Whatsapp Chat

Höhepunkte Ihrer Luxusreise Rajasthan mit Taj und Oberoi Hotels

eyJtYXBfb3B0aW9ucyI6eyJjZW50ZXJfbGF0IjoiMjguNjEzOTM5MSIsImNlbnRlcl9sbmciOiI3Ny4yMDkwMjEyIiwiem9vbSI6NCwibWFwX3R5cGVfaWQiOiJURVJSQUlOIiwiZml0X2JvdW5kcyI6ZmFsc2UsImRyYWdnYWJsZSI6dHJ1ZSwic2Nyb2xsX3doZWVsIjp0cnVlLCJkaXNwbGF5XzQ1X2ltYWdlcnkiOiIiLCJtYXJrZXJfZGVmYXVsdF9pY29uIjoiaHR0cHM6XC9cL3d3dy5pbmRpZW5ydW5kcmVpc2VuLmRlXC93cC1jb250ZW50XC9wbHVnaW5zXC93cC1nb29nbGUtbWFwLXBsdWdpblwvYXNzZXRzXC9pbWFnZXNcL1wvZGVmYXVsdF9tYXJrZXIucG5nIiwiaW5mb3dpbmRvd19zZXR0aW5nIjoiPGRpdj57bWFya2VyX3RpdGxlfTxcL2Rpdj5cbjxkaXY+e21hcmtlcl9hZGRyZXNzfTxcL2Rpdj5cbiIsImluZm93aW5kb3dfYm91bmNlX2FuaW1hdGlvbiI6IiIsImluZm93aW5kb3dfZHJvcF9hbmltYXRpb24iOmZhbHNlLCJjbG9zZV9pbmZvd2luZG93X29uX21hcF9jbGljayI6ZmFsc2UsImluZm93aW5kb3dfc2tpbiI6eyJuYW1lIjoiYmFzaWMiLCJ0eXBlIjoiaW5mb3dpbmRvdyIsInNvdXJjZWNvZGUiOiI8ZGl2PnttYXJrZXJfdGl0bGV9PFwvZGl2PjxkaXY+e21hcmtlcl9hZGRyZXNzfTxcL2Rpdj4ifSwiZGVmYXVsdF9pbmZvd2luZG93X29wZW4iOmZhbHNlLCJpbmZvd2luZG93X29wZW5fZXZlbnQiOiJjbGljayIsImZ1bGxfc2NyZWVuX2NvbnRyb2wiOnRydWUsInNlYXJjaF9jb250cm9sIjp0cnVlLCJ6b29tX2NvbnRyb2wiOnRydWUsIm1hcF90eXBlX2NvbnRyb2wiOnRydWUsInN0cmVldF92aWV3X2NvbnRyb2wiOmZhbHNlLCJmdWxsX3NjcmVlbl9jb250cm9sX3Bvc2l0aW9uIjoiVE9QX1JJR0hUIiwic2VhcmNoX2NvbnRyb2xfcG9zaXRpb24iOiJUT1BfTEVGVCIsInpvb21fY29udHJvbF9wb3NpdGlvbiI6IlJJR0hUX0JPVFRPTSIsIm1hcF90eXBlX2NvbnRyb2xfcG9zaXRpb24iOiJUT1BfTEVGVCIsIm1hcF90eXBlX2NvbnRyb2xfc3R5bGUiOiJEUk9QRE9XTl9NRU5VIiwic3RyZWV0X3ZpZXdfY29udHJvbF9wb3NpdGlvbiI6IlRPUF9MRUZUIiwibWFwX2NvbnRyb2wiOnRydWUsIm1hcF9jb250cm9sX3NldHRpbmdzIjpmYWxzZSwibWFwX3pvb21fYWZ0ZXJfc2VhcmNoIjo2LCJ3aWR0aCI6IjMwMCIsImhlaWdodCI6IjIwMCJ9LCJwbGFjZXMiOlt7ImlkIjoiMSIsInRpdGxlIjoiQWdyYSIsImFkZHJlc3MiOiJBZ3JhLCBVdHRhciBQcmFkZXNoLCBJbmRpYSIsInNvdXJjZSI6Im1hbnVhbCIsImNvbnRlbnQiOiJBZ3JhIiwibG9jYXRpb24iOnsiaWNvbiI6Imh0dHBzOlwvXC93d3cuaW5kaWVucnVuZHJlaXNlbi5kZVwvd3AtY29udGVudFwvcGx1Z2luc1wvd3AtZ29vZ2xlLW1hcC1wbHVnaW5cL2Fzc2V0c1wvaW1hZ2VzXC9cL2RlZmF1bHRfbWFya2VyLnBuZyIsImxhdCI6IjI3LjE3NjY3MDEiLCJsbmciOiI3OC4wMDgwNzQ0OTk5OTk5OSIsImNpdHkiOiJBZ3JhIiwic3RhdGUiOiJVdHRhciBQcmFkZXNoIiwiY291bnRyeSI6IkluZGlhIiwib25jbGlja19hY3Rpb24iOiJtYXJrZXIiLCJyZWRpcmVjdF9jdXN0b21fbGluayI6IiIsIm1hcmtlcl9pbWFnZSI6IiIsIm9wZW5fbmV3X3RhYiI6InllcyIsInBvc3RhbF9jb2RlIjoiIiwiZHJhZ2dhYmxlIjpmYWxzZSwiaW5mb3dpbmRvd19kZWZhdWx0X29wZW4iOmZhbHNlLCJhbmltYXRpb24iOiJCT1VOQ0UiLCJpbmZvd2luZG93X2Rpc2FibGUiOnRydWUsInpvb20iOjUsImV4dHJhX2ZpZWxkcyI6IiJ9LCJjYXRlZ29yaWVzIjpbeyJpZCI6IiIsIm5hbWUiOiIiLCJ0eXBlIjoiY2F0ZWdvcnkiLCJleHRlbnNpb25fZmllbGRzIjpbXSwiaWNvbiI6Imh0dHBzOlwvXC93d3cuaW5kaWVucnVuZHJlaXNlbi5kZVwvd3AtY29udGVudFwvcGx1Z2luc1wvd3AtZ29vZ2xlLW1hcC1wbHVnaW5cL2Fzc2V0c1wvaW1hZ2VzXC9cL2RlZmF1bHRfbWFya2VyLnBuZyJ9XSwiY3VzdG9tX2ZpbHRlcnMiOiIifSx7ImlkIjoiMiIsInRpdGxlIjoiTmV3IERlbGhpIiwiYWRkcmVzcyI6Ik5ldyBEZWxoaSwgRGVsaGksIEluZGlhIiwic291cmNlIjoibWFudWFsIiwiY29udGVudCI6Ik5ldyBEZWxoaSIsImxvY2F0aW9uIjp7Imljb24iOiJodHRwczpcL1wvd3d3LmluZGllbnJ1bmRyZWlzZW4uZGVcL3dwLWNvbnRlbnRcL3BsdWdpbnNcL3dwLWdvb2dsZS1tYXAtcGx1Z2luXC9hc3NldHNcL2ltYWdlc1wvXC9kZWZhdWx0X21hcmtlci5wbmciLCJsYXQiOiIyOC42MTM5MzkxIiwibG5nIjoiNzcuMjA5MDIxMiIsImNpdHkiOiJOZXcgRGVsaGkiLCJzdGF0ZSI6IkRlbGhpIiwiY291bnRyeSI6IkluZGlhIiwib25jbGlja19hY3Rpb24iOiJtYXJrZXIiLCJyZWRpcmVjdF9jdXN0b21fbGluayI6IiIsIm1hcmtlcl9pbWFnZSI6IiIsIm9wZW5fbmV3X3RhYiI6InllcyIsInBvc3RhbF9jb2RlIjoiIiwiZHJhZ2dhYmxlIjpmYWxzZSwiaW5mb3dpbmRvd19kZWZhdWx0X29wZW4iOmZhbHNlLCJhbmltYXRpb24iOiJCT1VOQ0UiLCJpbmZvd2luZG93X2Rpc2FibGUiOnRydWUsInpvb20iOjUsImV4dHJhX2ZpZWxkcyI6IiJ9LCJjYXRlZ29yaWVzIjpbeyJpZCI6IiIsIm5hbWUiOiIiLCJ0eXBlIjoiY2F0ZWdvcnkiLCJleHRlbnNpb25fZmllbGRzIjpbXSwiaWNvbiI6Imh0dHBzOlwvXC93d3cuaW5kaWVucnVuZHJlaXNlbi5kZVwvd3AtY29udGVudFwvcGx1Z2luc1wvd3AtZ29vZ2xlLW1hcC1wbHVnaW5cL2Fzc2V0c1wvaW1hZ2VzXC9cL2RlZmF1bHRfbWFya2VyLnBuZyJ9XSwiY3VzdG9tX2ZpbHRlcnMiOiIifSx7ImlkIjoiMyIsInRpdGxlIjoiSmFpcHVyIiwiYWRkcmVzcyI6IkphaXB1ciwgUmFqYXN0aGFuLCBJbmRpYSIsInNvdXJjZSI6Im1hbnVhbCIsImNvbnRlbnQiOiJKYWlwdXIiLCJsb2NhdGlvbiI6eyJpY29uIjoiaHR0cHM6XC9cL3d3dy5pbmRpZW5ydW5kcmVpc2VuLmRlXC93cC1jb250ZW50XC9wbHVnaW5zXC93cC1nb29nbGUtbWFwLXBsdWdpblwvYXNzZXRzXC9pbWFnZXNcL1wvZGVmYXVsdF9tYXJrZXIucG5nIiwibGF0IjoiMjYuOTEyNDMzNiIsImxuZyI6Ijc1Ljc4NzI3MDkiLCJjaXR5IjoiSmFpcHVyIiwic3RhdGUiOiJSYWphc3RoYW4iLCJjb3VudHJ5IjoiSW5kaWEiLCJvbmNsaWNrX2FjdGlvbiI6Im1hcmtlciIsInJlZGlyZWN0X2N1c3RvbV9saW5rIjoiIiwibWFya2VyX2ltYWdlIjoiIiwib3Blbl9uZXdfdGFiIjoieWVzIiwicG9zdGFsX2NvZGUiOiIiLCJkcmFnZ2FibGUiOmZhbHNlLCJpbmZvd2luZG93X2RlZmF1bHRfb3BlbiI6ZmFsc2UsImFuaW1hdGlvbiI6IkJPVU5DRSIsImluZm93aW5kb3dfZGlzYWJsZSI6dHJ1ZSwiem9vbSI6NSwiZXh0cmFfZmllbGRzIjoiIn0sImNhdGVnb3JpZXMiOlt7ImlkIjoiIiwibmFtZSI6IiIsInR5cGUiOiJjYXRlZ29yeSIsImV4dGVuc2lvbl9maWVsZHMiOltdLCJpY29uIjoiaHR0cHM6XC9cL3d3dy5pbmRpZW5ydW5kcmVpc2VuLmRlXC93cC1jb250ZW50XC9wbHVnaW5zXC93cC1nb29nbGUtbWFwLXBsdWdpblwvYXNzZXRzXC9pbWFnZXNcL1wvZGVmYXVsdF9tYXJrZXIucG5nIn1dLCJjdXN0b21fZmlsdGVycyI6IiJ9LHsiaWQiOiI0IiwidGl0bGUiOiJGYXRlaHB1ciBTaWtyaSIsImFkZHJlc3MiOiJGYXRlaHB1ciBTaWtyaSwgVXR0YXIgUHJhZGVzaCwgSW5kaWEiLCJzb3VyY2UiOiJtYW51YWwiLCJjb250ZW50IjoiRmF0ZWhwdXIgU2lrcmkiLCJsb2NhdGlvbiI6eyJpY29uIjoiaHR0cHM6XC9cL3d3dy5pbmRpZW5ydW5kcmVpc2VuLmRlXC93cC1jb250ZW50XC9wbHVnaW5zXC93cC1nb29nbGUtbWFwLXBsdWdpblwvYXNzZXRzXC9pbWFnZXNcL1wvZGVmYXVsdF9tYXJrZXIucG5nIiwibGF0IjoiMjcuMDk0NTI5MSIsImxuZyI6Ijc3LjY2NzkyOTIiLCJjaXR5IjoiQWdyYSIsInN0YXRlIjoiVXR0YXIgUHJhZGVzaCIsImNvdW50cnkiOiJJbmRpYSIsIm9uY2xpY2tfYWN0aW9uIjoibWFya2VyIiwicmVkaXJlY3RfY3VzdG9tX2xpbmsiOiIiLCJtYXJrZXJfaW1hZ2UiOiIiLCJvcGVuX25ld190YWIiOiJ5ZXMiLCJwb3N0YWxfY29kZSI6IiIsImRyYWdnYWJsZSI6ZmFsc2UsImluZm93aW5kb3dfZGVmYXVsdF9vcGVuIjpmYWxzZSwiYW5pbWF0aW9uIjoiQk9VTkNFIiwiaW5mb3dpbmRvd19kaXNhYmxlIjp0cnVlLCJ6b29tIjo1LCJleHRyYV9maWVsZHMiOiIifSwiY2F0ZWdvcmllcyI6W3siaWQiOiIiLCJuYW1lIjoiIiwidHlwZSI6ImNhdGVnb3J5IiwiZXh0ZW5zaW9uX2ZpZWxkcyI6W10sImljb24iOiJodHRwczpcL1wvd3d3LmluZGllbnJ1bmRyZWlzZW4uZGVcL3dwLWNvbnRlbnRcL3BsdWdpbnNcL3dwLWdvb2dsZS1tYXAtcGx1Z2luXC9hc3NldHNcL2ltYWdlc1wvXC9kZWZhdWx0X21hcmtlci5wbmcifV0sImN1c3RvbV9maWx0ZXJzIjoiIn0seyJpZCI6IjYiLCJ0aXRsZSI6IlJhbnRoYW1iaG9yZSBOYXRpb25hbHBhcmsiLCJhZGRyZXNzIjoiUmFudGhhbWJvcmUgTmF0aW9uYWwgUGFyaywgUmFqYXN0aGFuLCBJbmRpYSIsInNvdXJjZSI6Im1hbnVhbCIsImNvbnRlbnQiOiJSYW50aGFtYmhvcmUgTmF0aW9uYWxwYXJrIiwibG9jYXRpb24iOnsiaWNvbiI6Imh0dHBzOlwvXC93d3cuaW5kaWVucnVuZHJlaXNlbi5kZVwvd3AtY29udGVudFwvcGx1Z2luc1wvd3AtZ29vZ2xlLW1hcC1wbHVnaW5cL2Fzc2V0c1wvaW1hZ2VzXC9cL2RlZmF1bHRfbWFya2VyLnBuZyIsImxhdCI6IjI2LjAxNzMyNzQiLCJsbmciOiI3Ni41MDI1NzQyIiwiY2l0eSI6IlNhd2FpIE1hZGhvcHVyIiwic3RhdGUiOiJSYWphc3RoYW4iLCJjb3VudHJ5IjoiSW5kaWEiLCJvbmNsaWNrX2FjdGlvbiI6Im1hcmtlciIsInJlZGlyZWN0X2N1c3RvbV9saW5rIjoiIiwibWFya2VyX2ltYWdlIjoiIiwib3Blbl9uZXdfdGFiIjoieWVzIiwicG9zdGFsX2NvZGUiOiIiLCJkcmFnZ2FibGUiOmZhbHNlLCJpbmZvd2luZG93X2RlZmF1bHRfb3BlbiI6ZmFsc2UsImFuaW1hdGlvbiI6IkJPVU5DRSIsImluZm93aW5kb3dfZGlzYWJsZSI6dHJ1ZSwiem9vbSI6NSwiZXh0cmFfZmllbGRzIjoiIn0sImNhdGVnb3JpZXMiOlt7ImlkIjoiIiwibmFtZSI6IiIsInR5cGUiOiJjYXRlZ29yeSIsImV4dGVuc2lvbl9maWVsZHMiOltdLCJpY29uIjoiaHR0cHM6XC9cL3d3dy5pbmRpZW5ydW5kcmVpc2VuLmRlXC93cC1jb250ZW50XC9wbHVnaW5zXC93cC1nb29nbGUtbWFwLXBsdWdpblwvYXNzZXRzXC9pbWFnZXNcL1wvZGVmYXVsdF9tYXJrZXIucG5nIn1dLCJjdXN0b21fZmlsdGVycyI6IiJ9LHsiaWQiOiIzNSIsInRpdGxlIjoiSm9kaHB1ciIsImFkZHJlc3MiOiJKb2RocHVyLCBSYWphc3RoYW4sIEluZGlhIiwic291cmNlIjoibWFudWFsIiwiY29udGVudCI6IkpvZGhwdXIiLCJsb2NhdGlvbiI6eyJpY29uIjoiaHR0cHM6XC9cL3d3dy5pbmRpZW5ydW5kcmVpc2VuLmRlXC93cC1jb250ZW50XC9wbHVnaW5zXC93cC1nb29nbGUtbWFwLXBsdWdpblwvYXNzZXRzXC9pbWFnZXNcL1wvZGVmYXVsdF9tYXJrZXIucG5nIiwibGF0IjoiMjYuMjM4OTQ2OSIsImxuZyI6IjczLjAyNDMwOTM5OTk5OTk5IiwiY2l0eSI6IkpvZGhwdXIiLCJzdGF0ZSI6IlJhamFzdGhhbiIsImNvdW50cnkiOiJJbmRpYSIsIm9uY2xpY2tfYWN0aW9uIjoibWFya2VyIiwicmVkaXJlY3RfY3VzdG9tX2xpbmsiOiIiLCJtYXJrZXJfaW1hZ2UiOiIiLCJvcGVuX25ld190YWIiOiJ5ZXMiLCJwb3N0YWxfY29kZSI6IiIsImRyYWdnYWJsZSI6ZmFsc2UsImluZm93aW5kb3dfZGVmYXVsdF9vcGVuIjpmYWxzZSwiYW5pbWF0aW9uIjoiQk9VTkNFIiwiaW5mb3dpbmRvd19kaXNhYmxlIjp0cnVlLCJ6b29tIjo1LCJleHRyYV9maWVsZHMiOiIifSwiY2F0ZWdvcmllcyI6W3siaWQiOiIiLCJuYW1lIjoiIiwidHlwZSI6ImNhdGVnb3J5IiwiZXh0ZW5zaW9uX2ZpZWxkcyI6W10sImljb24iOiJodHRwczpcL1wvd3d3LmluZGllbnJ1bmRyZWlzZW4uZGVcL3dwLWNvbnRlbnRcL3BsdWdpbnNcL3dwLWdvb2dsZS1tYXAtcGx1Z2luXC9hc3NldHNcL2ltYWdlc1wvXC9kZWZhdWx0X21hcmtlci5wbmcifV0sImN1c3RvbV9maWx0ZXJzIjoiIn0seyJpZCI6IjM3IiwidGl0bGUiOiJTYXJkYXJnYXJoIEZvcnQiLCJhZGRyZXNzIjoiU2FyZGFyZ2FyaCBIZXJpdGFnZSBGb3J0LCBmb3J0LCBTYXJkYXJnYXJoLCBSYWphc3RoYW4sIEluZGlhIiwic291cmNlIjoibWFudWFsIiwiY29udGVudCI6IlNhcmRhcmdhcmggRm9ydCIsImxvY2F0aW9uIjp7Imljb24iOiJodHRwczpcL1wvd3d3LmluZGllbnJ1bmRyZWlzZW4uZGVcL3dwLWNvbnRlbnRcL3BsdWdpbnNcL3dwLWdvb2dsZS1tYXAtcGx1Z2luXC9hc3NldHNcL2ltYWdlc1wvXC9kZWZhdWx0X21hcmtlci5wbmciLCJsYXQiOiIyNS4yNDEwMjM0MDAwMDAwMSIsImxuZyI6IjczLjk4NzYwMDUiLCJjaXR5IjoiUmFqc2FtYW5kIiwic3RhdGUiOiJSYWphc3RoYW4iLCJjb3VudHJ5IjoiSW5kaWEiLCJvbmNsaWNrX2FjdGlvbiI6Im1hcmtlciIsInJlZGlyZWN0X2N1c3RvbV9saW5rIjoiIiwibWFya2VyX2ltYWdlIjoiIiwib3Blbl9uZXdfdGFiIjoieWVzIiwicG9zdGFsX2NvZGUiOiIiLCJkcmFnZ2FibGUiOmZhbHNlLCJpbmZvd2luZG93X2RlZmF1bHRfb3BlbiI6ZmFsc2UsImFuaW1hdGlvbiI6IkJPVU5DRSIsImluZm93aW5kb3dfZGlzYWJsZSI6dHJ1ZSwiem9vbSI6NSwiZXh0cmFfZmllbGRzIjoiIn0sImNhdGVnb3JpZXMiOlt7ImlkIjoiIiwibmFtZSI6IiIsInR5cGUiOiJjYXRlZ29yeSIsImV4dGVuc2lvbl9maWVsZHMiOltdLCJpY29uIjoiaHR0cHM6XC9cL3d3dy5pbmRpZW5ydW5kcmVpc2VuLmRlXC93cC1jb250ZW50XC9wbHVnaW5zXC93cC1nb29nbGUtbWFwLXBsdWdpblwvYXNzZXRzXC9pbWFnZXNcL1wvZGVmYXVsdF9tYXJrZXIucG5nIn1dLCJjdXN0b21fZmlsdGVycyI6IiJ9LHsiaWQiOiIzOSIsInRpdGxlIjoiVWRhaXB1ciIsImFkZHJlc3MiOiJVZGFpcHVyLCBSYWphc3RoYW4sIEluZGlhIiwic291cmNlIjoibWFudWFsIiwiY29udGVudCI6IlVkYWlwdXIiLCJsb2NhdGlvbiI6eyJpY29uIjoiaHR0cHM6XC9cL3d3dy5pbmRpZW5ydW5kcmVpc2VuLmRlXC93cC1jb250ZW50XC9wbHVnaW5zXC93cC1nb29nbGUtbWFwLXBsdWdpblwvYXNzZXRzXC9pbWFnZXNcL1wvZGVmYXVsdF9tYXJrZXIucG5nIiwibGF0IjoiMjQuNTg1NDQ1IiwibG5nIjoiNzMuNzEyNDc5IiwiY2l0eSI6IlVkYWlwdXIiLCJzdGF0ZSI6IlJhamFzdGhhbiIsImNvdW50cnkiOiJJbmRpYSIsIm9uY2xpY2tfYWN0aW9uIjoibWFya2VyIiwicmVkaXJlY3RfY3VzdG9tX2xpbmsiOiIiLCJtYXJrZXJfaW1hZ2UiOiIiLCJvcGVuX25ld190YWIiOiJ5ZXMiLCJwb3N0YWxfY29kZSI6IiIsImRyYWdnYWJsZSI6ZmFsc2UsImluZm93aW5kb3dfZGVmYXVsdF9vcGVuIjpmYWxzZSwiYW5pbWF0aW9uIjoiQk9VTkNFIiwiaW5mb3dpbmRvd19kaXNhYmxlIjp0cnVlLCJ6b29tIjo1LCJleHRyYV9maWVsZHMiOiIifSwiY2F0ZWdvcmllcyI6W3siaWQiOiIiLCJuYW1lIjoiIiwidHlwZSI6ImNhdGVnb3J5IiwiZXh0ZW5zaW9uX2ZpZWxkcyI6W10sImljb24iOiJodHRwczpcL1wvd3d3LmluZGllbnJ1bmRyZWlzZW4uZGVcL3dwLWNvbnRlbnRcL3BsdWdpbnNcL3dwLWdvb2dsZS1tYXAtcGx1Z2luXC9hc3NldHNcL2ltYWdlc1wvXC9kZWZhdWx0X21hcmtlci5wbmcifV0sImN1c3RvbV9maWx0ZXJzIjoiIn0seyJpZCI6Ijc3IiwidGl0bGUiOiJEZW9nYXJoIiwiYWRkcmVzcyI6IkRlb2dhcmgsIFJhamFzdGhhbiwgSW5kaWEiLCJzb3VyY2UiOiJtYW51YWwiLCJjb250ZW50IjoiRGVvZ2FyaCIsImxvY2F0aW9uIjp7Imljb24iOiJodHRwczpcL1wvd3d3LmluZGllbnJ1bmRyZWlzZW4uZGVcL3dwLWNvbnRlbnRcL3BsdWdpbnNcL3dwLWdvb2dsZS1tYXAtcGx1Z2luXC9hc3NldHNcL2ltYWdlc1wvXC9kZWZhdWx0X21hcmtlci5wbmciLCJsYXQiOiIyNS41MzIyODgyIiwibG5nIjoiNzMuOTA3MTcxNjk5OTk5OTkiLCJjaXR5IjoiUmFqc2FtYW5kIiwic3RhdGUiOiJSYWphc3RoYW4iLCJjb3VudHJ5IjoiSW5kaWEiLCJvbmNsaWNrX2FjdGlvbiI6Im1hcmtlciIsInJlZGlyZWN0X2N1c3RvbV9saW5rIjoiIiwibWFya2VyX2ltYWdlIjoiIiwib3Blbl9uZXdfdGFiIjoieWVzIiwicG9zdGFsX2NvZGUiOiIiLCJkcmFnZ2FibGUiOmZhbHNlLCJpbmZvd2luZG93X2RlZmF1bHRfb3BlbiI6ZmFsc2UsImFuaW1hdGlvbiI6IkJPVU5DRSIsImluZm93aW5kb3dfZGlzYWJsZSI6dHJ1ZSwiem9vbSI6NSwiZXh0cmFfZmllbGRzIjoiIn0sImNhdGVnb3JpZXMiOlt7ImlkIjoiIiwibmFtZSI6IiIsInR5cGUiOiJjYXRlZ29yeSIsImV4dGVuc2lvbl9maWVsZHMiOltdLCJpY29uIjoiaHR0cHM6XC9cL3d3dy5pbmRpZW5ydW5kcmVpc2VuLmRlXC93cC1jb250ZW50XC9wbHVnaW5zXC93cC1nb29nbGUtbWFwLXBsdWdpblwvYXNzZXRzXC9pbWFnZXNcL1wvZGVmYXVsdF9tYXJrZXIucG5nIn1dLCJjdXN0b21fZmlsdGVycyI6IiJ9LHsiaWQiOiIxNjgiLCJ0aXRsZSI6IkJpc2hub2kgVmlsbGFnZSIsImFkZHJlc3MiOiJCaXNobm9pIFZpbGxhZ2UgVG91ciwgQWlycG9ydCBSb2FkLCByYXRhbmRhLCBKb2RocHVyLCBSYWphc3RoYW4sIEluZGlhIiwic291cmNlIjoibWFudWFsIiwiY29udGVudCI6IkJpc2hub2kgVmlsbGFnZSIsImxvY2F0aW9uIjp7Imljb24iOiJodHRwczpcL1wvd3d3LmluZGllbnJ1bmRyZWlzZW4uZGVcL3dwLWNvbnRlbnRcL3BsdWdpbnNcL3dwLWdvb2dsZS1tYXAtcGx1Z2luXC9hc3NldHNcL2ltYWdlc1wvXC9kZWZhdWx0X21hcmtlci5wbmciLCJsYXQiOiIyNi4yNjIzNzA3IiwibG5nIjoiNzMuMDQwOTQwMyIsImNpdHkiOiJKb2RocHVyIiwic3RhdGUiOiJSYWphc3RoYW4iLCJjb3VudHJ5IjoiSW5kaWEiLCJvbmNsaWNrX2FjdGlvbiI6Im1hcmtlciIsInJlZGlyZWN0X2N1c3RvbV9saW5rIjoiIiwibWFya2VyX2ltYWdlIjoiIiwib3Blbl9uZXdfdGFiIjoieWVzIiwicG9zdGFsX2NvZGUiOiIiLCJkcmFnZ2FibGUiOmZhbHNlLCJpbmZvd2luZG93X2RlZmF1bHRfb3BlbiI6ZmFsc2UsImFuaW1hdGlvbiI6IkJPVU5DRSIsImluZm93aW5kb3dfZGlzYWJsZSI6dHJ1ZSwiem9vbSI6NSwiZXh0cmFfZmllbGRzIjoiIn0sImNhdGVnb3JpZXMiOlt7ImlkIjoiIiwibmFtZSI6IiIsInR5cGUiOiJjYXRlZ29yeSIsImV4dGVuc2lvbl9maWVsZHMiOltdLCJpY29uIjoiaHR0cHM6XC9cL3d3dy5pbmRpZW5ydW5kcmVpc2VuLmRlXC93cC1jb250ZW50XC9wbHVnaW5zXC93cC1nb29nbGUtbWFwLXBsdWdpblwvYXNzZXRzXC9pbWFnZXNcL1wvZGVmYXVsdF9tYXJrZXIucG5nIn1dLCJjdXN0b21fZmlsdGVycyI6IiJ9XSwic3R5bGVzIjoiIiwibGlzdGluZyI6IiIsIm1hcmtlcl9jbHVzdGVyIjoiIiwibWFwX3Byb3BlcnR5Ijp7Im1hcF9pZCI6IjQzIiwiZGVidWdfbW9kZSI6ZmFsc2V9fQ==

