalten sind
✿ Jama Masjid

✿ Alt-Delhi zu Fuß und Rikscha-Touren

✿ Sheeshganj-Gurudwara-Sikh-Tempel

✿India Gate

✿ Humayum-Mausoleum

✿ Raj Ghat

✿ Sonnenobservatorium Jantar Mantar

✿ Einsenbahnmuseum

Der dritte Tag Ihrer Indienreise beginnt mit einem köstlichen Frühstück im Hotel. Danach begibt sich die Gruppe nach Samode und zum beliebten Samode Palace Hotel, das inmitten des Alltags in diesem Dorf in Rajasthan liegt. Sie nähern sich dem Palace Hotel durch einen ikonischen Torbogen, durch Kopfsteinpflasterstraßen und kommen an den Menschen vorbei, die in Samode leben und ihrem gewohnten Leben nachgehen. Für diejenigen, die gerne in die Kultur eines Ortes eintauchen, den sie besuchen, ist dies eine perfekte Gelegenheit, um zu sehen, wie die Einheimischen leben, arbeiten und sich amüsieren.

Männer mit Turbanen schlendern zum Gebet in die Tempel. Frauen polieren Edelsteine und machen Armbänder aus Lac. Kinder spielen verschiedene Spiele zwischen den Häusern und am Straßenrand. Man sieht ein Schwein, das umherspaziert und herumschnüffelt. Der 400 Jahre alte Palast, der vor kurzem in ein Hotel umgewandelt wurde, ist ein hervorragender Ausgangspunkt für Erkundungen vor Ort.
 
Geführte Tour durch den Samode Palace und das Samode Village  
Während Ihres Aufenthaltes werden Sie moderne indische Küche im Samode Palace Hotel-Restaurant genießen. Diese einzigartigen Kreationen zeigen Ihnen den wahren Geschmack des Landes auf unerwartete Weise. Einige der Mahlzeiten, die Sie genießen können sind Hähnchen Kebab, Tandoori-Ente, Aloe-Vera-Krapfen, Panna Cotta mit Rosenblättern, Bananenblumen-Kroketten, und zum Nachtisch vielleicht eine Masala-Chai-Crème brûlée. Sie können nicht nur köstliche Mahlzeiten genießen, Sie können sich auch durch die Küche führen lassen, um mehr darüber zu erfahren, wie indische Köche Mahlzeiten zubereiten. Sehen Sie sich den Tandoori-Ofen aus Ton und die große Auswahl an verwendeten Gewürzen an. Es gibt auch vegetarische Gerichte und Optionen wie Pizza und Pommes Frites, die wählerische Kinder ansprechen können. Das Mittagessen wird als Buffet serviert und Sie können aus Salaten, Suppen und Nudelgerichte. Es gibt auch ein Frühstücksbuffet mit verschiedenen Arten von Omelettes und köstlichen Puris oder gebratenem Brot mit Soße oder anderen Beilagen.
 
Mögliche Aktivitäten in Samode
Auch wenn der Palast so schön ist, dass Sie vielleicht nicht mehr gehen möchten, bietet das Dorf viele Ausflugsmöglichkeiten. Machen Sie einen Spaziergang zum Marktplatz, um interessante Handarbeiten zu sehen. Besuchen Sie nahe gelegene Brunnen, die den Menschen dieser Region seit der Antike mit Wasser versorgen. Machen Sie am Nachmittag eine Safari mit einem Jeep, Kamel oder Pferd. Wenn Sie etwas weiter fahren möchten, empfiehlt sich ein Ausflug nach Jaipur, der rosaroten Stadt.

An Ihrem zweiten Tag im Samode Palace Hotel stehen Ihnen weitere Ausflugsmöglichkeiten zur Verfügung. Vom Hotel aus können Sie mit einem Kamel nach Samode Bagh gelangen, der Farm des Hotels. Große Spinatfelder und schöne rosa Rosen werden Ihre Augen verwöhnen. Sie können nicht nur auf einem Kamel reiten, sondern auch auf einem Kamelwagen sitzen oder andere Transportmittel arrangieren.

Der Nachmittag bringt die Reisenden wieder zusammen für eine Fahrt in den Ranthambore National Park. Diese Fahrt dauert ungefähr vier Stunden, doch es gibt es auf beiden Seiten wunderbare Landschaften zu sehen. Der Nationalpark bietet Dschungel-Villas, das sind Vier-Sterne-Unterkünfte, die inmitten eines großen, schönen Gartens liegen, in dem es Wasserspiele im nahe gelegenen See gibt. Die zwei täglich stattfindenden Jeep-Safaris bieten Ihnen die Möglichkeit, exotische Wildtiere zu entdecken und die Landschaft in verschiedenen Regionen des Ranthambore National Park und des Tiger Reserve zu genießen.

Starten Sie den fünften Tag früh, wenn Sie im wunderschönen Ranthambore National Park aufwachen, um Ihr Abenteuer in der Wildnis zu beginnen und entdecken Sie aus einem offenen Jeep unglaubliche Wildtiere. Diese Game-Drive-Erfahrung kann Ihnen Sambare, Nilgau- und Chitalantilopen, grasende Gazellen, Hyänen, Faultiere, Schakale, Krokodile und sogar, wenn Sie Glück haben, Tiger bieten.

Optionale Aktivitäten nach der morgendlichen Safari

Wenn Sie nach der morgendlichen Safari noch mehr Abenteuer erleben möchten, sollten Sie eine Reise nach Prakratik in Betracht ziehen. Hier können Sie ein einzigartiges NGO-Projekt erleben, das alternative Energien in die Dörfer bringt. Anstatt Bäume für Brennholz und Brennstoff zu fällen, pflanzen sie Zehntausende Bäume, um wichtige Ökosysteme zu schützen. Die Energie stammt aus der Biogasverarbeitung. Sie bieten Bildungsprogramme für Tausende von Kindern und eine moderne Krankenhausversorgung in der Region an. Es lohnt sich zu sehen, wie die Bemühungen in der Region dazu beitragen, das Leben der Dorfbewohner zu verbessern und den Lebensraum der Tiger zu schützen.