REISEDETAILS

Reisedauer: 12 Tage
Reisetempo: Entspannt
Reiseziele: Neu Delhi – Agra (Taj Mahal) – Fatehpur Sikri – Ranthambore Tiger Nationalpark – Jaipur – Jodhpur – Bishnoi Dorf – Deogarh Palast Hotel oder Sardargarh Palast Hotel – Udaipur – Neu Delhi

Lassen Sie sich von der Magie des faszinierenden Rajasthan verzaubern! Hier ist die Heimat der Maharadschas, hier haben sie mehr als 1.000 Jahre lang geherrscht, woran uns die imposanten Marmorpaläste mit ihren filigranen Verzierungen und die beeindruckenden Wüstenfestungen erinnern. All das geschieht vor der Kulisse einer unvergleichlichen Landschaft. Über die gesamte Reise hinweg verwöhnen wir Sie mit purem Luxus und allem erdenklichen Komfort. Sie steigen in den exquisitesten historischen Palasthotels mit ihrem einzigartigen romantischen Ambiente ab, damit Sie sich wie der einstige Maharadscha fühlen können. Diese Palasthotels glänzen durch herzliche Gastfreundschaft und bieten eine besonders persönliche Atmosphäre. Einige von Ihnen werden sogar noch von den Nachkommen der Maharadschas bewohnt. Hier sammeln Sie, unter Anderem, die folgenden unvergesslichen Eindrücke:

Höhepunkte

  • Spaziergang durch das alte Delhi
  • Besuchen Sie das prächtige Taj Mahal
  • Begeben Sie sich auf die Tigersuche
  • Erkunden Sie die „Perle von Rajasthan“, Udaipur
  • Aufenthalt im Heritage Hotel Deogarh Mahal
  • Hochqualifizierter, deutschsprachiger Reiseleiter und erfahrener Fahrer mit Toyota Crysta
Ganzen Reiseverlauf anzeigen

Nach Ihrer Ankunft am internationalen Flughafen von Delhi und nach dem Abschließen der Prozedur der Einreiseformalitäten, des Zolls und der Gepäckabholung, wird Sie unser freundlicher Mitarbeiter am Ausgang des Ankunftsterminals treffen und begrüßen. Sie werden dann auf Ihrer Luxusreise nach Rajasthan sicher und komfortabel in Ihr Hotel gebracht.

Eine traditionelle Begrüßung erwartet Sie im Hotel und Sie werden die typische Wärme und Gastfreundschaft der Menschen Indiens spüren. Damen in ihren traditionellen lokalen Kostümen werden Sie mit wunderschönen Blumengirlanden und der „Aarti“ Zeremonie begrüßen, wobei Ihre Stirn mit dem traditionellen roten „Tikka“ versehen wird. Danach können Sie sich zurücklehnen und an einem nicht-alkoholischen Willkommens-Getränk nippen.

Delhis Geschichte und seine momentane Existenz sind hinreißend und inspirierend zugleich. Obwohl die Stadt sehr oft geplündert und wüst zurückgelassen wurde, kann sie immer noch Stolz den Titel „die Kaiserin der indischen Städte“ tragen. Für Jahrhunderte war Delhi dem Einfluss der Macht einer Reihe von Dynastien der Afghanen, Rajputs, Türken und Moguln, ausgesetzt, die Ihre königlichen Vermächtnisse bis zur britischen Besetzung fortführten. Relikte von großen Bauwerken, Ruinen, Mausoleen von mächtigen Kriegern und Heiligen sind überall verteilt und eine Bestätigung der Tatsache, dass Delhi nicht nur eine Stadt ist, sondern eine Metropole vieler verschiedener Menschen und Nationen. Die Übernachtung erfolgt in Neu Delhi.

Jede Trennung zwischen Neu und Alt Delhi reflektiert eigentlich die Trennung zwischen der Hauptstadt der Moguln und der Briten. Neu Delhi spiegelt das Erbe, dass die Briten hinterlassen haben wider, und wurde von Edwin Lutyens, einem britischen Architekt, und seinem Freund Sir Herbert Baker 1931 entworfen und konstruiert, als die neue Hauptstadt offiziell gegründet wurde. Alt Delhis ummauerte Stadt macht es für uns leicht, verschiedene Aspekte des Lebensstils der Vergangenheit mit ihren verbliebenen Traditionen in all ihren Merkmalen, ihrem Zauber und ihren Farben zu erkennen. Umgekehrt ist Neu Delhi eine Stadt, die in ein modernes Modell aus dem 21. Jahrhundert verfolgt. 

Unsere private, geführte Tour auf den Luxus-Rajasthan Rundreisen beginnt mit einem Blick auf die Sehenswürdigkeiten in Alt Delhi, der früheren Hauptstadt Shahjahanbad, die vom Mogulkaiser Shahjahan im 17. Jahrundert gegründet wurde. Alt Delhi ist mit einem enormen Reichtum an Gebäuden gesegnet, die fantastische Kombinationen von architektonischen Stilen darstellen. Es kann hier mitunter ziemlich hektisch werden, was inmitten des geschäftigen Chandi Chowk Basares nicht ungewöhnlich ist. Einer der besten Wege, um die Stadt zu erkunden, ist die Fahrrad-Rikscha. Nach der Erkundungstour durch die zahlreichen kleinen Gassen und bunten Basare, werden Sie an der prächtigen Jami Masjid Moschee, die die größte Moschee in Indien ist, und Shahjahans beeindruckendem Red Fort, einem UNESCO Weltkulturerbe, ankommen. Einige der beeindruckendsten Zeugnisse der Mogul-Architektur finden sich in der Festung wieder. Dort stoßen Sie auf etliche  herrliche Audienzsäle und vortreffliche Mosaik-Marmorpavillons, die in formellen Gärten mit Fontänen und Becken, die wunderschön dekoriert sind, platziert sind. .

Wir gehen weiter zum Raj Ghat – eine Gedenkstätte, die zu Ehren des Ortes, wo Mahatma Gandhi eingeäschert wurde, erbaut wurde.

Wenn wir mit dem Mittagessen fertig sind, geht unsere geführte Tour weiter nach Neu Delhi. Das Stadtzentrum ist geteilt von breiten Alleen, die von Bäumen gesäumt sind, einem Friedhof, der eine Reflektion des Raj-Erbes darstellt, und dem Präsidentenpalast, der einst die Heimat vom früheren Vizekönig-Palast war. Wir fahren den Rajpath (Königsweg) entlang passieren das Parlament, ein kugelförmiges Gebäude, das die indische Demokratie repräsentiert. Danach kommen wir am India Gate an, einem hohen Torbogen, der im Gedenken an die indischen Soldaten, die im 1. Weltkrieg starben, gebaut wurde. Weiterhin besuchen wir auch einige der UNESCO Weltkulturerbestätten in Delhi, was auch den Qutub-Minar-Komplex einschließt, der im 12. Jahrhundert gebaut wurde. Dieser wird  von Indiens höchstem Steinturm dominiert, der gebaut wurde um den Sieg der Muslime über das Hindu Rajput Königreich in Indien zu markieren. Er wurde 1199 von Qutub-ud-din Aibak begonnen, der Hindu- und Jain-Tempel zerstört hat und die Quwat-ul-Islam Moschee gebaut hat, die an die Säulen der zerstörten Tempel angeschlossen ist. Das führte zu Indiens erster Moschee.

Nach dem Mittagessen in einem lokalen Restaurant kommen wir für heute mit unserer Tour zum Ende. Wie besuchen das Humayun-Grab (ca.1565) in einem hübschen Komplex, der von einem persischen Architekt gebaut  und von der Witwe des Mogulkaisers bestellt wurde. Dieses Mausoleum wurde mit einer wunderschönen Verschmelzung von indischen und persischen Elementen erbaut. Sie werden eine Sammlung von stattlichen Mausoleen finden, die von wundervollen, ausgiebigen Gärten mit Eingängen durch gewaltige Tore umgeben sind. Dieser Prozess erreichte 100 Jahre später beim Taj Mahal (1634) seinen Höhepunkt. Erwähnenswert ist dessen Pavillon-Form, samt derKuppeln, sowie das er der Vorläufer des Taj Mahals war, mit dem einzigen Unterschied, dass er aus rotem Sandstein gebaut wurde, anstatt aus weißem Marmor.

Daraufhin besichtigen wir Gurudwara Bangla Sahib, einen Sikh-Tempel. Dort erleben sie eine Stimmung von unglaublicher Frömmigkeit. Viele Gläubige drängeln sich vor dem Guru Granth Sahib, der Heiligen Schrift des Sikhs, knien sich nieder, beten und spenden verschiedene Gaben. Ziemlich intensive „Schwingungen“ in diesem Sikh-Tempel, reichlich ausgestattet mit einem großen, künstlich angelegten Teich, sowie mediativer Musik. Touristen werden stets herzlich willkommen geheißen und mit einem freundlichen Empfang begrüßt. Die eigentliche Attraktion aber, stellen die Menschen dar, die sich hier befinden. Sie werden von einem Führer begleitet, der ihnen die Sikh-Religion erklären wird. Unter anderem können Sie die immense gemeinschaftliche Küche begutachten. Die Lebensmittel werden vor allem durch Spenden bezahlt und die „Gemeindemitglieder“ bereiten sie zu. Machen Sie einen Moment Pause und essen Sie dort umsonst – vor allem zu Abend ist dies ein einmaliges Erlebnis!!

Am Abend nehmen wir die lebhafte Stimmung, die Fülle an Farben und eine Vielzahl von Gerüchen auf, während wir uns auf der Luxus-Rajasthan Reise durch die emsigen Straßen zum Connaught Circus wagen. Zunächst geben wir Ihnen in Form einer Führung etwas Orientierung und danach sind Sie frei in den Rausch dieses Ortes einzutauchen und die köstlichen, weltbekannten Speisen Indiens zu probieren.

Ihre Übernachtung erfolgt in Neu Delhi.

Nach einem stärkenden Frühstück machen wir uns auf den Weg nach Agra, was zu einem früheren Zeitpunkt die Hauptstadt des Mogulreiches war. Agra bietet einige der spektakulärsten Sehenswürdigkeiten und hier werden Sie einige der luxuriösesten und prächtigsten Bauten und Wahrzeichen Indiens finden.

Nach der Ankunft erfolgt Ihr Transfer zum Hotel für das Mittagessen.