Für Familien eignet sich eine Wanderung zu den Ruinen von Fort Ranthambore aus dem 10. Jahrhundert, die im Nationalpark verstreut sind und ein eindrucksvolles Stück regionaler Geschichte darstellen. Es war bis zum 19. Jahrhundert aktiv, und in der gesamten Region gab es viele territoriale  Auseinandersetzungen. Schließlich beanspruchten die Jaipur-Herrscher es für sich. Die Ruinen umfassen jetzt hohe Mauern und Wälle, Pavillons, Tempel, Gräber und sogar Paläste. Der Ganesha-Tempel an der Spitze des Gebäudes ist für viele Gläubige ein Wallfahrtsort.

Die Exkursion beginnt mit einer Fahrt zum Ausgangspunkt des Wanderweges, an dem Wanderer mit einem leichten Spaziergang rund um die Festung beginnen. Dabei werden Sie nicht nur diese historische Stätte sehen, denn die Lage bietet hervorragende Aussichtspunkte für die Wildnis in der Umgebung. Die Tour dauert ungefähr 1,5 Stunden.

Hinweis: Das Anwesen des Ranthambore Fort beherbergt viele Graue Languren, eine Affenart, die immer hungrig zu sein scheint. Wenn Sie Essen auf Ihre Wanderung mitbringen, seien Sie sehr vorsichtig damit, denn sonst kommt Ihnen alles abhanden oder Sie bekommen andere Probleme. Es ist am besten, die Tierwelt in Ruhe zu lassen.

Stellen Sie sicher, dass Sie rechtzeitig zum Safari-Ausflug um 14:30 Uhr in den Park zurückkehren. Dieser findet nach der Mittagspause statt. Er bietet Ihnen eine zusätzliche Gelegenheit, einige der ikonischen Arten zu sehen, die in diesem Teil Indiens heimisch sind.

Hinweis: Der Ranthambore National Park ist aufgrund der Monsunzeit vom 1. Juli bis 30. September geschlossen. Wenn Ihre Pauschalreise nach Indien zu dieser Zeit stattfindet, werden Sie ähnliche Ausflugmöglichkeiten und Pirschfahrten im Sariska Wildlife Sanctuary erleben. Obwohl Sie die Festung nicht sehen und die Chancen, einen Tiger zu sehen, geringer sind, gibt es immer noch viele wunderbare Sehenswürdigkeiten und einzigartige Arten, die Sie in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten können. 

Nach dem Frühstück beginnt die 5-stündige Fahrt nach Agra. Dies ist eine alte Stadt, durch die der Yamuna River fließt. Die großen Mogul-Kaiser des 16. und 17. Jahrhunderts hatten hier über Generationen ihren Sitz. Agra war dieser Tage die ultimative Stadt mit vielen Beispielen für mehr Bildung, Kunst und Kultur sowie Tempel und Moscheen, die die religiöse Bedeutung der Region repräsentieren. Hierher kamen viele berühmte Gelehrte, Philosophen und Schriftsteller.

Während der fünfstündigen Fahrt in diese wichtige Stadt hält das Fahrzeug in Abhaneri Village. Hier können Sie eines der eindrucksvollsten Beispiele für Stufenbrunnen (Chand Baori) sehen. Erbaut wurde er im 9. Jahrhundert. Es ist massiv, komplex und was unglaublich wichtig für die Dorfbewohner, die früher hier lebten. Tatsächlich wurde das gesamte Design des Stufenbrunnens hier in Abhaneri erstellt, um stets Wasser für alle zur Verfügung zu stellen. Er ist 13 Stockwerke oder 100 Fuß tief und verfügt über 3500 Stufen. Wenn Sie den Chand Baori wiedererkennen, liegt dies möglicherweise daran, dass Sie ihn in Filmen wie The Dark Knight Rises, Best Exotic Marigold Hotel, Bhoomi, The Fall und Bhool Bhulaiyaa gesehen haben.

Ein weiterer interessanter Ort mit einzigartiger Architektur in der Umgebung ist die der Harshat Mata-Tempel. Nachdem Sie genügend Zeit hatten, um sich die Beine zu vertreten und beide Sehenswürdigkeiten zu bewuundern, geht die Reise nach Agra weiter.

Die nächste Halt ist der Keoladeo Ghana National Park in Bharatpur. In der Vergangenheit wurde dieses Land von der königlichen Familie für die Jagd von Enten genutzt. Anstatt Vögel zu schießen, ist das UNESCO Weltnaturerbe heute für die Vogelbeobachtung bekannt. Viele Ornithologie-Fans strömen in den Park, um die Vielfalt der Vögel zu bewundern.

Auf der Tour durch den 29 Quadratkilometer großen Park sitzen Sie bequem auf einer Fahrradrikscha. Wenn Sie lieber selbst fahren möchten, stehen Ihnen normale Fahrräder zur Verfügung. Sollten die Seen und Sümpfe zu unserer Besuchszeit hoch stehen und die Bäche über die Ufer treten, gibt es auch Safariboote, die Sie transportieren können.

Halten Sie die Augen offen und Sie werden viele der 300 verschiedenen Arten entdecken, die den Keoladeo Ghana National Park bewohnen. Einige davon sind Störche und Reiher verschiedener Arten und Gänse, die auf dem See schwimmen. Sie können auch Schildkröten beobachten und größere Tiere wie Nilgauantilopen, Wildschweine, Schakale, Fischkatzen und Hischziegenantilopen sehen.

Nach nur 90 weiteren Autominuten erreichen Sie Agra und checken in das komfortable Hotel ein.

Nichts ist bemerkenswerter als der Sonnenaufgang über der wunderschönen weißen Kuppel des Taj Mahal. Das frühe Aufstehen macht sich bezahlt, wenn man das Leuchten der aufgehenden Morgensonne hinter dem ikonischen Bauwerk sieht.

Keine Reise in diesen Teil des Landes wäre komplett ohne einen Besuch des unglaublichen Taj Mahal. Wir gehen früh los, damit Sie dieses architektonische Meisterwerk bei Sonnenaufgang bewundern können. Auf diese Weise erhalten Sie die besten Fotomotive und machen die beste Erfahrung. Es dauerte 22 Jahre, um dieses Wunder aufzubauen, welches der Kaiser seiner verstorbenen Frau widmete. Während die aufgehende Sonne die weißen Säulen und die Kuppel des Taj Mahal beleuchtet, erleben viele Menschen die unterschiedlichesten Emotionen. Es wurde als Beispiel für das Paradies auf Erden bezeichnet, als Gedicht und als Traum.