Nach dem Mittagessen begeben wir uns auf der Luxus-Rajasthan Reise entlang der Flussufer des Yamuna, um den Ort zu erkunden, von dem einst das Mogulreich seinen Herrschaftsbereich regierte. Das Agra Fort ist ein Weltkulturerbe und ein wundervolles Erkundungserlebnis. Sie können zudem von der Spitze der Festung einen Blick auf das weltberühmte Taj Mahal  werfen. 

Unser nächster Halt wird der Ort Ihrer Träume sein, wenn wir später am Nachmittag eines der Weltwunder besuchen, das kein anderes als das Taj Mahal selbst ist. Dieser grandiose Bau repräsentiert eine der größten bekannten Liebesbekundungen. Es wurde von Handwerkern aus Indien und benachbarten islamischen Ländern als das Mausoleum der Kaiserin Mumtaz Mahal, der viel geliebten Frau von Shah Jahan, die 1630 n.Chr. starb, gebaut. Es dauerte über 22 Jahre, diesen Prachtbau zu vollenden (1631 n.Chr. – 1653 n.Chr.). Das Taj Mahal ist wunderschön dekoriert mit Halbedelsteinen, die Blumen und Gehölz beinhalten, sowie mit Versen aus dem Koran in persischer Kalligraphie versehen. Das Mausoleum ist ein bedeutender Ort zum Besuchen, ein Wallfahrtsort und ein ‚Urs’, da die Kaiserin laut religiösem Glauben nach dem Tod während einer Geburt als Märtyrerin betrachtet wird. In den Worten des Hofdichters Tagore ist es eine „Träne auf dem Gesicht der Unendlichkeit“. Doch können diese Worte niemals dieses Wunder aller Wunder zutreffend beschreiben – ein echtes Muss!

Nach unserem Besuch beim Taj Mahal nehmen wir uns ein wenig Zeit, um die Handwerker zu beobachten, die geschickt die Methoden aus dem 17. Jahrhundert anwenden, um das zu kreieren, was als die Pietra Dura bekannt ist. Wir erleben hautnah, wie sie ihre Produkte mit großem Stolz ausstellen. Es gibt blumige Mosaikdesigns aus Halb- und Edelsteinen in Marmor, die kunstvoll gefertigt sind und ähnlich wie die beim Taj Mahal wirken. Diese Kunst wurde in Agra am Leben erhalten, indem sie über Generation hinweg weitergegeben wurde. Hier werden Sie ein Gemisch aus Tischplatten mit reichen schönen Farben, Untersetzer, Tabletts und Boxen, eingelegt mit authentischen Halbedelsteinen und erstellt aus Marmor, sehen. Sie werden sich in die bezaubernden Kreationen dieser Künstler verlieben und mit Sicherheit wird die acht-winklige Box mit 700 Mosaikstücken, ganz wie ein Miniaturdesign des berühmten Taj Mahals, eine verlockende Versuchung für Sie darstellen.

Schlemmen Sie am Abend an einem traditionellen hausgemachten Mahl mit einer einheimischen Familie und genießen Sie die fantastischen Genüsse der Mogul-Küche. Ihre Übernachtung erfolgt in Agra.

Nach dem Frühstück verlassen wir Agra auf Ihrer Luxusreise nach Rajasthan und fahren zum Ranthambhore Nationalpark, wobei wir auf der Strecke an einer ständig wechselnden Landschaft, gemischt mit vereinzelten Dörfern, wo die traditionelle Lebensweise immer noch vorherrscht, vorbei fahren. Das Ranthambhore-Tigerreservat bietet eine der besten Möglichkeiten in ganz Indien, um Tiger zu sehen!

Auf dem Weg halten wir in der verlassenen Stadt Fatephur Sikri an. Diese Stadt wurde 1659 von Kaiser Akbar erbaut. Nur 14 Jahre später wurden all seine prachtvollen Paläste und Höfe aufgegeben , doch diese bleiben das Zeugnis einer einstmals bewohnten Stadt. Hier werden Sie das Mausoleum von Scheich Salim Chisti finden, der die Geburt von Akbars Sohn Jehangir, dem kaiserlichen Jami Masjid, vorhersagte. Weiterhin sehen Sie das Panch Mahal, ein ungewöhnlich aussehendes Gebäude, dass ein paar Ähnlichkeiten mit einem Buddhisten-Tempel hat, das Pachchisi, das mit weißen und schwarzen Steinen bedeckt ist und den Ort, an dem der Kaiser Sklavenmädchen als Figuren benutzte, um Schach zu spielen, sowie einen geschützten Hof, der als öffentlicher Audienzsaal genutzt wurde.

Auf dem weiteren Weg besuchen Sie auch das Abhaneri Village, das für seinen Chand Baori aus dem 8. Jahrhundert berühmt ist – der größte und tiefste Stufenbrunnen der Welt. Dieser unglaubliche Brunnen hat erstaunliche 3500 Stufen und ist 13 Stockwerke tief. Als Nächstes entdecken wir das lokale Leben, dessen Traditionen und besuchen die Dorfschule (falls sie geöffnet ist).

Bei der Ankunft in Ranthambhore werden Sie in Ihr Hotel gebracht, wo Sie ein Abendessen und einen Abend zur freien Verfügung genießen können. Ihre Übernachtung erfolgt im Wildlife Resort in Ranthambore.

Am frühen Morgen werden Sie zum Ranthambore Nationalpark für Ihre erste Dschungelsafari in einem privaten Jeep gefahren. Genießen Sie Ihre 2- 3-stündige Pirschfahrt durch das Terrain des Nationalparks, begleitet von einem ausgebildeten Naturforscher.  

Der Ranthambore Nationalpark ist ein bedeutendes Naturziel, das Fotografen und Tierliebhaber anzieht. Die Wälder um das Ranthambore Fort aus dem 10. Jahrhundert — einst das private Jagdrevier der Maharajas von Jaipur — wurden von der indischen Regierung 1955 als Wildschutzgebiet eingerichtet. 1973 als eines der Project Tiger Reservate erklärt, wurde Ranthambore 1980 ein Nationalpark und bleibt damit ein hervorragendes Beispiel für die Schutzbemühungen des Landes zugunsten der Natur.

Der Park ist einer der besten Standorte in Indien, um bengalische Tiger in ihrem natürlichen Lebensraum zu sehen. Ihr Fahrzeug bewegt sich entlang spezieller Routen, wo Tiger-Sichtungen am häufigsten sind. Die Tiger können sogar am Tag einfach erkannt werden, da sie umherziehen, sich in der Sonne aalen, jagen und sich um ihre Jungen kümmern. Zusätzlich zu diesen großen Dschungelkatzen, ist der Park auch Heimat einer Reihe von anderen Tieren wie Schakalen, Mungos, Faultieren, Bären, Pfauen, Gazellen und Wildschweinen.

Nach Ihrer Pirschfahrt auf der Luxus-Rajasthan Rundreise fahren Sie zurück in Ihre Unterkunft und genießen bis zum Mittagessen in Ihrem Hotel Freizeit.

Am Nachmittag beginnen Sie eine zweite Dschungelsafari in einem Jeep, bevor Sie in Ihr Hotel zurückkehren und sich für den Abend, einschließlich dem Abendessen, zurückziehen. Anschließend erfolgt dieÜbernachtung im Wildlife Resort in Ranthambore.

Hinweis: Die meisten unserer Gäste, die das Ranthambore Tigerreservat besucht haben, wurden mit bemerkenswerten Tiger- und Natur-Sichtungen belohnt. Jedoch bitten wir um Verständnis, dass Tiger sehr selten sind und äußerst schüchterne Säugetiere sind. Daher gibt es keine Garantie, Einen auf irgendeiner Tour zu Gesicht zu bekommen. Durch das Verbringen einiger Tage im Reservat auf Morgen- und Nachmittags-Safaris, zielen wir darauf ab uns selbst eine exzellente Chance für Tigerbegegnungen zu geben.  

Eine morgendliche, dritte Pirschfahrt in den Nationalpark ist mit einem Zuschlag möglich.

Nach dem Frühstück in Ihrem Hotel in Ranthambore steigen Sie in Ihr komfortables Fahrzeug für die 3-stündige Fahrt nach Jaipur, dem Beginn Rajasthans rauer und zerklüfteter Landschaften, malerischen Städten und extravaganten Palästen und Festungen.

Starten Sie nach dem Einchecken zu einer Nachmittags-Stadttour der geschäftigen Metropole, deren Ursprung zurück zu der Herrschaft von Jai Singh II im 18. Jahrhundert verfolgt werden kann.

Jaipur ist ein perfekter Mix des Charmes und Reizes der vergangenen Zeiten, zusammen mit der lebendigen und energiegeladenen Gegenwart. Es ist ein Paradies für Textilliebhaber, reichlich versehen mit einigen der besten Textildrucker, Künstler, Töpfer und Antiquitätenhändler der ganzen Welt. Die Vorraussicht von Raja Jai Singh, dem Gründer von Jaipur, war ein bedeutsamer Faktor des Erfolgs von Jaipur. Es wird weithin angenommen, dass er außergewöhnlich in seiner Denkweise war und seine Macht mit Weisheit mischte: Dieser Genießerund Gelehrte hatte zweifellos ein Auge für Schönheit. Als er Jaipur baute, schaute er weit über die Pracht von architektonischem Design hinaus und integrierte dabei sogar die expansiven Wüstenländer, unterhalb der früheren Hauptstadt Amber, und konstruierte damit die erste konzipierte Stadt Indiens. Ihre Einzigartigkeit setzt sich sogar nach 250 Jahren immer noch fort. Jai Singhs Vision für Jaipur wurde verwirklicht und es wurde zu einem Zufluchtsort für Religion und Handel. Mit der soliden Grundlage, die von diesem Visionär gesetzt wurde, ist es jetzt eine Stadt, wo großes Potential und zahllose Möglichkeiten von Wachstum und Wandel, angetrieben von überragenden Traditionen, existieren. Die Statdt hat sich im Zuge dessen weit über ihre Grenzen und pinken Mauern hinaus erweitert.  

OPTIONALE FAHRRAD-TOUREN
Jaipur Fahrradtour: per Drahtesel durch die antike pinke Stadt
Jaipur City and das Nahargarh Fort: Fahrradausflug
Eine ganztätiger Ausflug durch das farbenfrohe Dorfleben Rajasthans

Wir gehen auf der Rajasthan Luxus Reise und begeben uns zum Hawa Mahal, der übersetzt ‚Palast der Winde’ genannt wird und eines der bekanntesten Wahrzeichen in Jaipur ist. Er ist ein fünfstöckiger Palast, der 1799 errichtet wurde und 900 kleine Fenster, kompliziertes Gitterwerk und pinke Sandstein-Verzierungen und ein formvollendetes, prächtiges Äußeres hat. Hinter der Struktur waren königliche Damen dazu in der Lage, das Tagesgeschehen auf den Straßen unten unbemerkt zu sehen.

Nach einem sättigenden und schmackhaften Mittagessen werden Sie eine „Turban-Lektion” von sehr geschickten Herstellern bekommen. Lernen Sie, wie man einen Turban dreht, wenn Sie ein Mann sind. Frauen werden aber auf keinen Fall ausgelassen, da sie lernen, wie man aus sechs Yard langer Seide wunderschöne Saris macht. Beim Abendessen entscheiden Sie sich vielleicht dazu, Ihre neuen Kostüme zu tragen. Beim nahenden Sonnenuntergang machen wir einen leichten Spaziergang durch Jaipurs Altstadt und die Stände auf dem Markt. Wir erhalten dabei auch einen weiteren Blick auf den fantastischen Palast der Winde, bevor wir wieder zurück ins Hotel gehen.

Reisen Sie als Nächstes zum unverwechselbaren Albert Hall Museum – ein beeindruckendes Gebäude aus dem 18. Jahrundert, das komplett von einer Schar Tauben, Einheimischen und Touristen umgeben ist, die die relative Ruhe des Ram Niwas Gartenparks genießen. Das Museum stellt Rajasthani Kunst, einschließlich Textilien, Keramiken, Metallarbeiten, Skulpturen, Münzen und die ikonenhafte blaue Keramik von Jaipur, aus. Ihre Übernachtung erfolgt in Jaipur.

An diesem Morgen werden Sie auf Ihrer Luxus-Rajasthan Reise von Ihrem Reiseleiter abgeholt und zum Amber Fort gebracht, das nur etwa 11 km von Jaipur entfernt ist. Es wird ein berauschender Ausflug hinauf auf die Festung und Sie werden die Erfahrung sicherlich genießen. Welche bessere Art gibt es, als auf dem Rücken eines dekorierten Elefanten zu reiten?