Nachdem Sie sich eine Weile an seiner Schönheit erfreut haben, gehen Sie an Bord einer Tonga oder einer Pferdekutsche, um ins Hotel zurückzufahren. Während die Hufe des Pferdes auf der Straße klappern, schwingen die Girlanden aus Ringelblumenblumen und verbreiten ein berauschendes Aroma.

Genießen Sie ein köstliches Frühstück im Hotel und kehren Sie in Ihr Zimmer zurück, um sich auf das nächste Abenteuer vorzubereiten. Dieses Mal besuchen Sie das Agra Fort am Yamuna River. Mogulische Kaiser bauten und befestigten dieses Fort im 16. Jahrhundert und regierten hier für drei Generationen. Die Außenmauern sind beeindruckend stark und wirken undurchdringlich. Wenn Sie jedoch hinter die hoch aufragenden roten Wände treten, erleben Sie die feine Kunstfertigkeit von geschnitztem Marmor und vielen Verzierungen. Ein Spaziergang durch die Hallen für öffentliche und private Audienzen ist allein schon eine Reise wert.

Der Nachmittag bringt Sie aus der Vergangenheit in die Gegenwart. Steigen Sie in ein elektrisches Tuk-Tuk mit einem sachkundigen Guide ein, das sich durch die engen Straßen der Basare und Marktplätze Agras schlängelt. Diese Tour dauert etwa zwei bis drei Stunden und gibt Ihnen die Möglichkeit, unterwegs einen Einkaufsbummel zu machen sich die Stadt genauer anzusehen.

In diesem Artikel erhalten Sie weitere Informationen zur Tuk-Tuk-Tour durch Agra

Am Ende dieses schönen Tages werden Sie zum Bahnhof von Agra gebracht. Hier steigen in einen klimatisierten Hochgeschwindigkeitszug und fahren zurück nach Delhi. Ein Auto und ein Fahrer werden Sie dort erwarten, um Sie für einen entspannten Abend ins Hotel zu bringen.

Vom Flughafen New Delhi fliegen wir zur Stadt der Shimla, der „Queen of the Hills“, die sich in der Nähe des Himalaya-Gebirges befindet. Dies dauert ungefähr 1,5 Stunden und bietet einen atemberaubenden Blick aus den Fenstern. Shimla ist eine Bergstadt, die aus vielen Gebäuden besteht, die einen 13 km langen Hügelkamm säumen. Hier ist es kühler als im Land darunter. 

Deswegen war die Stadt ein beliebter Ort für britische Besucher in den 1820er Jahren und darüber hinaus. Es galt in Britisch-Indien im Jahre 1864 sogar als Sommerhauptstadt. Im Laufe der Jahre verschmolzen verschiedene architektonische Stile zu einem eher skurrilen Ambiente: teils fröhliches altes England, teils arabische Nächte. Das Shimla Post Office besteht aus den Balken und dem Putz von Gebäuden im Tudor-Stil. Gorton Castle ist im schlichten schottischen Stil gehalten mit sarazenischen Bögen. Das Rathaus hat mittelalterliche Einflüsse.

Der Heritage Walk durch Shimla beginnt mit einem Überblick über die Sehenswürdigkeiten, die Ihnen von einem erfahrenen und sachkundigen Guide gezeigt werden. Gemeinsam mit der Gruppe erhalten Sie Informationen über die Geschichte der Gebäude und des Ortes selbst. Sie starten in der Viceregal Lodge, dem Gebäude, in dem sich Vizekönige in den Sommermonaten vor 1940 aufgehalten hatten. Die Tour führt am Gaiety Theatre, der Christ Church und dem Scandal Point vorbei. Die Kirche weist einige sehr künstlerische viktorianische und gotische architektonische Akzente auf. Der letzte Ort mit dem ungewöhnlichen Namen wird häufig von Freunden und Nachbarn besucht, die miteinander tratschen wollen.

Das Zitat über dem Mall’s Pavilion lautet: „Unser erbautes Erbe ist unsere Identität. Lasst es uns bewahren.“ Dieses Motto verkörpert die Bedeutung, die heutige Obrigkeiten dem historischen Ambiente von Shimla beimessen. Entlang der Mall Promenade und im Heritage Museum können Sie alte Fotos von englischen Jugendlichen sehen, die von indischen Amahs betreut werden. Sie sehen fantastische Kutschen, in denen die Familien in die Kirche fahren und andere Szenen aus der Zeit, als die Briten hierher kamen, um die Kultur und das Klima zu genießen. Im Inneren der Kirche ist eine Bank mit einer Messingplakette markiert, die den Lieblingsplatz des britischen Vizekönigs bezeichnet.

Während Sie die Tour durch Shimla fortsetzen, werden Sie von der multikulturellen Parade von Besuchern fasziniert sein, die die Geschäfte und andere Orte entlang der Straße besuchen. Neben dem heiligen Hindu-Mann, der eine orangefarbene Robe und Asche im Gesicht trägt, geht eine Sikh-Frau in einem traditionellen Gewand mit ihren Kindern spazieren. Tibetische Flüchtlinge machen hier einen großen Teil der Stadtbevölkerung aus. Wenn Sie in der Menge einen breitkrempigen Hut sehen, handelt es sich möglicherweise um einen Gurkha-Soldaten aus einem örtlichen Armeelager.

Der nächste Tag in Shimla beginnt mit einem leckeren und gesunden Frühstück, gefolgt von einer belebenden Wanderung, die etwa 3 bis 4 Stunden dauert. Es gibt verschiedene Wege und Pläne, so dass Sie eine speziell auf Ihre körperlichen Fähigkeiten und Ihre Ausdauer zugeschnittene Wanderung machen können. Sprechen Sie am Vortag einfach mit Ihrem erfahrenen Wanderführer, um die beste Route für Sie zu finden.

Die Guides führen Gruppen von jeweils 1 bis 5 Personen. Gruppen ab sechs Personen haben mindestens zwei Guides.

Das Wandern in dieser Bergstadt bietet viele Möglichkeiten, um wunderschöne Aussichten, faszinierende Wasserfälle und einsame Tempel von großer kultureller Bedeutung zu besuchen. Wenn Sie die Energie haben, folgen Sie Ihrem Führer zu abgelegenen Dörfern und Klöstern in den bewaldeten Hügeln.