Reiten Sie auf dem Rücken eines Elefanten hinauf zur Festung und erleben Sie den königlichen Ritt wie das Königshaus von Rajasthan es in der Vergangenheit tat. Es ist ein langer und steiler Aufstieg und ein einigermaßen kurvenreicher Weg, aber Sie werden das Abenteuer genießen! Die Umgebung ist absolut fantastisch und die Landschaft ist wunderschön. Wenn Sie einmal zur Spitze des Hügels befördert wurden, können Sie Ihre Erkundung des beeindruckenden Komplexes aus Marmor und rotem Stein, der in vier Hauptteile geteilt ist, starten. Ihr Tour-Guide wird Sie in das Innere des Amber Forts führen, um Jai Mandir zu besuchen, ein Bereich, der die Diwan-e-Aam enthält, auch „öffentlicher Audienzsaal“ genannt. Dies ist ein Monument aus dem 18. Jahrhundert und sein dazugehöriger Diwan-e-Khas genannt, ist ein Monument mit einer Kombination von Mogul- und Rajasthan-Stilen, bemerkenswerten Gemälden und Spiegeln. Sehen Sie sich auch den Shila Devi Tempel mit dekorativen Wandmalereien und Schnitzereien an undgenießen Sie eine atemberaubende Gipfelaussicht auf den verblüffenden Jal Mahal Palast, der genau in der Mitte des Man Sagar Sees ist.

Im Anschluss machen wir uns dieses Mal per Jeep vom Hügel mit unserem Tour-Guide wieder auf den Weg nach unten und steigen auf unser privates Fahrzeug um, da wir uns auf den Weg in die Stadt für eine Stadtrundfahrt machen. Auf dem Weg halten wir an, sodass Sie erstaunliche Bilder des verblüffenden Spektakels des Jal Mahals knipsen können, der eine Zurschaustellung von architektonischer Genialität ist, die aufrecht im Zentrum des Sagar Sees steht. Bestaunen Sie, wie dieser wunderschöne Palast, gefertigt aus rotem Sandstein, anscheinend schwimmt, während er sich im Wasser des Sees reflektiert. Das spricht Bände über die Brillanz der frühen indischen Architekten.

Eines der geschätzten Merkmale Jaipurs und eines, das wir auf jeden Fall auf dieser Rajasthan mit Oberoi Hotels Tour besuchen werden, ist der Stadtpalast, der außer dem Amber Fort ein einflussreiches Wahrzeichen ist. Dieser imposante Komplex ist ein e Ansammlung von Höfen, Palästen und Gärten, sowie von kunstvoll gearbeiteten Türöffnungen und dekorativer Kunst. Sie werden Sammlungen von einzigartigen Manuskripten, Kostümen, Waffenkammern, Miniatur-Gemälden und Teppichen finden.

Die Abteilung, die die Waffenkammer beherbergt, ist von großer Bedeutung und Wichtigkeit. Hier ausgestellt ist unter anderem eine Auswahl an Schwertern, Dolchen, zweischneidigen Messern, Luntenschlössern und Steinschlossgewehren. Die Griffe der Messer und Schwerter sind in den meisten Fällen aus Silber, Kristall, Elfenbein und manchmal Jade gefertigt. Wie Sie auch sehen werden, sind viele der Waffen in Halbedelsteine und Edelsteine gearbeitet, während andere Emaille tragen. Andere interessante Merkmale sind die Schilder, die aus den harten Häuten der Schildkröten, Nashörner und Büffel gemacht sind, die manchmal graviert und mit Lack verziert wurden, sowie die antiken Schießpulver-Behältnisse aus Tierhorn, Leder, Muschel und mitunter auch geschnitztem Elfenbein.

Gehen Sie weiter zum UNESCO Weltkulturerbe gelisteten Jantar Mantar, das im 17. Jahrhundert von Maharaja Jai Singh II gebaut wurde. Es ist eines der größten und best-erhaltenen Sonnenobservatorien, das je erbaut wurde. In diesem Observatorium werden wissenschaftliche Ausstellungen früher indischer Architektur gezeigt. Staunen Sie über die Tatsache, dass diese alten Werkzeuge, die aus Stein gemeißelt sind, bis heute Eklipsen, die Position astrologischer Standorte, die Zeit und vieles mehr anzeigen können.

Es ist Zeit für das Mittagessen und so speisen wirim Surbhi Restaurant. Das traditionelle Restaurant ist im früheren Palast von Rao Kripa Ram, Premierminister von Sawai Jai Singh, dem Gründer von Jaipur, untergebracht. Das Gebäude ist 300 Jahre alt und zeigt auch die Künste und das Kunsthandwerk von Jaipur. Schlemmen Sie an ein paar indischen Rajasthani-Speisen à la carte, wo Köstlichkeiten in einem Tonofen zubereitet werden. Wenn Sie möchten, können Sie Puppenspiele anschauen und ein Ständchen von den Rajasthani Bhopa-Sängern bekommen, während Sie essen. Begeisterte Leser können durch die Seiten einer umfangreichen Sammlung von Büchern von Rajasthan und Indien blättern. Wie wäre es damit, das sehr interessante Turban Museum zu begehen, das die größte Sammlung von Turbanen der Erde hat?   

Am Abend könnten Sie auf den Luxus Rajasthan Reisen ein paar Stunden damit verbringen, Jaipurs am besten zugänglichste Festung zu erkunden: Das Nahargarh Fort, was direkt die weitläufige Stadt überblickt. Diese Festung wurde 1734 von Maharaja Sawai Jai Singh II in den Aravali-Hügeln gebaut und wurde auch als Tiger Fort bekannt. Weniger überlaufen und spärlicher präsentiert als das großartige Amber (aber auch fast genauso beeindruckend), ist Nahargarh durch eine 20-minütige Fahrt zugänglich und ist wohl der beste Ort, um den Sonnenuntergang über Jaipur zu betrachten. Genießen Sie Ihre Getränke im Dach-Café der Festung, während Sie die umfassende Sicht auf Jaipur beim Sonnenuntergang genießen.

Nach Ihrer Übernachtung in Jaipur und wachen Sie am Morgen frisch gestärkt auf, um für die Fortsetzung Ihrer aufregenden Rajasthan-Tour gerüstetzu sein.

An diesem Morgen reisen wir nach Jodhpur. Dort haben wir eine fantastische Aussicht von der Festung auf die Landschaft. Die Fahrt dauert etwa fünf Stunden. Wie in den anderen Städten, werden Sie die herrlich gebauten alten Gebäude und Tempel bewundern können. Auf dem Weg fahren wir an Rajasthani-Damen in einer Ansammlung von bunten Saris, Armreifen und Fußketten, die ihre Arme und Füße umschließen, vorbei. Aus dem Gesichtspunkt der Mode heißen übrigens die Hosen, die bis zu den Knöcheln reichen und eng anliegen, Jodhpurs und sind nach den Reitern der Stadt Jodhpur benannt.

Wir gehen ins Hotel und nach dem Mittagessen absolvieren wir eine geführte Tour durch die „blaue“ Stadt Jodhpur.

Diese Stadt wird immer noch von den Nachkommen des Maharajas von Jodhpur geführt. Das Mehrangarh Fort wird Ihre Aufmerksamkeit auf sich ziehen, da seine hinreißenden Mauern hoch aufsteigen und die Brillanz und außergewöhnlichen Fähigkeiten seiner Erbauer demonstrieren. Von innen sind die Wände getüncht und es gibt einen Palastkomplex mit einer Verknüpfung von Höfen, die ein Kennzeichen von Gebäuden in Rajput sind. Von besonderem Interesse ist das Lohapol oder das Eisentor, das winzige Handabdrücke (Sati Markierungen) von den Witwen von Maharaja Man Singh hat, die sich in den brennenden Scheiterhaufen stürzten, während er 1843 eingeäschert wurde. Diese Abdrücke ziehen viel Aufmerksamkeit auf sich und es wird rotes Pulver benutzt, um sie zu bedecken. Eine Anzahl von Gebäuden im Inneren der Festung wurden in Museen umgewandelt, die gepflegte Sammlungen von königlichen Sänften, antiken Möbeln, Musikinstrumenten und Kanonen auf den Mauern der Festung beherbergen.

In der Altstadt ist fast jedes Haus blau angemalt und dafür gibt es einen einfachen, aber guten Grund. Das hält die Moskitos fern und kühlt die Häuser von der Hitze der Wüste. Also ja, es ist in der Tat eine blaue Stadt!

Am Nachmittag gehen wir auf die Bishnoi-Dorf-Jeepsafari, was eine aufregende und abenteuerliche Exkursion durch die Wüste um Jodhpur wird. Wir werden auf den Luxus Rajasthan Rundreisen auch eine warme Begegnung mit dem ländlichen Lebensstil der Bishnoi haben. Sie sind ein uralter Stamm vom authentischen arischen Geschlecht von Rajasthan, die Tier- und Pflanzenliebhaber und sehr umweltfreundlich sind. Der Name Bishnoi ist eine Kombination aus zwei Worten; Bish bedeutet 20 und Noi bedeutet 9. Das dient als Erinnerung an die 29 Prinzipien, die sie verfolgen, etwa geduldig und bescheiden zu sein, früh aufzustehen und keine Tiere zu verletzen oder Bäume zu fällen. Während wir weiter reisen, bekommen wir eine Sicht auf einige der Tiere, die hier in der Wildnis Leben; Axishirsche, Chinkara Hirschziegenantilopen (indische Gazelle) und Nilgai, die größten asiatische Antilopen. Besucher der Bishnoi-Gemeinde sind eingeladen ein Teil der verblüffendsten Stammestradition in Rajasthan zu sein; die Opium-Zeremonie mit den Gruppenältesten. Erleben Sie den Lebensstil dieser Gemeinschaft hautnah! Lernen Sie, wie sie arbeiten, leben, sich vergnügen und wie sie dem Land auch etwas zurückgeben. Unser erfahrener und kenntnisreicher Guide ist ein Freund dieser Gemeinschaft und dazu in der Lage, Sie zu den Bishnoi zu begleiten und Ihnen die unverfälschte Erfahrung zu bieten, die Sie sich wünschen.

Am Abend gehen wir zu einem der ältesten indischen Märkte, dem Sadar Basar in Jodhpur. Der Sadar Basar erstreckt sich um den Glockenturm, inmitten von Gemüse- und Gewürzmärkten, Sari-Materialien und Saftverkäufern. Sie können auf diesem Markt fast alles erwerben, von Schmuck bis Bollywood-Filmmusik.. Die Übernachtung erfolgt in Jodhpur.

Deogarh ist ein ruhiger Ort und einer, der keine Top-Besucherattraktion ist, aber eine angenehme Erinnerung daran bietet, warum wir Rajasthan lieben. Es ist ein wunderschöner Ort in den Aravalis, eingehüllt in Felsen, mehrere Seen und Büsche. Das Deogarh Mahal wurde während der Zeit der königlichen Mewar gebaut und wird auch Udaipur-Königreich genannt. Es ist ein riesiger traditioneller Palast, der etwa 2100 Fuß über dem Meeresspiegel liegt. Wie viele der Gebäude, die wir gesehen haben, ist er auch prachtvoll und eine Reflektion der traditionellen Architektur im indischen Stil, die eine Geschichte von Extravaganz und Luxus erzählt. Es ist ein romantischer Ort mit wunderschönen Höfen, Jharokha, Wänden, Kuppeln, riesigen Toren und Türmchen. Die Chundawat-Familie ist der Restaurator dieses Palastes, die immer noch in einigen Bereichen leben und auf ihr authentisches, traditionelles Hotel gebührend stolz sind.

Während wir weiterreisen, machen wir einen Halt in Ranakpur, wo wir die Jain-Tempel von Ranakpur besichtigen. Diese Tempel, nahe Udaipur gelegen, sind wahrhaft spektakulär und eine opulente Sehenswürdigkeit. Das Innere erinnert einen an die bekannteren Dilwara-Tempel in Mount Abu, dochdie Fassade in Ranakpur protzt mit einem Äußeren, das denen in Dilwara überlegen ist. Bei jedem vorhandenen Punkt in diesem Ranakpur- Tempel aus dem 15. Jahrhundert, werden Sie verblüffende Schnitzereien sehen, die Sie bezaubern werden. Eingeschlossen sind Szenen des täglichen Lebens der alten Hausherren, Skulpturen von Jain Tirthankaras, umwerfende Schnitzereien und einige andere fantastische Kreationen. Die extrem detaillierten Designs sind der Beweis, dass die Mönche der Sache gegenüber engagiert und hingegeben waren. Stellen Sie sich 1444 Säulen vor, die 29 separate Säle im Tempel stützen und von denen alle komplett andere Leitmotive und Designs haben. Keine zwei sind gleich und noch surrealer ist, dass sie alle handgemeißelt sind. 

Bei Ankunft in Deogarh erfolgt Ihr Transfer zum Heritage Deogarh Palast Hotel!

Dieses hinreißende honigfarbene Gebäude verfügt über 50 entzückende Palastabteile, die in den verschiedenen Flügeln liegen. Die Steinarbeiten sind mit viel Liebe zum Detail dekoriert und gemeißelt und hölzerne Skulpturen, Marmor und Spiegel sind zudem ein Teil der vortrefflichen Inneneinrichtung. Ihnen werden köstliche Mewari-Küche sowie orientalische und kontinentale Speisen in den Restaurants serviert. Einrichtungen wie Jacuzzis, Swimmingpool, ein Souvenir-Laden und ein Fitnessstudio sind hier allesamt vorhanden. Deogargh Mahal ist für seine historische Sammlung und Miniatur-Gemälde  bekannt und wenn man zwischen Jodhpur und Udaipur reist, ist dies ein fantastischer Ort zur Erholung. 