Dieser Teil von Hamachal Pradesh wird Sie begeistern, wohin auch immer Sie blicken. Die natürliche Schönheit, die die Stadt umgibt, inspiriert und erfrischt Sie, wenn Sie in die Natur hinaus gehen. Die hohen Berge sind mit Schnee bedeckt. Funkelnde Flüsse fließen durch grüne Täler. Um uns herum rauschen Bäche, die Wälder sind voller Vögel und es gibt Obstplantagen, die viele verschiedene Obstsorten produzieren. Die Guides kennen sich in diesem Teil Indiens aus und wissen, welche Wege Sie einschlagen müssen, um die besten Foto und Erfahrungen zu machen.

Die Wege führen meistens bergauf, wenn Sie von Shimla in den Wald gehen. Jeder Teenager oder Erwachsener trägt einen Rucksack, um Wasser, Snacks und alles, was Sie sonst noch brauchen, zu transportieren. Nachdem Sie den Berggipfel erreicht haben und einige Zeit damit verbracht haben, die Landschaft zu betrachten, die unter Ihnen liegt, können Sie in ein wartendes Auto steigen und zurück zum Hotel fahren.

Wenn Sie die Mall Road in den kühlen Abendstunden entlang laufen, erhalten Sie die Gelegenheit, einen Blick auf das moderne Leben hier zu werfen. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, einzigartige Stücke und Souvenirs  zu kaufen.

Wenn Sie sich eine Spielzeugeisenbahn vorstellen, denken Sie vermutlich an eine sehr kleinen Gegenstand, mit dem Kinder spielen. Diese Spielzeugeisenbahn wird jedoch als Königen des Himalayas bezeichnet und ist eine Schmalspurbahn, die Sie mit Ihrer gesamten Gruppe fahren können. Sie wurde ursprünglich im Jahr 1903 erbaut, um britischen Besuchern zu helfen, ihr ganzes Gepäck und ihre Habseligkeiten nach Shimla zu befördern. Die Schienen führten von Kalka nach Shimla, eine Reise von 96 Kilometern. Obwohl seitdem Modernisierungen  vorgenommen wurden, erhielt das Schienensystem den Status eines UNESCO Weltkulturerbes.

Mit diesem Zug zu fahren hilft Ihnen nicht nur dabei, sich eine historische Reise zwischen den Städten vorzustellen, sondern bietet auch viel Spaß für die ganze Familie und ein bisschen Nervenkitzel, besonders wenn Sie Höhenangst haben. Die komfortablen Wagons mit offenen Fenstern fahren durch 100 Tunnel und über steile Hügel, die von üppigen Wäldern bedeckt sind. Jede Nervosität wird schnell verschwinden, wenn Sie den wunderschönen Berg und die atemberaubende Aussicht auf die Landschaft darunter betrachten. Der Zug ist nicht schnell, dafür aber bequem. Wenn Sie nicht Zug fahren möchten, wird Ihnen ein Auto zur Verfügung gestellt.

Fahrt mit der Spielzeugeisenbahn: Der Zug fährt um 10:40 Uhr ab und erreicht  Solan um 13:15 Uhr. Bei dieser Tour ist ein Sitzplatz im Erste-Klasse-Abteil enthalten.

Die aufregende dreistündige Zugfahrt bringt Sie nach Solan und eine weitere kurze Fahrt mit dem Auto endet bei der Prakriti Farm in der Nähe von Chandigarh. Dieser traditionelle Bauernhof nutzt biologische Methoden, um verschiedene Felder auf 17 Hektar Land zu bestellen. Das Grundstück ist umgeben von den Wäldern und Hügeln des Shivalik. Machen Sie sich bereit, sich die Hände schmutzig zu machen oder beobachten Sie einfach, wenn Sie an der Ernte teilnehmen. Treffen Sie Einheimische von der Farm und dem Dorf in der Nähe. Genießen Sie anschließend ein gesundes Bio-Festmahl. Probieren Sie unbedingt eine Tasse Masala-Chai-Tee, ein in ganz Indien sehr beliebtes Getränk.

Wenn Sie zur Prakriti Farm kommen, reisen Sie zurück in die Vergangenheit, aber sorgen Sie sich nicht um Ihren Komfort. Die Farm bietet alle Annehmlichkeiten der Moderne, doch die Praktiken der Vergangenheit. Sie können köstliche Speisen aus der Region essen und die echte Gastfreundschaft des Besitzers, Colonel Kaushal, seiner Frau und aller dort Beschäftigten genießen.

Während Ihres Aufenthaltes auf der Farm werden Sie bei Wanderungen und Safari-Exkursionen rund um die Unterkunft unterhalten. Komfortable Campingplätze laden Sie ein, sich zurückzulehnen und zu entspannen, um das ländliche Ambiente zu genießen.

Möglicherweise begleitet Sie der Hofhund Snowy bei einer der Wanderungen rund um die Unterkunft. Er bleibt auf der Farm, wenn Sie weiter durch die Dörfer Rail und Majra fahren. Ein Halt am örtlichen Damm ist ein oder zwei Fotos wert. Die umliegende Gegend heißt Sutlej Floodplain. In den warmen Monaten bedecken Weizen oder andere Pflanzen das Land mit Grün.

Das Wandern durch solche frischen, biologischen Kulturen wird Ihren Appetit auf die köstlichen Gerichte nach den speziellen Rezepten von Frau Kaushal anregen. Das liebenswerte Paar wird sich mit der Gruppe zusammensetzen und ihr Wissen und ihre Erfahrungen über Landwirtschaft, Nahrung, Yoga, Punjabi-Kultur, Geschichte und vielem mehr teilen. Die Gespräche und Geschichten werden Sie in einen Abend mit einem lodernden Lagerfeuer und einem beeindruckenden Sternenhimmel begleiten.
 
Prakriti-Aktivitäten zum Genießen:
✿ Trekking und Wandern in der Wildnis
✿ Organisierte Spaziergänge in der Natur
✿ Waldspaziergang bei Nacht
✿ Golf
✿ Landwirtschaftliche Schulung und praktische Hilfe
✿ Füttern und Beobachten der Vögel
✿ Traktorfahrten

Erfahren Sie mehr über die Prakriti Farm in unserem exklusiven Artikel  

Der Morgen beginnt mit einer Fahrt zum Chandigarh Airport für eine kurze Flugreise zur nächsten Station dieser familienfreundlichen Abenteuertour durch Indien, nämlich Mumbai. Bevor Sie im Hotel in dieser pulsierenden, modernen Stadt einchecken, zeigt Ihnen eine Führung durch die Slums von Dharavi eine andere Seite Indiens.

Die Dharavi-Slums sind die zweitgrößten Slums der Welt. Die Menschen, die dort leben, haben eine Kaufkraft im Wert von über 1 Milliarde US-Dollar im Jahr.

Der größte Slum in Asien ist zwar mehr von Armut betroffen, als die anderen Nachbarschaften der Stadt, doch die Tour ist nicht nur von Mitleid erfüllt. In den barackenartigen Häusern gibt es  Industrie und harte Arbeit ist das Rückgrat ihres Erfolgs. Die Tour bringt Sie mit einer Vielzahl von Fähigkeiten in Kontakt, wie zum Beispiel Gerben von Leder, Herstellung von Seife, Recyclingmaterial, Besticken, Herstellung von Poppadum und Backen anderer Lebensmittel. Frauen engagieren sich hier in vielen kreativen Jobs. Es gibt sogar einen regen Handel mit Spezialitäten-Snacks, die nach Europa und in die USA exportiert werden.

Jeder Aspekt des indischen Lebens hat seine eigenen kulturellen Identitäten. In diesen engen Straßen gibt es einen starken Fokus auf Familie und Gemeinschaft. Es ist ein Schmelztiegel von Menschen aus allen Teilen Indiens, die zusammenkommen, um sich und ihren Familien ein Leben aufzubauen. Kirchen, Moscheen und Tempel stehen nebeneinander und überall, wo man sich befindet, macht man eine neue Erfahrung.

Vier der Haltepunkte der Tour umfassen den Aufstieg auf ein Fabrikdach, um Mumbai aus der Ferne zu sehen, eine Tour durch das Recyclingcenter, um zu sehen, wie Kunststoffe und Computerteile ein neues Leben erhalten, die Kumbharwada Pottery Colony und das örtliche Zentrum für Frauen, die Poppadum machen.

Mumbai liegt auf einer schmalen Insel, die sich über Mangrovenwäldern und dem Ozean erhebt. Die Reisegruppe fährt über einen der vielen Dämme und Brücken und auf die Straßen dieser modernen Stadt. Wenn Sie auf das Arabische Meer blicken, können Sie Mumbais Ursprünge als Fischereihafen erkennen. Heute nennen über 16 Millionen Menschen diese Stadt ihr Zuhause und führen jede Art von Geschäft, die man sich vorstellen kann. Aufgrund der vielen Menschen, die auf dem verfügbaren Festland leben, steht sie weltweit ganz oben bei der Bevölkerungsdichte.

Eine moderne Patina liegt über allem, was Mumbai zu bieten hat. Die Dinge bewegen sich schnell und verändern sich schnell, die Industrie ist vorherrschend und der Handel schreitet voran. Inmitten der geschäftigen Einkaufszentren und Hochhäuser ist das alte Mumbai jedoch immer noch aktiv. Die Marktplätze der alten Welt locken Käufer. Artdeco und britische Architektur vermischen sich mit modernen Stilen. Auch der schillernde Glamour von Bollywood prägt die Stadt. Ihre Tour mit einem fachkundigen Guide beginnt gleich nach dem Frühstück.

Sie startet am Wahrzeichen von Mumbai: dem Gateway of India. Es wurde 1911 erbaut, um King George V. und Queen Mary in der Stadt willkommen zu heißen. Es besteht aus gelbem Basalt und liegt 26 Meter über den Straßen. In den Türmchen oben, in den Steinschnitzereien und dem Gitter zeigen wunderbare Beispiele indischer Kunst. Gehen Sie, genau wie das königliche Paar aus Großbritannien vor über einem Jahrhundert, hindurch, machen Sie ein paar Schritte zum Wasser und genießen Sie eine Bootsfahrt um den Hafen, um einen neuen Einblick in Mumbais Leben und Industrie zu erhalten. Dies ist ein optionaler Ausflug.

Die Tour geht weiter zu einem der größten Dhobi-Ghats der Stadt. „Dhobi“ ist das Wort für die Menschen, die dort arbeiten, und „ghat“ bedeutet so viel wie Waschsalon. Dutzende von Arbeitern, die diesen Job in den meisten Fällen von ihren Vorfahren übernommen haben, schleudern, waschen und spülen Kleidung in Betontöpfen mit Wasser. Der große Dhobi-Ghat in der Nähe der Mahalaxmi Station beschäftigt bis zu 200 Männer, Frauen und Kinder gleichzeitig. Viele Leute in der Stadt schicken ihre schmutzige Wäsche dort hin, damit sie gewaschen wird.

Keine Reise nach Mumbai wäre komplett ohne einen Spaziergang durch den bunten Crawford Market. Benannt wurde er nach Arthur Crawford, dem ersten städtischen Kommissar von Bombay. Er liegt in dem Teil der Stadt, der früher hauptsächlich britisch war. Heute kommen Kunden von überall hierher. Die bunten Markisen bieten Schutz vor der heißen Sonne, und all die frischen Produkte und das Fleisch lassen Ihnen das Wasser im Mund zusammenlaufen.

Wenn es Abend wird, fragen Sie Ihren Guide nach Restaurantempfehlungen. Nehmen Sie sich anschließend etwas Zeit für eigene Erkundungen, bevor Sie sich in Ihr Hotel zurückziehen.

Wenn Sie sich nicht zurücklehnen und die Füße hochlegen möchten, sollten Sie einen dieser optionalen Ausflüge in Betracht ziehen.

Elephanta-Höhlen Es wird Ihnen leid tun, wenn Sie diesen einzigartigen Ort verpassen, der sich auf einer Insel im Mumbai Habor befindet. Steigen Sie in kühle Felsenhöhlen hinab, um die massiven Shiva-Schnitzereien in verschiedenen Erscheinungsformen zu sehen. Inmitten der Hektik der modernen Stadt werden Besucher daran erinnert, dass Indien und Mumbai von einer reichen kulturellen und religiösen Geschichte durchdrungen sind. Dieses Weltkulturerbe bietet Ihnen die Möglichkeit, kurz innezuhalten und es auf sich wirken zu lassen.