Die Aktivitäten am Abend können Sie gestalten, wie Sie möchten. Vielleicht möchten Sie durch die Höfe spazieren oder auf die Dächer steigen, um die umgebende Aussicht zu genießen. Vielleicht möchten Sie eher die Sonne beobachten, wenn sie am Horizont untergeht, während Sie auf dem Balkon oder der Dachterrasse verweilen. Sie bekommen auch die Chance, einen Schwatz mit dem freundlichen Besitzer dieses Hauses zu halten und sein Wissen über die Geschichte und das Erbe dieses Palastes zu sammeln. Heute Nacht werden Sie ein wundervolles Abendessen auf der Terrasse genießen und Sie können zusammen mit den vorführenden einheimischen Sängern tanzen und singen.

Sie genießen die Übernachtung im Deogarh Palast.

Am folgenden Morgen stellen wir die Fahrzeuge beiseite und machen eine Naturwanderung, die am Fort Seengh Sagar endet, eine spektakuläre Villa, die auf einer winzigen Insel in der Mitte eines Sees gebaut wurde und dem Deogarh Mahal gehört. Die perfekte Zeit, um aufzustehen und im Land zu sein, um die frische Luft einzuatmen, die Bauern und die Ziegen- und Rinderherden zu beobachten, während sie sich ihren Weg in die Felder bahnen, ist am Morgen. Das Frühstück wird im Fort Seeng Sagar serviert, bevor wir zurück in unser Hotel gehen. Wir machen später einen Spaziergang im Dorf Deogarh und besuchen die Lebensmittelgeschäfte und Märkte, während wir ein Gefühl für die Art und Weise bekommen, wie die Menschen hier leben. Sie werden Frauen, die mit Tontöpfen voller Wasser auf dem Kopf umher laufen, Färber, Töpfer, Schuster und eine Vielzahl von Handwerken und Künstlern bei der Arbeit sehen.

Danach erleben wir Authentizität der etwas anderen Art und fahren mit einem  Zug (dem sogenannten „Monkey Train“) von Khambli Ghat nach Phulad. Der Zug ist seit 1930 kontinuierlich im Einsatz. Er war ein Joint Venture zwischen dem ehemaligen Maharaja von Jodhpur und dem Maharana von Udaipur.

Während der Zugfahrt passiert man Tunnel und das hügelige Gelände der Region Kamlighat mit einem fantastischen Blick auf die wunderschöne Landschaft und die Berge. Alles in allem ist es eine kurze, spaßige Fahrt in einem indischen Zug, der für die Dorfbewohner immer noch ein wichtiges Transportmittel ist. An Bord wird viel gescherzt. Der Zug  wird als Monkey Train bezeichnet, da die Affen irgendwie die Zeiten des Zugs kennen und an den Stationen zusammenkommen, um von den Passagieren gefüttert zu werden. Gelegentlich steigen sie sogar in den Zug ein!

Am Nachmittag fahren wir nach Udaipur, was hauptsächlich für seine herrlichen Paläste und Seen bekannt ist. Unser luxuriöses Hotel in Udaipur überblickt den See Pichola und wir werden um seine Anlage laufen und die wundervolle Umgebung genießen. Sie können hier sogar eine Spa-Behandlung bekommen, wenn Sie möchten.

Nach der Ankunft in Udaipur erfolgt Ihr Transfer zum Hotel. Der Rest der Zeit steht zur freien Verfügung!

Ihre Übernachtung erfolgt in Udaipur.

Wir runden nun unsere Rajsthan-Reise mit einem Besuch im Stadtpalast ab. Gegründet von Maharana Udai Singh II, befindet sich der Udaipur Stadtpalast auf einem Hügel, der eine fantastische Aussicht auf den See Pichola und die Stadt bietet und ohne Zweifel der größte Palast in Rajasthan ist. Die Arbeiten an diesem Gebäude begannen im Jahr 1559 und setzten sich für weitere 450 Jahre fort, da die ursprüngliche Struktur beständig erweitert wurde. Jetzt ist der ganze Komplex ein Gebilde aus 11 Palästen, von denen jeder mit einem Netzwerk aus Gehwegen miteinander verbunden ist. Das Stadtpalast-Museum ist im Hauptteil des Komplexes untergebracht und bildet die Heimat einer Sammlung aus Gemälden, Keramiken, Miniaturen, Emaille-Arbeiten und Antiquitäten. Durch die Palastfenster zu schauen gibt Ihnen auch eine fabelhafte Sicht auf den See Pichola. Die Maharaja-Familie besetzt einen Teil des Palastes, während der dritte Teil in wunderschöne traditionelle Hotels umgewandelt wurde.

Als nächstes besichtigen wir die Kristall-Galerie (Optional). Die Qualität, Vielfalt und Pracht der Udaipur-Sammlung von Kristallen ist unbestreitbar. Diese ist eine der vollständigsten und größten Sammlungen von geschliffenen Osler Glas auf der ganzen Welt und gehört zu den besten unter den Kunstgewerben. Der Großteil der Sammlung wurde 1878 von Maharana Sajjan Singh bestellt und die größeren Stücke wurden Osler 1881 übergeben. In der Galerie werden Sie fantastische Stücke an Kristallgegenständen finden; von Sofa-Sets, Waschschüsseln, Esstischen, Karaffen, Tabletts und Geschirr bis hin zu Parfümflaschen, Kerzenständern und Betten, ist alles dabei. Der wertvollste Besitz der Galerie ist ein Teppich, der mit Juwelen verziert ist und dessen Kunstfertigkeit einzigartig ist.

In der Durbal Hall können Sie auch an einem köstlichen Mittagessen schlemmen, einschließlich internationaler Küche, und die Wärme und Gastfreundschaft des königlichen Mewar genießen. Udaipur ist ein großartiger Ort, um sich dem Shopping hinzugeben. Schlendern Sie die schmalen Straßen neben Kühen entlang und besuchen Sie die charmanten Läden, wo Sie Saris, Blumenketten, Schuhe, Stoffe und Seiden-Kleidungsstücke kaufen können. Nicht zu vergessen die Schuhe mit Pfauen-Motiv, charamnt gefärbte Schals und Armreifen, die Sie lieben werden.

Für ein wenig Erholung können Sie am späten Nachmittag eine Sonnenuntergangs-Bootsfahrt auf dem See Pichola unternehmen, einem der schönsten Seen Indiens. Schauen Sie sich den Sonnenuntergang mit den majestätischen Bergen im Hintergrund an. Geben Sie sich allem hin; Frieden und Gelassenheit auf dem See, während schwarze und weiße Wasservögel nach Fischen tauchen und wo Enten durch das Wasser gleiten. Genießen Sie auf der Rajasthan mit Oberoi Hotels Reise die Sicht auf den Taj Lake Palace und Oberoi Udaivilas; zwei berühmte Hotels, an denen Sie vorbei fahren. Winken Sie den Leuten zu, während Sie ihre Aufgaben erledigen oder an den Ghats des Sees Pichola baden. Am Ende Ihrer Fahrt können Sie ein erfrischendes Getränk im Restaurant auf der Jag Mandir Insel genießen.

Eines der Kennzeichen Ihrer Udaipur Tour ist die Dharohar-Tanzshow (Optional), die jeden Abend um 20.00 Uhr im Bagore-ki-Haveli beginnt. Bei dieser Show sind die Frauen in farbenprächtigen traditionellen Rajasthani Kostümen gekleidet und Sie werden von einigen der erstaunlichsten und energiegeladensten Tänzen, die Sie je gesehen haben, unterhalten werden. Frauen mit acht großen Tontöpfen auf ihren Köpfen tanzen, ohne etwas zu verschütten. Das ist wahrlich erstaunlich! Die Übernachtung erfolgt in Udaipur.

Nun sind wir zum Ende unserer verblüffenden Rajasthan Luxus Rundreise gekommen. Wir besteigen unser Flugzeug nach Delhi. Wenn Ihre Reise abgeschlossen ist, werden wir Sie in ein Flughafen-Hotel bringen, wo wir für Sie Räume arrangiert haben, die Sie auch am Tag nutzen können. Ruhen Sie sich aus, bevor Sie Ihren nächsten Flug nehmen.

Hier endet Ihr Reiseprogramm.

Verlängerungsoption: Badeaufenhalt in Goa

An der indischen Westküste, im Strandparadies Goa, erwartet man Sie im edlen Hotel „Leela Kempinski Goa“, das aus großen, stilecht gestalteten Villen besteht, die romantisch in einem Park verteilt sind. Ihre einzige Entscheidung ist, ob Sie lieber am Strand baden oder dafür die umfangreiche Poolanlage nutzen wollen. Auch die Auswahl der kulinarischen Genüsse fällt nicht leicht, so z.B. im Strandrestaurant „Susegado“, wo Spezialitäten wie der Sundowner Cocktail und ein Seafood-Dinner auf Sie warten.

Indien auf Ihre Weise mit Ihrer Route und Ihrem Reisestil

• Preis basiert auf zwei Personen in einem Doppelzimmer
• Einzelzimmerpreis auf Anfrage / Die Reisepreise sind nicht gültig für Reisen zwischen dem 20. Dezember und dem 5. Januar
• Reisen Sie lieber allein oder möchten Sie mit Begleitung nach Indien kommen? Wir machen Ihnen gern ein Preisangebot für ein Programm, das alle Ihre Wünsche erfüllt!

 
REISEZEITRAUM PREIS PRO PERSON  
April 1, 2024 – März 31, 2025 ab 2495 € (Luxus/5 Sterne) REISE ANFRAGEN
April 1, 2024 – März 31, 2025 ab 4695 € (Luxus/Taj & Oberoi Hotels) REISE ANFRAGEN

Wie wäre es mit einer maßgeschneiderten Reise, die perfekt an ihre Wünsche und Bedürfnisse angepasst ist?

Unsere vorgeschlagenen Reiserouten dienen nur als Beispiele und Vorschläge und können individuell angepasst werden. Etwa kann Ihre Reise verkürzt oder um zusätzliche Ziele oder Sehenswürdigkeiten erweitert werden, die Hotelkategorien können angepasst werden usw. Teilen Sie uns Ihre persönlichen Wünsche mit, damit wir die Reise optimal an Ihre Wünsche anpassen können. Setzen Sie sich mit unseren Experten für eine individuelle Beratung in Verbindung und erhalten Sie ein unverbindliches Reiseangebot. Zudem senden wir Ihnen die Hotelliste zu, damit Sie sich selbst ein Bild von den ausgewählten Hotels im Internet machen können. Wir versprechen Ihnen: ✓Kompetente & freundliche Tour-Guides ✓Erfahrene Fahrer ✓Die besten Hotels ✓24/7 Service.
Sorgenfreies Reisen mit uns, Häufig gestellte Fragen

Kontaktieren Sie uns unter: info@indienrundreisen.de / 0800-1844-586 (gebührenfrei aus Deutschland) / +91-99274-65808 (Telefon Indien und WhatsApp).

Inbegriffene Leistungen

  • 12 Tage Individualreise ab Neu Delhi bis Neu Delhi
  • Ein hochwertiges klimatisiertes Auto mit Fahrer zu Ihrer freien Verfügung während Ihres gesamten Aufenthaltes – Toyota Innova Crsyta
  • Inlandsflug von Udaipur nach New Delhi (Economie Klasse)
  • Tägliches Frühstück
  • 2 Übernachtungen im The imperial, New Delhi (Imperial Zimmer)
  • 1 Übernachtung im The Oberoi Amarvilas, Agra (Zimmer mit dem Blick auf das Taj Mahal)
  • 2 Übernachtungen im The Oberoi Vanyavilas, Ranthambore (Luxury Zelt)
  • 2 Übernachtungen im The Taj Rambagh Palace oder Oberoi Raj Vilas, Jaipur
  • 1 Übernachtung im The Taj Umaid Bhawan, Jodhpur
  • 1 Übernachtung im Deogarh Palast (Suite Room)
  • 2 Übernachtungen im The Taj Lake Palace oder Oberoi Vanya Vilas, Udaipur
  • Mahlzeiten: Frühstück in allen Hotel
  • Elefantenritt bzw. Jeepfahrt zum Amber Fort Jaipur
  • 03 JEEP- SAFARIS in Ranthambore National Park mit Eintritts
  • Bootsfahrt auf Pichola See in Udaipur
  • Rikscha Fahrt oder Bummeln mit einem Guide in der pinken Stadt Jaipur
  • Private Flughafentransfers
  • Besuch des Taj Mahals in Sonnenaufgang exklusiv mit Indienrundrundreisen.de
  • Private Deutschsprachige Reiseleitung / Reisebegleitung während der Tour
  • Alle Eintrittsgelder wie beschrieben im Tourprogramm
  • Kamera- und Videogebühren während der Besichtigungen
  • 2 Mineralwasserflaschen pro Person und Tag
  • Alle Steuern und Gebühren, Parkplatz, zwischenstaatlichen Steuern, etc.

Nicht inbegriffene Leistungen

  • Auslandsflüge
  • Reiserücktrittskosten-, Reisekranken- und Gepäckversicherung
  • Visum-Gebühren
  • Gebühren für Übergepäck. Bei Inlandsflügen in Indien erlauben alle Fluggesellschaften, außer Air India (25kg), ein Maximum von 15 kg pro Person plus 7 kg Handgepäck (nur ein Teil mit einer Abmessung von nicht mehr als 55 cm x 35 cm x 25 cm, inklusive Laptops oder Duty Free Einkaufstaschen). Gebühren für extra Gepäck müssen beim Einchecken am Flughafen bezahlt werden. Die Gebühren für extra Gepäck betragen normalerweise 6 Euro pro Kilo
  • Ausgaben persönlicher Art
  • Mittag- und Abendessen

Zuverlässigen Freund vor Ort

2023

Im November 2022 habe ich mit einer sehr guten Freundin eine Reise durch Rajasthan gemacht. Vikas wurde mir von einer Bekannten wärmstens empfohlen. Ich arbeite selbst seit Jahrzehnten in der Touristik und habe sehr viel Reiseerfahrung. Mein Fazit: Dienstleistung und Servicebereitschaft von indienrundreisen.de sind außergewöhnlich und zu 100% zu empfehlen!

Die Abwicklung ist unkompliziert. Auf Anfragen wurde umgehend und überaus professionell reagiert. Selbst spontane und kurzfristige Buchungswünsche vor Ort für Rantambore Nationalpark, Eintrittskarten Taj Mahal oder Übernachtung in Palasthotels waren kein Problem. Alle Dienstleistungen wurden immer sehr zuverlässig und zu unserer vollsten Zufriedenheit erbracht. Die Preisgestaltung ist absolut transparent und der gute Service jeden Euro wert. (Ich habe mich mit anderen Anbietern „ rumgeschlagen“, teilweise ewig auf Antworten gewartet und dann Basispreise genannt bekommen, bei denen jedes Extra kostet, was am Ende zu weit höheren Endpreisen führt.)

Wir bevorzugen individuelle und spontane Routenplanung vor Ort. Wir wollten Tag für Tag entscheiden, was wir erleben möchten. Ein privater Fahrer schien deshalb genau das Richtige. Der gebuchte PKW war nagelneu. Unser Fahrer Gulab war absolut zuverlässig, hat sich sehr aufmerksam, ja sogar reizend um uns gekümmert und uns absolut sicher durch den berüchtigten indischen Verkehr chauffiert. Ich kann diese sehr komfortable Art der Reise jedem wärmstens empfehlen. Rajasthan war einfach wundervoll, atemberaubend, unvergleichlich!

Gegen Ende der Reise wurde ich leider sehr krank. Sofort hat sich Vikas um beste medizinische Versorgung im renommiertesten Krankenhaus der Region gekümmert. Er hat mir sogar extra einen deutsch sprechenden Mitarbeiter geschickt, der mich betreut und begleitet hat. Es war fast ein bisschen, als hätte man einen zuverlässigen Freund vor Ort.

Avatar for Marion Friedrich
Marion Friedrich
Verifiziert

Fantastische Rundreise & Badeurlaub

2019

An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich bei Vikas von indienrundreisen.de bedanken. Bereits die Vorbereitung und Planung der Reise erfolgte sehr professionel und mit vielen Tipps, wie unsere Reise noch schöner werden könnte.

Und auch vor Ort konnten wir nicht klagen. Alle Hotels, die uns empfohlen wurden, entsprachen unseren Erwartungen oder haben sie gar übertroffen! Madan, unser Fahrer, hat uns zuverlässig und sicher von einer Stadt zur nächsten gebracht, dabei immer auf unsere Wünsche eingegangen und hat uns auf Sachen aufmerksam gemacht – wir haben uns sehr wohl bei ihm gefühlt und möchten auch ihm nochmal danken.

In jeder Stadt trafen wir auf einen Reiseleiter, die unser Programm durch ihr Wissen bereichert haben (deutsch und englisch), wodurch die Tage „wie im Fluge“ vergangen sind und wir viele Eindrücke und Fotos mitnehmen konnten. Klasse war auch, dass auch während der Rundfahrten / Führungen immer auf spontane Wünsche eingegangen wurde.

Alles in allem waren wir mit unserer Rundreise mehr als zufrieden und können Vikas und sein Team nur weiterempfehlen!!

Auch der Abschluss in Goa (Transfer, Hotel) verlief reibungslos und lieferte uns noch schöne Tage am Strand, wo wir von unserer tollen Reise träumen konnten.

Wer eine individuelle Rundreise buchen möchte, ist hier wirklich gut aufgehoben!!

Avatar for Daniela Brown, Nürnberg, Deutschland
Daniela Brown, Nürnberg, Deutschland
Verifiziert

Tolle Reise

2018

Die von mir und meiner Frau über Indienrundreisen.de gebuchte Rundreise „Einblicke des Rajasthans“ fand in der ersten Januarwoche 2017 statt. Sie führte uns per Auto von Delhi über Agra, Jaipur, Jodhpur nach Udaipur, von wo wir am letzten Abend nach Delhi zurückflogen. Dort verbrachten wir – vor unserem Rückflug nach Deutschland – eine weitere Nacht in einem nahegelegenen Hotel.

Die Reise war bestens organisiert. Wir erhielten im Vorfeld umfangreiche Informationen und eine ausführliche Reisebeschreibung. Besonders hat uns gefreut, dass Direktor Vikas Agarwal sehr flexibel, rasch und kompetent auf unsere recht kurzfristigen Änderungswünsche zur Reiseroute einging. Bei Ankunft erhielten wir das Flugticket sowie die Voucher zu unseren fünf erstklassigen Hotels. Dabei wurde der etwas niedrigere Komfort in den beiden Heritage Hotels in Jodhpur und Udaipur durch ihre grandiose Lage und einen besonderen indischen Flair mehr als ausgeglichen.

Für unsere gesamte Fahrt stand uns ein sehr bequemes, gut ausgestattetes Fahrzeug mit einem hervorragenden Fahrer zur Verfügung. Er war stets äußerst pünktlich, freundlich und zuvorkommend, und seine Fahrkünste konnten wir in den quirligen Innenstädten und den engen Dörfern auf der Strecke nur bewundern. Trotz des sehr ambitionierten Zeitplans erreichten wir im Wesentlichen alle gesteckten Reiseziele: Wir besichtigten viele einmalige, historische Kulturstätten wie das Taj Mahal, die gewaltigen Agra, Amber, Mehrangarh und Kumbalgarh Forts der Moguln und Rajput-Könige sowie deren Stadtpaläste in Jaipur und Udaipur. Vor Ort begleitete uns jeweils ein örtlicher, deutschsprachiger Reiseführer, der sich auch um alle Eintrittskarten kümmerte.

Darüber hinaus konnten wir vielfältige Eindrücke über das Land und die freundlichen Menschen in Indien gewinnen. Dazu trugen nicht zuletzt zwei freundliche Einladungen zum Abendessen bei Herrn Agarwal und unserem Reisebegleiter in Jaipur bei. Dafür noch einmal unser herzlicher Dank.

Insgesamt verbrachten wir eine erlebnisreiche Woche in Rajasthan mit einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis. Ich werde die Reise in bester Erinnerung behalten und kann die Reisegesellschaft Indien Rundreisen wärmstens empfehlen.

Avatar for Clemens Markett, Deutschland
Clemens Markett, Deutschland
Verifiziert

Unser Programm war sehr abwechslungsreich und verlief ohne Probleme

2012

Wir erlebten eine wunderbare Reise, die uns sehr beeindruckte. Unser Programm war sehr abwechslungsreich und verlief ohne Probleme.

Ihr Engagement und Ihr Erreichbarkeit rund um die Uhr, bei Wünschen oder Änderungen während der Reise, waren großartig und sicher nicht selbstverständlich. Dafür ein ganz großes Dankeschön an Sie!

Das Taj Mahal früh am Morgen zu besuchen, um die großen Menschenmengen vermeiden, war eine sehr gute Empfehlung. Die Ruhe und die Stimmung zum Sonnenaufgang sind einfach faszinierend.

Für die tollen Erlebnisse und die unvergesslichen Eindrücke, die wir sammeln durften, sind wir sehr dankbar.

Wir werden Sie sehr gern weiterempfehlen.

Avatar for Michael Bellinghousing, Deutschland
Michael Bellinghousing, Deutschland
Verifiziert

Wir danken Ihnen und allen die an unserer Reise Anteil hatten für die wunderschönen, spannenden und unvergesslichen Tage in Indien

2011

Lieber Vikas,

die Heimat (-1° C, Schnee, grau) hat uns wieder … wir hoffen jedoch unsere Entspannung und Erholung in die Weihnachtstage hinüber zu retten

Wir danken Ihnen und allen die an unserer Reise Anteil hatten für die wunderschönen, spannenden und unvergesslichen Tage in Indien. Es hat alles wunderbar geklappt – ausnahmslos alle Fahrer und Guides waren freundlich, kompetent, zuverlässig und Sie haben die Fäden perfekt zusammengehalten! Wir werden keine Gelegenheit auslassen Sie weiterzuempfehlen!

Nochmals vielen Dank und herzliche Grüße!

Markus Nieroda und Ina

Avatar for Markus Nieroda und Ina, Deutschland
Markus Nieroda und Ina, Deutschland
Verifiziert

Um eine Liste der für diese Tour ausgewählten Hotels zu erhalten, senden Sie uns bitte eine E-Mail an info@indienrundreisen.de

rajasthan rundreise mit pushkar kamelfest fair

Ähnliche Reisen, die Ihnen gefallen könnten

ab 2735 € pP Indien

Indien Tiger Luxusreise – Reise durch Indiens Top-Tigerreservate: Besuchen Sie Tadoba, Pench, Kanha und Bandhavgarh und Pench mit Optionaler VERLÄNGERUNGSTOUR – RANTHAMBORE-NATIONALPARK

Reiseart: Budget bis Luxus Kulturreise Privatreise Sie besichtigen:

Neu-Delhi/Mumbai – Flug nach Nagpur – Tadoba National Park/Andhari Tiger Reserve – Pench-Tiger-Reservat – Kanha-Nationalpark – Bandhavgarh-Nationalpark – Jabalpur – Neu-Delhi/Mumbai (Rückflug) / Optionale Verlängerung zum Ranthambore-Nationalpark und Agra (Taj Mahal und Rotes Fort) – Neu-Delhi

14-19 Tage 13-18 Nächte
ab 2595 € pP Indien

Das Beste von Kaschmir und Ladakh – eine Reise durch den Himmel

Reiseart: Budget bis Luxus Kulturreise Privatreise Sie besichtigen:

Flug von Neu-Delhi nach Srinagar, Kashmir – Gulmarg – Pahalgam – Sonamarg – Kargil – Lamayuru-Kloster – Likir Gompa – Sangam am Zusammenfluss von Zanskar und Indus – Magnetic Hill – Leh – Hemis-Kloster – Thiksey-Kloster – Leh-Palast – Shanti Stupa – Khardung-La-Pass – Nubra-Tal – Diskit – Hundar – Ausflug zum Dorf Turtuk – Pangong-See, Merak – Flug von Leh nach Neu Delhi

13 Tage 12 Nächte
Indien

Das Beste aus Nord- und Südindien: Kombinierte Rundreise in 4 Wochen

Reiseart: Budget bis Luxus Kulturreise Privatreise Sie besichtigen:

Alt and Neu Delhi ➜ Udaipur ➜ Ranakpur ➜ Jodhpur ➜ Deogarh ➜ Jaipur ➜ Ranthambore Tigerreservat ➜ Agra ➜ Fatehpur Sikri ➜ Orchha ➜ Khajuraho ➜ Varanasi (Ganges) ➜ Chennai ➜ Kanchipuram ➜ Mamallapuram ➜ Tanjore (Thanjavur) ➜ Trichy ➜ Chettinad ➜ Madurai ➜ Munnar ➜ Thekkady (Periyar Tigerreservat) ➜ Alleppey (Houseboat Kerala Backwaters) ➜ Kumarakom ➜ Mararikulam Strand ➜ Kochi ➜ Chennai/Mumbai

28 Tage 27 Nächte
ab 3295 € pP Indien

Luxus Nordindien Reise: Eine Abwechslungsreiche Reise durch Rajasthan + Taj Mahal + Palasthotels + Tiger Nationalpark + Khajuraho und Varanasi (Ganges) + optional Badeverlängerung in Goa

Reiseart: Budget bis Luxus Kulturreise Privatreise Sie besichtigen:

Neu Delhi – Udaipur – Deogarh – Jodhpur – Ranakpur Jain Tempel – Jaipur – Ranthambore Nationapark (Jeep safari) – Fatehpur Sikri – Agra (Taj Mahal und Rote Fort) – mit dem Zug nach Jhansi – Orchha – Khajuraho – Varanasi (Ganges) – Neu Delhi

16 Tage 15 Nächte
ab 2495 € pP Indien

Luxus Südindien-Rundreise (Kultur + Strand)

Reiseart: Luxusreise Sie besichtigen:

Chennai / Kanchipuram / Mahabalipuram (Mamallapuram) / Tanjore (Thanjavur) / Chettinad Region / Madurai / Munnar / Alleppey (Hausboot durch Backwaters) / Mararikulam Strand / Kochi (Cochin)

14 Tage 13 Nächte
ab 2735 € pP Indien

Indien Tiger Luxusreise – Reise durch Indiens Top-Tigerreservate: Besuchen Sie Tadoba, Pench, Kanha und Bandhavgarh und Pench mit Optionaler VERLÄNGERUNGSTOUR – RANTHAMBORE-NATIONALPARK

Reiseart: Budget bis Luxus Kulturreise Privatreise Sie besichtigen:

Neu-Delhi/Mumbai – Flug nach Nagpur – Tadoba National Park/Andhari Tiger Reserve – Pench-Tiger-Reservat – Kanha-Nationalpark – Bandhavgarh-Nationalpark – Jabalpur – Neu-Delhi/Mumbai (Rückflug) / Optionale Verlängerung zum Ranthambore-Nationalpark und Agra (Taj Mahal und Rotes Fort) – Neu-Delhi

14-19 Tage 13-18 Nächte
ab 2795 € pP Nepal

Indien & Nepal: Kombinierte Rundreise – Das Beste in 19 Tagen

Reiseart: Budget bis Luxus Kulturreise Privatreise Sie besichtigen:

Neu Delhi – Jaipur – Ranthambore Nationalpark – Abhaneri Stufenbrunnen – Geisterstadt Fatehpur Sikri – Agra – Khajuraho – Orchha – Varanasi (Ganges) – Sarnath – Lumbini – Chitwan Nationalpark – Pokhara – Kathmandu

19 Tage 18 Nächte
ab 1625 € pP Indien

Rajasthan Rundreise mit Pushkar Festival 2024

Reiseart: Budget bis Luxus Kulturreise Privatreise Sie besichtigen:

Neu-Delhi – Mandawa (Shekhawati Region) – Khimsar Fort Palast Hotel – Jodhpur – Udaipur – Pushkar Kamel Markt (Pushkar Fair) – Jaipur – Fatehpur Sikri – Agra (Taj Mahal & Rote Fort) – Neu-Delhi

13 Tage 12 Nächte
ab 1795 € pP Indien

Impressionen aus Indien

Reiseart: Budget bis Luxus Kulturreise Privatreise Sie besichtigen:

Mumbai ➜ Aurangabad (Höhlen von Ajanta & Ellora) ➜ Indore ➜ Mandu ➜ Maheshwara & Omkareshwar ➜ Ujjain ➜ Bhopal ➜ Bhimbetka Höhlen und Bhojpur ➜ Jhalawar ➜ Rawatbhata ➜ Bundi ➜ Chittorgarh ➜ Mumbai oder Delhi

13 Tage 12 Nächte
ab 2395 € pP Indien

Rajasthan Intensiv: Auf den Spuren der Maharadscha

Reiseart: Budget bis Luxus Kulturreise Privatreise Sie besichtigen:

Neu Delhi ➜ Jaipur ➜ Agra (Taj Mahal & Rote Fort) ➜  Geister Stadt Fatehpur Sikri ➜  Abhaneri Stufenbrunnen + Chand Baori Dorf ( Erleben Sie das Dorfleben in Indien)  ➜ Jaipur ➜ Nawalgarh (Shekhawati region einschließlich Mandawa & Fatehpur) ➜ Bikaner ➜ Deshnoke (Ratten-Tempel) ➜ Jaisalmer (Sam Dunes (Wüste) ➜ Osian Tempel ➜ Luni (Jodhpur and Bishnoi Dorf) ➜ Mount Abu ➜ Kumbalgarh Fort (UNESCO) ➜  Ranakpur Jain Tempel ➜  Udaipur ➜ Chittorgarh Zitadelle (UNESCO) ➜ Bundi ➜ Pushkar ➜ Alwar ➜ Neu Delhi ➜ Goa (Optional) ➜ Neu Delhi 

20 Tage 19 Nächte
ab 1395 € pP Indien

Holi Festival Indien Tour – März 2024 – Berühmtes Holi Farbfest in Vrindavan & Pushkar

Reiseart: Budget bis Luxus Kulturreise Privatreise Sie besichtigen:

Neu Delhi – Mathura und Vridavan (lathmar holi feiern) – Agra (Taj Mahal und Rote Fort) – Jaipur – Pushkar (Holi-Farbfest) – Jodhpur – Deogarh Palast Hotel oder Sardargarh Fort Palast Hotel – Ranakpur Jain Tempel – Udaipur – Neu Delhi / Mumbai

12 Tage 11 Nächte
ab 2245 € pP Indien

Top-Reiseziele in Rajasthan, mit Aufenthalt im Palasthotel, Besichtigung des Taj Mahal + Goa Badeverlängerung

Reiseart: Budget bis Luxus Kulturreise Luxusreise Privatreise Sie besichtigen:

Alt- und Neu-Delhi ➜ Jaipur ➜ Jodhpur ➜ Ranakpur ➜ Udaipur ➜ Sardargarh Heritage Palasthotel ➜ Bundi ➜ Ranthambhore Nationalpark ➜ Agra (Taj Mahal und Rotes Fort) ➜ Neu-Delhi ➜ Flug nach Goa (Strandurlaub) ➜ Neu-Delhi/Mumbai

18 Tage 17 Nächte
ab 2875 € pP Indien

Abwechslungsreiche Reise durch Nordindien – Rajasthan mit Palasthotels, Taj Mahal, Tiger & Varanasi

Reiseart: Budget bis Luxus Kulturreise Privatreise Sie besichtigen:

Neu-Delhi – Alsisar & Ramgarh (Shekhawati Region) – Khimsar Heritage Palast Hotel – Jodhpur (Blaue Stadt) – Ranakpur Jain Tempel – Udaipur – Chittorgarh – Kota Palast Hotel – Jaipur – Ranthambore Nationalpark – Fatehpur Sikri – Agra (Taj Mahal und Rote Fort) – Orchha – Khajuraho – Varanasi (Ganges) – Neu Delhi

17 Tage 16 Nächte
ab 1430 € pP Indien

Ihre Nordindien-Rundreise – Das beste von Nordindien

Reiseart: Budget bis Luxus Kulturreise Privatreise Sie besichtigen:

Alt und Neu Delhi / Samode Dorf / Jaipur / Fatehpur Sikri / Agra / Gwalior / Orchha / Khajuraho / Varanasi (Ganges und Buddhismus)

13 Tage 12 Nächte
ab 1150 € pP Indien

Indien Rundreise mit Haridwar und Rishikesh – Kultur + Spiritualität + Yoga

Reiseart: Budget bis Luxus Kulturreise Privatreise Sie besichtigen:

Neu Delhi – Haridwar – Rishikesh – Neu-Delhi – Agra (Taj Mahal und Rote Fort) – Fatehpur Sikri – Jaipur – Neu Delhi

12 Tage 11 Nächte
ab 1625 € pP Indien

Rajasthan Rundreise mit Pushkar Festival 2024

Reiseart: Budget bis Luxus Kulturreise Privatreise Sie besichtigen:

Neu-Delhi – Mandawa (Shekhawati Region) – Khimsar Fort Palast Hotel – Jodhpur – Udaipur – Pushkar Kamel Markt (Pushkar Fair) – Jaipur – Fatehpur Sikri – Agra (Taj Mahal & Rote Fort) – Neu-Delhi

13 Tage 12 Nächte
ab 1795 € pP Indien

Impressionen aus Indien

Reiseart: Budget bis Luxus Kulturreise Privatreise Sie besichtigen:

Mumbai ➜ Aurangabad (Höhlen von Ajanta & Ellora) ➜ Indore ➜ Mandu ➜ Maheshwara & Omkareshwar ➜ Ujjain ➜ Bhopal ➜ Bhimbetka Höhlen und Bhojpur ➜ Jhalawar ➜ Rawatbhata ➜ Bundi ➜ Chittorgarh ➜ Mumbai oder Delhi

13 Tage 12 Nächte
ab 2395 € pP Indien

Rajasthan Intensiv: Auf den Spuren der Maharadscha

Reiseart: Budget bis Luxus Kulturreise Privatreise Sie besichtigen:

Neu Delhi ➜ Jaipur ➜ Agra (Taj Mahal & Rote Fort) ➜  Geister Stadt Fatehpur Sikri ➜  Abhaneri Stufenbrunnen + Chand Baori Dorf ( Erleben Sie das Dorfleben in Indien)  ➜ Jaipur ➜ Nawalgarh (Shekhawati region einschließlich Mandawa & Fatehpur) ➜ Bikaner ➜ Deshnoke (Ratten-Tempel) ➜ Jaisalmer (Sam Dunes (Wüste) ➜ Osian Tempel ➜ Luni (Jodhpur and Bishnoi Dorf) ➜ Mount Abu ➜ Kumbalgarh Fort (UNESCO) ➜  Ranakpur Jain Tempel ➜  Udaipur ➜ Chittorgarh Zitadelle (UNESCO) ➜ Bundi ➜ Pushkar ➜ Alwar ➜ Neu Delhi ➜ Goa (Optional) ➜ Neu Delhi 

20 Tage 19 Nächte
ab 1395 € pP Indien

Holi Festival Indien Tour – März 2024 – Berühmtes Holi Farbfest in Vrindavan & Pushkar

Reiseart: Budget bis Luxus Kulturreise Privatreise Sie besichtigen:

Neu Delhi – Mathura und Vridavan (lathmar holi feiern) – Agra (Taj Mahal und Rote Fort) – Jaipur – Pushkar (Holi-Farbfest) – Jodhpur – Deogarh Palast Hotel oder Sardargarh Fort Palast Hotel – Ranakpur Jain Tempel – Udaipur – Neu Delhi / Mumbai

12 Tage 11 Nächte
ab 2245 € pP Indien

Top-Reiseziele in Rajasthan, mit Aufenthalt im Palasthotel, Besichtigung des Taj Mahal + Goa Badeverlängerung

Reiseart: Budget bis Luxus Kulturreise Luxusreise Privatreise Sie besichtigen:

Alt- und Neu-Delhi ➜ Jaipur ➜ Jodhpur ➜ Ranakpur ➜ Udaipur ➜ Sardargarh Heritage Palasthotel ➜ Bundi ➜ Ranthambhore Nationalpark ➜ Agra (Taj Mahal und Rotes Fort) ➜ Neu-Delhi ➜ Flug nach Goa (Strandurlaub) ➜ Neu-Delhi/Mumbai

18 Tage 17 Nächte
ab 2875 € pP Indien

Abwechslungsreiche Reise durch Nordindien – Rajasthan mit Palasthotels, Taj Mahal, Tiger & Varanasi

Reiseart: Budget bis Luxus Kulturreise Privatreise Sie besichtigen:

Neu-Delhi – Alsisar & Ramgarh (Shekhawati Region) – Khimsar Heritage Palast Hotel – Jodhpur (Blaue Stadt) – Ranakpur Jain Tempel – Udaipur – Chittorgarh – Kota Palast Hotel – Jaipur – Ranthambore Nationalpark – Fatehpur Sikri – Agra (Taj Mahal und Rote Fort) – Orchha – Khajuraho – Varanasi (Ganges) – Neu Delhi

17 Tage 16 Nächte
ab 2895 € pP Indien

Rajasthan Intensiv + Entspanntes Kerala (3 Wochen)

Reiseart: Budget bis Luxus Kulturreise Privatreise Sie besichtigen:

Neu Delhi – Agra (Taj Mahal & Rote Fort) – Fatehpur Sikri – Jaipur – Alsisar Palast Hotel – Bikaner – Deshnok (Rattentempel) – Jaisalmer – Jodhpur – Ranakpur jain Tempel – Kumbalgarh Fort – Udaipur – Kochi – Hausboot (Backwaters) – Periyar Tigerreservat – Madurai (Meenakshi Tempel) – Munnar (Teeplantage) – Marari Strand – Kochi – Rückflug

23 Tage 22 Nächte
ab 1795 € pP Indien

Indien Rundreise 14 tage – Eine Reise durch Rajasthan

Reiseart: Luxusreise Sie besichtigen:

Die Reiseroute der Rajasthan Rundreise besteht aus den folgenden Reisezielen – Alt und Neu Delhi, Agra, Fatehpur Sikri, Jaipur, Bikaner, Jaisalmer, Jodhpur, Deogarh Mahal (Palasthotel), Udaipur

14 Tage 13 Nächte
ab 4040 € pP Indien

Der Palast auf Rädern (Palace on Wheels)– erleben Sie das kulturelle Erbe von Rajasthan an Bord von einem der zehn schönsten Luxuszüge der Welt

Reiseart: Budget bis Luxus Kulturreise Privatreise Sie besichtigen:

Neu Delhi ➜ Jaipur ➜ Sawai Madhopur (Ranthambhore Tiger Nationalpark) ➜ Chittorgarh ➜ Udaipur ➜ Jaisalmer ➜ Jodhpur ➜ Bharatpur (Keoladeo Vogelnationalpark) ➜ Agra ➜ Neu Delhi

8 Tage 7 Nächte
Indien

Entspannte Indien Rundreise Rajasthan – No Rush-Tour mit Aufenthalt in Palasthotels

Reiseart: Budget bis Luxus Kulturreise Privatreise Sie besichtigen:

Neu Delhi – Agra (Taj Mahal und Rote Fort) – Keoladeo Vogelschutzgebiet – Abhaneri Stufenbrunnen – Jaipur – Jaisalmer (Flug) – Jodhpur – Deogarh Palast Hotel + Rural Zugfahrt – Udaipur – Bhainsrorgarh Fort Palast Hotel – Bundi – Mathura & Vrindavan (Zugfahrt) – Neu Delhi

18 Tage 17 Nächte

Meine Reise planen

[contact-form-7 id="1787" title="Book Now Form" html_id="tour_booking"]