Prince of Wales Museum – Wenn Sie mehr Kunst und Artefakte sehen möchten, ist ein Besuch des Museums in der Stadt ein Muss. Allein die Architektur mit ihrer glänzenden Kuppel und den gotischen Türmen ist einen Blick wert. Im Inneren können Sie historische Artefakte aus der Antike, nepalesische Kunst, tibetische Bronzeskulpturen und 2000 Miniaturbeispiele indischer Kunststile sehen.

Bollywood Tour – Mumbai war das Zentrum der indischen Filmindustrie. Der erste Film wurde 1896 im Watson Hotel erstellt. Bollywood ist eine weltweite Sensation, und es werden jährlich über 1000 Filme gedreht. Dazu kommen Fernsehserien, informative Dokumentarfilme und zahlreiche Werbespots. Auf dieser optionalen Tour können Sie die Bollywood-Studios, möglicherweise einige Dreharbeiten und, wenn Sie Glück haben, auch den ein oder anderen Prominenten sehen. Wegbeschreibungen zu einigen Promi-Häusern sind enthalten. Hier haben Sie die Möglichkeit, Fotos von außen zu machen.

Indien auf Ihre Weise mit Ihrer Route und Ihrem Reisestil

• Preis basiert auf zwei Personen in einem Doppelzimmer
• Einzelzimmerpreis auf Anfrage / Die Reisepreise sind nicht gültig für Reisen zwischen dem 20. Dezember und dem 5. Januar
• Reisen Sie lieber allein oder möchten Sie mit Begleitung nach Indien kommen? Wir machen Ihnen gern ein Preisangebot für ein Programm, das alle Ihre Wünsche erfüllt!

 
REISEZEITRAUM PREIS PRO PERSON  
April 1, 2023 – März 31, 2024 ab Preis auf Anfrage (Standard/3 Sterne) REISE ANFRAGEN
April 1, 2023 – März 31, 2024 ab Preis auf Anfrage (Deluxe/4 Sterne) REISE ANFRAGEN
April 1, 2023– März 31, 2024 ab Preis auf Anfrage (Luxus/5 Sterne) REISE ANFRAGEN

Wie wäre es mit einer maßgeschneiderten Reise, die perfekt an ihre Wünsche und Bedürfnisse angepasst ist?

Unsere vorgeschlagenen Reiserouten dienen nur als Beispiele und Vorschläge und können individuell angepasst werden. Etwa kann Ihre Reise verkürzt oder um zusätzliche Ziele oder Sehenswürdigkeiten erweitert werden, die Hotelkategorien können angepasst werden usw. Teilen Sie uns Ihre persönlichen Wünsche mit, damit wir die Reise optimal an Ihre Wünsche anpassen können. Setzen Sie sich mit unseren Experten für eine individuelle Beratung in Verbindung und erhalten Sie ein unverbindliches Reiseangebot. Zudem senden wir Ihnen die Hotelliste zu, damit Sie sich selbst ein Bild von den ausgewählten Hotels im Internet machen können. Wir versprechen Ihnen: ✓Kompetente & freundliche Tour-Guides ✓Erfahrene Fahrer ✓Die besten Hotels ✓24/7 Service.
Sorgenfreies Reisen mit uns, Häufig gestellte Fragen

Kontaktieren Sie uns unter: info@indienrundreisen.de / 0800-1844-586 (gebührenfrei aus Deutschland) / +91-99274-65808 (Telefon Indien und WhatsApp).

Inbegriffene Leistungen

  • 14-tägiger Transport von und nach Delhi inklusive Flughafen- und Hoteltransfer
  • 13 Übernachtungen in Hotels mit Doppel- oder Einzelzimmerbuchung
  • Tägliches Frühstück
  • Jeden Tag werden 2 Liter sicheres, sauberes Mineralwasser bereitgestellt
  • Ein klimatisierter Toyota Innova mit erfahrenem Fahrer ist jederzeit verfügbar
  • Bahnfahrkarten, Jeep-Safaris, Fahrradrikscha, Pferdekutsche und Tuk-Tuk-Transport inklusive
  • All inklusive Tourpreise, Besichtigungstouren und andere oben aufgeführte Ausflüge
  • Englischsprachiger, lokaler Guide für alle Touren verfügbar (Deutschsprachiger Tour-Guide möglich)
  • Erfahrene, englischsprachige Naturführer für Wildtiertouren in Nationalparks

Wichtige Hinweise:

  • Die Kosten werden für eine Person unter der Voraussetzung angegeben, dass Sie sich ein Doppelzimmer teilen.
  • Einzelzimmer können zusätzliche Kosten verursachen. Fragen Sie vor der Buchung nach Informationen.
  • An den meisten Standorten sind mehrsprachige Reiseführer verfügbar. Neben Englisch können wir für Sie russische, deutsche, italienische, spanische und französische Guides organisieren, um Ihren Bedürfnissen und Ihrem Komfort besser gerecht zu werden.
  • Die Auswahl internationaler Flugpläne kann sich auf die Länge der Tour auswirken.
  •  Wir bieten Hotelvorschläge und Buchungen erst an, wenn Sie den Kauf Ihrer Tour bestätigt haben. Wenn Ihr bevorzugtes Hotel voll oder nicht verfügbar ist, stellen wir Ihnen eine Liste mit Alternativen zur Auswahl.
  • Wir übernehmen keine Verantwortung für Änderungen der Flugpläne oder Kosten. Wir bemühen uns, Sie über alle Änderungen auf dem Laufenden zu halten, und behalten uns das Recht vor, unsere Preisangebote zu ändern, um diese Änderungen bei Bedarf wiederzugeben.
  • Die Preise für Besichtigungen, Besuche von Monumenten oder Aktivitäten können jederzeit geändert werden. Wir behalten uns das Recht vor, diese Änderungen bei Bedarf zu unserem Angebotspreis hinzuzufügen.
  • Alle anderen Details des Tour-Pakets können jederzeit Änderungen, Auslassungen und Fehlerkorrekturen unterliegen.

Paketpreis beinhaltet NICHT

  • Internationale oder Inlandsflüge nach Indien oder zu bestimmten Orten
  • Reiseversicherung, Visakosten oder andere mit der Reise verbundene Gebühren
  • Mittag- oder Abendessen, sofern in der Beschreibung des Tourpaketes nicht anders angegeben
  • Kamelreiten oder Jeepfahrt in Samode Village
  • Aktivitäten auf dem Farm Stay mit zusätzlichen Gebühren
  • Gebühr für einen Trekkingguide in Shimla
  • Gebühren im Zusammenhang mit der Verwendung der Kamera an einigen Monumenten oder Orten
  • Alle anderen optionalen Aktivitäten, Veranstaltungen oder Touren
  • Trinkgelder für Dienstleistungen, Wäscheservice, Telefongespräche, alkoholische Getränke, medizinische Versorgung usw.

Es sind noch keine Bewertungen vorhanden. Geben Sie die erste Bewertung ab.


Um eine Liste der für diese Tour ausgewählten Hotels zu erhalten, senden Sie uns bitte eine E-Mail an info@indienrundreisen.de

rajasthan rundreise mit pushkar kamelfest fair

Ähnliche Reisen, die Ihnen gefallen könnten

ab 1625 € pP Indien

Rajasthan Rundreise mit Pushkar Festival 2024

Reiseart: Budget bis Luxus Kulturreise Privatreise Sie besichtigen:

Neu-Delhi – Mandawa (Shekhawati Region) – Khimsar Fort Palast Hotel – Jodhpur – Udaipur – Pushkar Kamel Markt (Pushkar Fair) – Jaipur – Fatehpur Sikri – Agra (Taj Mahal & Rote Fort) – Neu-Delhi

13 Tage 12 Nächte
ab 1795 € pP Indien

Impressionen aus Indien

Reiseart: Budget bis Luxus Kulturreise Privatreise Sie besichtigen:

Mumbai ➜ Aurangabad (Höhlen von Ajanta & Ellora) ➜ Indore ➜ Mandu ➜ Maheshwara & Omkareshwar ➜ Ujjain ➜ Bhopal ➜ Bhimbetka Höhlen und Bhojpur ➜ Jhalawar ➜ Rawatbhata ➜ Bundi ➜ Chittorgarh ➜ Mumbai oder Delhi

13 Tage 12 Nächte
ab 1395 € pP Indien

Holi Festival Indien Tour – März 2024 – Berühmtes Holi Farbfest in Vrindavan & Pushkar

Reiseart: Budget bis Luxus Kulturreise Privatreise Sie besichtigen:

Neu Delhi – Mathura und Vridavan (lathmar holi feiern) – Agra (Taj Mahal und Rote Fort) – Jaipur – Pushkar (Holi-Farbfest) – Jodhpur – Deogarh Palast Hotel oder Sardargarh Fort Palast Hotel – Ranakpur Jain Tempel – Udaipur – Neu Delhi / Mumbai

12 Tage 11 Nächte
ab 2295 € pP Indien

Die Schätze Zentralindiens – Madhya Pradesh, Schmelztiegel der Kulturen & der Natur

Reiseart: Budget bis Luxus Kulturreise Privatreise Sie besichtigen:

Neu Delhi – Indore – Mandu – Omkareshwar – Maheswara – Ujjain – Bhopal – Sanchi und Udaygiri – Bhimbetka Höhlen und Bhojpur – Jabalpur – Bandhavgarh Tiger-Nationalpark – Khajuraho – Orchha – Jhansi – Datia – Sonagiri – Gwalior – Chambal Wildschutzgebiet – Bateshwar – Tempel – Agra (optional Taj Mahal) – Neu Delhi

16 Tage 15 Nächte
ab 3245 € pP Indien

Von Mumbai nach Chennai – Das Beste von Südindien einschließlich Mumbai und Badeurlaub in Goa

Reiseart: Budget bis Luxus Kulturreise Privatreise Sie besichtigen:

Mumbai – Goa – Hampi – Hassan (Belur und Halebidu) – Mysore – Wayanad – Kochi – Backwaters auf einem Hausboot – Varkala Beach – Kanyakumari – Madurai – Chettinad – Pondicherry – Tanjore – Mahabalipuram – Chennai

24 Tage 23 Nächte
Indien

Unbekanntes Ostindien – Rundreise von Kalkutta, über Darjeeling und Sikkim

Reiseart: Budget bis Luxus Kulturreise Privatreise Sie besichtigen:

Kolkata (Calcutta) – Neu Jalpaiguri – Darjeeling – Gangtok (Sikkim) – Dorf Pelling – Yuksom – Kalimpong – Kolkata

13 Tage 12 Nächte
ab 2095 € pP Indien

Südindien Wildlife und Wandertour

Reiseart: Budget bis Luxus Kulturreise Privatreise Sie besichtigen:

Bangalore / Mumbai ➜ Madikeri (Coorg) ➜ Nishani Motte Trek ➜ Kloster Namdroling ➜ Kabini Wildschutzgebiet ➜ Nagarhole Nationalpark ➜ Ooty ➜ Pollachi ➜ Anamalai Tigerreservat oder Parambikulam Tigerreservat ➜ Munnar ➜ Eravikulam Nationalpark ➜ Chinnar Wildschutzgebiet (Thoovanam Wasserfälle) ➜ Madurai (Meenakshi Tempel) ➜ Chennai / Mumbai

13 Tage 12 Nächte
Indien

Auf Den Spuren des Himalaya: Die Region um Ladakh, Kashmir Und Zanskar

Reiseart: Budget bis Luxus Kulturreise Privatreise Sie besichtigen:

Neu-Delhi – Srinagar (Kaschmir) – Gulmarg – Panikhar über Sonamarg – Kargil – Padum über Rangdum – Kargil – Lamayuru – Wanla – Photoksar – Lingshed – Alchi – Likir – Leh – Hemis – Thiksey – Pangong See – Neu-Delhi

15 Tage 14 Nächte
Indien

Himmlisches Kashmir Und Das Malerische Ladakh-Tal + Einschliesslich Des Hemis Kloster-Festivals

Reiseart: Budget bis Luxus Kulturreise Privatreise Sie besichtigen:

Alt- und Neu-Delhi – Srinagar (Kaschmir) – Dachigam-Nationalpark – Sonmarg – Lamayuru – Alchi – Likir – Thiksey-Kloster – Leh-Palast – Shanti-Stupa – Phyang-Kloster – Nimmu-Dorf – Shang-Tal – Hemis-Kloster – Khardung La-Pass – Nubra-Tal – Pangong-See – Tso Moriri – Neu-Delhi

13 Tage 12 Nächte
ab 2735 € pP Indien

Indien Tiger Luxusreise – Reise durch Indiens Top-Tigerreservate: Besuchen Sie Tadoba, Pench, Kanha und Bandhavgarh und Pench mit Optionaler VERLÄNGERUNGSTOUR – RANTHAMBORE-NATIONALPARK

Reiseart: Budget bis Luxus Kulturreise Privatreise Sie besichtigen:

Neu-Delhi/Mumbai – Flug nach Nagpur – Tadoba National Park/Andhari Tiger Reserve – Pench-Tiger-Reservat – Kanha-Nationalpark – Bandhavgarh-Nationalpark – Jabalpur – Neu-Delhi/Mumbai (Rückflug) / Optionale Verlängerung zum Ranthambore-Nationalpark und Agra (Taj Mahal und Rotes Fort) – Neu-Delhi

14-19 Tage 13-18 Nächte
ab 2795 € pP Nepal

Indien & Nepal: Kombinierte Rundreise – Das Beste in 19 Tagen

Reiseart: Budget bis Luxus Kulturreise Privatreise Sie besichtigen:

Neu Delhi – Jaipur – Ranthambore Nationalpark – Abhaneri Stufenbrunnen – Geisterstadt Fatehpur Sikri – Agra – Khajuraho – Orchha – Varanasi (Ganges) – Sarnath – Lumbini – Chitwan Nationalpark – Pokhara – Kathmandu

19 Tage 18 Nächte
ab 1625 € pP Indien

Rajasthan Rundreise mit Pushkar Festival 2024

Reiseart: Budget bis Luxus Kulturreise Privatreise Sie besichtigen:

Neu-Delhi – Mandawa (Shekhawati Region) – Khimsar Fort Palast Hotel – Jodhpur – Udaipur – Pushkar Kamel Markt (Pushkar Fair) – Jaipur – Fatehpur Sikri – Agra (Taj Mahal & Rote Fort) – Neu-Delhi

13 Tage 12 Nächte
ab 1795 € pP Indien

Impressionen aus Indien

Reiseart: Budget bis Luxus Kulturreise Privatreise Sie besichtigen:

Mumbai ➜ Aurangabad (Höhlen von Ajanta & Ellora) ➜ Indore ➜ Mandu ➜ Maheshwara & Omkareshwar ➜ Ujjain ➜ Bhopal ➜ Bhimbetka Höhlen und Bhojpur ➜ Jhalawar ➜ Rawatbhata ➜ Bundi ➜ Chittorgarh ➜ Mumbai oder Delhi

13 Tage 12 Nächte
ab 2395 € pP Indien

Rajasthan Intensiv: Auf den Spuren der Maharadscha

Reiseart: Budget bis Luxus Kulturreise Privatreise Sie besichtigen:

Neu Delhi ➜ Jaipur ➜ Agra (Taj Mahal & Rote Fort) ➜ Jaipur ➜ Nawalgarh (Shekhawati region einschließlich Mandawa & Fatehpur) ➜ Bikaner ➜ Deshnoke (Ratten-Tempel) ➜ Jaisalmer (Sam Dunes (Wüste) ➜ Osian Tempel ➜ Luni (Jodhpur and Bishnoi Dorf) ➜ Mount Abu ➜ Kumbalgarh ➜ Ranakpur Jain Tempel ➜ Udaipur ➜ Chittorgarh ➜ Bundi ➜ Pushkar ➜ Alwar ➜ Neu Delhi ➜ Goa (Optional) ➜ Neu Delhi

20 Tage 19 Nächte
ab 1395 € pP Indien

Holi Festival Indien Tour – März 2024 – Berühmtes Holi Farbfest in Vrindavan & Pushkar

Reiseart: Budget bis Luxus Kulturreise Privatreise Sie besichtigen:

Neu Delhi – Mathura und Vridavan (lathmar holi feiern) – Agra (Taj Mahal und Rote Fort) – Jaipur – Pushkar (Holi-Farbfest) – Jodhpur – Deogarh Palast Hotel oder Sardargarh Fort Palast Hotel – Ranakpur Jain Tempel – Udaipur – Neu Delhi / Mumbai

12 Tage 11 Nächte
ab 2245 € pP Indien

Top-Reiseziele in Rajasthan, mit Aufenthalt im Palasthotel, Besichtigung des Taj Mahal + Goa Badeverlängerung

Reiseart: Budget bis Luxus Kulturreise Luxusreise Privatreise Sie besichtigen:

Alt- und Neu-Delhi ➜ Jaipur ➜ Jodhpur ➜ Ranakpur ➜ Udaipur ➜ Sardargarh Heritage Palasthotel ➜ Bundi ➜ Ranthambhore Nationalpark ➜ Agra (Taj Mahal und Rotes Fort) ➜ Neu-Delhi ➜ Flug nach Goa (Strandurlaub) ➜ Neu-Delhi/Mumbai

18 Tage 17 Nächte
ab 2875 € pP Indien

Abwechslungsreiche Reise durch Nordindien – Rajasthan mit Palasthotels, Taj Mahal, Tiger & Varanasi

Reiseart: Budget bis Luxus Kulturreise Privatreise Sie besichtigen:

Neu-Delhi – Alsisar & Ramgarh (Shekhawati Region) – Khimsar Heritage Palast Hotel – Jodhpur (Blaue Stadt) – Ranakpur Jain Tempel – Udaipur – Chittorgarh – Kota Palast Hotel – Jaipur – Ranthambore Nationalpark – Fatehpur Sikri – Agra (Taj Mahal und Rote Fort) – Orchha – Khajuraho – Varanasi (Ganges) – Neu Delhi

17 Tage 16 Nächte
ab 1430 € pP Indien

Ihre Nordindien-Rundreise – Das beste von Nordindien

Reiseart: Budget bis Luxus Kulturreise Privatreise Sie besichtigen:

Alt und Neu Delhi / Samode Dorf / Jaipur / Fatehpur Sikri / Agra / Gwalior / Orchha / Khajuraho / Varanasi (Ganges und Buddhismus)

13 Tage 12 Nächte
ab 1150 € pP Indien

Indien Rundreise mit Haridwar und Rishikesh – Kultur + Spiritualität + Yoga

Reiseart: Budget bis Luxus Kulturreise Privatreise Sie besichtigen:

Neu Delhi – Haridwar – Rishikesh – Neu-Delhi – Agra (Taj Mahal und Rote Fort) – Fatehpur Sikri – Jaipur – Neu Delhi

12 Tage 11 Nächte

Meine Reise planen

[contact-form-7 id="1787" title="Book Now Form" html_id="tour_booking"]